Große Oper zwischen See und Bergen

0

Auf der größten Seebühne der Welt im österreichischen Bregenz am Bodensee wird vom 20. Juli bis 21. August 2016 die Oper Turandot von Giacomo Puccini gespielt. Ein Besuch der Festspiele, die dieses Jahr ihr 70-jähriges Bestehen feiern, lässt sich dabei gut mit einem Wochenende im Bregenzerwald kombinieren. Die Tourismusverbände bieten zudem spezielle „Festspielpakete“ an.

Bregenzer Festspiele, Foto moodley Anja Köhler

Bregenzer Festspiele, Foto moodley Anja Köhler

Sommerzeit ist Festspielzeit: Aber nicht nur in Bayreuth und Salzburg erklingen weltbekannte Opern, auch Bregenz bringt wieder musikalischen Hochgenuss auf die größte Seebühne der Welt. Am 20. Juli beginnt die zweite Spielzeit der Oper Turandot von Giacomo Puccini, die bis zum 21. August wieder rund 200.000 Besucher zum Festspielhaus am Bodensee ziehen wird. Besonderer Blickfang wird dabei das außergewöhnliche Bühnenbild sein. Regisseur Marelli, der in Personalunion als Bühnenbildner tätig war, ließ eine 72 Meter lange Chinesische Mauer in den See stellen – mit einem Gewicht von 335 Tonnen.

Turandot, Foto Bregenzer Festspiele

Turandot, Foto Bregenzer Festspiele

Die komplette Bühne ist auf 119 Holzpfählen im See errichtet – im Zentrum eine multifunktionale Drehbühne. Kein Vergleich mehr zu den Anfängen der Festspiele, die dieses Jahr ihr 70-jähriges Bestehen feiern. Was im August 1946 als Bregenzer Festwoche auf zwei Kieskähnen als improvisierte Bühne mit dem Spiel auf dem See begann, entwickelte sich in sieben Jahrzehnten zum renommierten internationalen Festival. Sogar James Bond wurde auf die preisgekrönten Opernkulissen aufmerksam und jagte in „Ein Quantum Trost“ durch das Festspielareal.

Schon am Tag zieht die beeindruckende Bühnenkonstruktion bei einem Spaziergang oder bei einer Schiffstour von der Bregenzer Bucht über den Bodensee alle Blicke auf sich. Wenn dann aber die Sonne im Bodensee versinkt und die Lichter rund um das Ufer erglühen, erwacht das Bühnenbild erst zum Leben. Spektakuläre Licht- und Farbeffekte, Videosequenzen sowie Feuerkünstler und riesige Wasserfontänen entfachen bei Nacht eine zauberhafte Atmosphäre. Drachen, Lampions und vor allem die riesige Terracotta-Armee mit ihren 200 Kriegern entführen die fast 7000 Besucher auf der Tribüne in eine magische fernöstliche Welt.

Bregenzerwald Blick auf Schwarzenberg, Foto Popp Hackner Vorarlberg Tourismus

Bregenzerwald Blick auf Schwarzenberg, Foto Popp Hackner Vorarlberg Tourismus

Wenn dann ein leichter Wind vom Bodensee herüber weht, der Blick über die nahen Alpengipfel schweift, eine Entenfamilie leise schnatternd ihre Bahnen um die Bühne zieht und die berühmte Arie „Nessun dorma“ erklingt, weiß man wieso eine Opernvorstellung unter freiem Himmel so ein faszinierendes Erlebnis ist.

Pfänderbahn Blick auf Bregenz und Bodensee, Foto Otmar Heidegger Archiv Pfänderbahn AG

Pfänderbahn Blick auf Bregenz und Bodensee, Foto Otmar Heidegger Archiv Pfänderbahn AG

Am besten kombiniert man seinen Festspielbesuch mit einem verlängerten Aufenthalt in Bregenz und im nur etwa eine Stunde Autofahrt entfernten Bregenzerwald. Spezielle Festspielpakete der Tourismusverbände verbinden Kulturgenuss mit Erholung in der einzigartigen Natur des Bregenzerwalds. Es gibt zahlreiche Freizeit-, Sport- und Wellnessangebote. Bregenz bietet neben schönen Einkaufsmöglichkeiten, auch eine tolle Gastronomieszene und interessante Museen. Ein Muss ist natürlich eine Schiffstour über den See sowie eine Fahrt auf den Pfänder, um den atemberaubenden Rundblick über den Bodensee und die Berge zu genießen.

