Wieder Nonstopflug von Mannheim nach Berlin

0

Seit dem 10. März 2014 gibt es wieder regelmäßig Flüge von Mannheim nach Berlin. Seit Anfang 2012 gibt es keine Flugverbindung mehr zwischen Mannheim und Berlin. Nun haben sich Unternehmen aus der Rhein-Neckar-Region zusammengeschlossen, um die Route in die deutsche Hauptstadt wiederzubeleben.

Dornier 328 der MHS Aviation im Look der Rhein-Neckar Air © Rhein-Neckar Air GmbH

Dornier 328 der MHS Aviation im Look der Rhein-Neckar Air
© Rhein-Neckar Air GmbH

So wurde wieder eine direkte Linienverbindung vom City Airport in die Hauptstadt eingerichtet. Es ist eine neue Rhein-Neckar Air (RNA) gegründet wurden. Diese will montags bis freitags jeweils am Vormittag und Abend Flüge an die Spree anbieten. RNA ist nur für die Vermarktung der neuen Verbindung zuständig, denn für den Betrieb werden Flugzeuge von MHS Aviation in München inklusive des Cockpit- und Kabinenpersonals gechartert. Die Gesellschaft MHS Aviation in München betreibt 32-sitzige Turboprop-Maschinen vom Typ Dornier 328. Für die Kunden tritt allerdings ausschließlich RNA als Vertragspartner auf.

Für die Wiederaufnahme der Fluglinie haben sich nun mehrere Unternehmen aus dem Rhein-Neckar-Gebiet zusammengetan. «Die Nachfrage nach einer Linienflugverbindung ist nach wie vor sehr groß», erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende der Rhein-Neckar Flugplatz GmbH, Bürgermeister Michael Grötsch. „Der City Airport erhält mit der Berlin-Linie eine attraktive und zukunftsfähige Perspektive. Die Verbindung wird dazu beitragen, das wirtschaftliche Ergebnis der Rhein-Neckar Flugplatz GmbH nachhaltig und strukturell zu verbessern“, ergänzt Reinhard Becker, Geschäftsführer der Rhein-Neckar Flugplatz GmbH (RNF).

Unternehmen fördern Rhein-Neckar Air GmbH als Betreibergesellschaft

Um die Wiederaufnahme der Route nach Berlin zu ermöglichen, haben sich mehrere Unternehmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar zusammengeschlossen. Mit der Vermarktung der Flugtickets wird die neu gegründete Rhein-Neckar Air GmbH (RNA) beauftragt. Die RNA hat zum Betrieb der Linie Dornier 328 der MHS Aviation gechartert. Sie fliegt im Auftrag der RNA und stellt das Cockpit- und Kabinenpersonal. Gegenüber den Kunden tritt ausschließlich die RNA als Vertrags- und Ansprechpartner auf.

Quelle und Foto: Airliner.de

Share.

About Author

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal im als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels.

Leave A Reply

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)