Unbedingt sollte man im Bregenzerwald einen Abstecher zum Frauenmuseum in Hittisau machen. Es ist das einzige Frauenmuseum Österreichs. Es zeigt wechselnde Ausstellungen, die eine frauenrelevante Thematik aus den Bereichen Geschichte, Kunst, Architektur, Sozialgeschichte, Ethnologie und Handwerk durchleuchten. Bis zum 26. Oktober ist dort noch die Ausstellung „Ich, am Gipfel!“ – eine kulturhistorische Annäherung an die Frauenalpingeschichte zu sehen. Informationen unter www.frauenmuseum.at Die Autorin wurde von Österreich Werbung unterstützt.

Sunset Stufen in Bregenz, Foto Vorarlberg Lines

Sunset Stufen in Bregenz, Foto Vorarlberg Lines

Infokasten

Festspiele
Die Bregenzer Festspiele finden von 20. Juli bis 21. August statt, Tickets und Informationen unter www.bregenzerfestspiele.com sowie Telefon 0043 5574 4076.

Führungen
Ab 20. Juli finden täglich von 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr stündlich Führungen hinter die Kulissen des Festspielhauses statt.

Jubiläum
Begleitend zu einer Ausstellung im Vorarlberg Museum blickt die Broschüre „Vom Kieskahn zur Opernbühne im See“ auf die Geburtsstunde des Festivals zurück. Dokumente, Fotos und kurze Textbeiträge beleuchten die wesentlichen Momente der 70-jährigen Festspielgeschichte von den Anfangsjahren bis zur heute bestehenden Neu-Konzeption der Bregenzer Festspiele Mitte der 1980er Jahre.

Bregenz
Zur einen Seite der Bodensee, zur anderen die Berge. Einerseits der entspannte Rhythmus einer Kleinstadt mit 28.000 Einwohnern, andererseits das lebendige Kulturangebot von internationalem Rang. Diese Mischung, dieses besondere Flair prägt die Vorarlberger Landeshauptstadt. Alle Attraktionen in und um Bregenz findet man hier www.bregenz.travel/

Pfänder
Der einzigartige Rundblick über den gesamten Bodensee und 240 Alpengipfel Österreichs, Deutschlands und der Schweiz macht den Pfänder bei Bregenz zum berühmtesten Aussichtspunkt der Region. In Großraumkabinen schwebt man zur Bergstation auf 1064 Meter. www.pfaenderbahn.at/de/

Schiffstour
Einstündige Rundfahrt mit Ufererklärung in der Bregenzer Bucht. Infos unter www.vorarlberg-lines.at/de/rundfahrten/bregenzer-bucht-1

Übernachten
Das 4-Sterne Hotel Schwärzler in Bregenz liegt mitten im Grünen und gleichzeitig nur 20 Gehminuten von der Altstadt entfernt. http://schwaerzler.s-hotels.com/

Die Bregenzer Festspiele besuchen und im Bregenzerwald wohnen: Der Bregenzerwald Tourismus hat attraktive Festspielpakete zusammengestellt. Alles dazu unter www.bregenzerwald.at/s/de/package-bregenzer-festspiele
Hoteltipp: Das Sonne Lifestyle Resort in Mellau im Bregenzerwald. www.sonnemellau.com

Weitere Informationen unter www.bregenzerwald.at und www.vorarlberg.travel/

Extra-Tipp
Schubertiade
Vom 23.- 31. August findet die Schubertiade in Schwarzenberg im Bregenzerwald statt. International bekannte Interpreten und Ensembles gestalten über 50 Liederabende und Konzerte. Die Schubertiade gilt als bedeutendstes Schubert-Festival der Welt und feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Im Package des Tourismusverbands Bregenzerwald inkludiert sind drei Konzertkarten, die Übernachtungen sowie Tickets für den Schubertiade Shuttle-Bus. Weitere Infos www.schubertiade.at

Share.

About Author

Antonia Kasparek

Antonia Kasparek liebt das Inselfeeling – ob in der Karibik, am Indischen Ozean, Mittelmeer oder in Norddeutschland. Eine besondere Vorliebe hat sie auch für Südeuropa, Asien und den USA. Die Reisejournalistin schreibt für Tageszeitungen und Magazine im Print- und Online-Bereich sowie für verschiedene Reise-, Lifestyle-, und Gourmetblogs mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten - von Wellness über Design und Architektur bis Kulinarik

Leave A Reply

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)