Barock und Golf – was für eine Mischung

0

Genau diese ungewöhnliche Mischung bietet das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf. Das Hotel wurde direkt an das Barockschloss Reichmannsdorf angebaut und integriert, so können Sie die barocke Zeit am eigenen Leib erleben. Man wohnt in modernen Zimmern im Neubau, aber das Restaurant und das Weingewölbe befinden sich im Gewölbe des Schlosses. Im wunderschönen Schlosspark wurde ein 18-Loch-Golfplatz angelegt.

Schloss Reichmannsdorf 1

Einmal als Schlossgespenst durch die heiligen Hallen des Schlosses wandeln, na wie wäre das? Sie müssen nicht erst zum Gespenst werden, einige Räume des Schlosses werden heute als Tagungs- und Veranstaltungsräume genutzt, so wie zum Beispiel die große Bibliothek, unter anderem, als Standesamt dient und in der sich verliebte Paare trauen. Diese ist noch immer mit uralten Lederbüchern und den Gemälden der Schlossherren ausgestattet. Ein historischer Raum, der wirklich lebt und man sich um Jahrhunderte, in die Zeit des Barocks, zurück versetzt fühlt.

Tagen oder feiern Sie im Schloss mit besonderen Charme, zum Teil original eingerichtet Räume, goldverkleideter Stuck, mit Gemälden bemalte Decken und barock gemusterte Polstermöbel versetzen Sie in eine andere Zeit.

Trepperaufgang

Jedoch am beeindruckensten ist das gigantische Treppenhaus mit Stuck und wunderschön verzierter Deckenmalerei, auf den vier Säulen des Treppengeländers stehen Engelsstatuen der vier Jahreszeiten. Beim Betreten kommt einfach ein „Wow“ über die Lippen.

Das Hotel bietet verschiedene Arrangements – wie zum Beispiel das „geschichtsträchtige Verwöhn-Wochenende“, bei denen ein barockes Menü nach adligem Vorbild. Sie machen eine Schlossführung in die 300 Jahre alte Geschichte, durch die zum Großteil noch original eingerichteter Gemächer und dabei wird ein Blick in die Baugeschichte des Schloss-Baumeisters verbunden. Bei diesen Führungen kann man mit Hotelchefin, Frau Schmitz-Delgado mal in die Räumlichkeiten des Schlosses schauen, die noch vor ein paar Jahren bewohnt waren und noch zum Teil original eingerichtet sind und den spannenden Geschichten des Schlosses lauschen.

Schloss Reichmannsdorf 4

Das Schloss Reichmannsdorf, ebenso wie das Schloss Weißenstein, wurden von dem Barock-Baumeister Johann Dientzenhofer mit viel Herzblut errichtet und zählen zu seinen größten Werken, mit denen er Baugeschichte schrieb. Sie können heute noch in voller Pracht bewundert werden, da beide Schlösser von Krieg, Zerstörung und Plünderung verschont wurden.

Schloss Reichmannsdorf entstand zwischen 1714 und 1719 für den Adligen Wolf Philipp von Schrottenberg. Mit der reich verzierten, hellrosa-weißen Fassade, ein stolzes Mansardendach und den prunkvollen Wappengiebel war es ein Glanzstück des fränkischen Barocks. Heute beherbergt die ehemalige Privatresidenz das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf mit einem ganz besonderen Charme.

Lobbybereich 2

Man betritt die Lobby und fragt sich, wieso Schloss? Ein Neubau hell und freundlich, in dem sich neben der Lobby, Tagungsräume, Küche und auch die 75 Gästezimmer und Suiten befinden. Das Hotelgebäude wurde 2011 fertig gestellt und im Mai 2014 als Lindner Hotel Schloss Rechmannsdorf neu eröffnet.

Die geräumigen Gästezimmer sind modern mit frischen, rot/beigen Farben eingerichtet. Die modernen Bäder mit ebenerdigen Duschen bieten allen Komfort. Einige Zimmer sind auch besonders für Menschen mit Handicap eingerichtet, angefangen von breiteren Türen, Badezimmer mit Haltegriffen und Türklinken, Lichtschalter und Zimmercard-Halter sind tiefer angebracht.

Suite 2

Die vier geräumigen Suiten bieten einen Wohn- und Schlafraum und sind in freundlichen Farben eingerichtet. Das Badezimmer ist mit Dusche und Badewanne ausgestattet.

Richtig gemütlich ist es in den Gewölben des Schlosses, in denen das Restaurant und das Weingewölbe unterbraucht sind. Hier genießen Sie köstliche Speisen, die sich an die barocke Zeit anlehnen.

Barockes Menü im Gewölbe des Schloss Reichmannsdorf

Bei meinem Besuch hat uns Chefkoch Matthias Braun mit einem Barock-Menü kulinarisch richtig verwöhnt. Ein echtes Highlight war schon die Speisekarte, diese war auf eine alte Tür geschrieben. Frau Schmitz-Delgado scherzt, „eine Speisekarte hat jeder, wir sind anders.“ Zu jeden Gang hat uns Matthias Braun erklärt, warum er diese Speisen gewählt hat, den historischen Hintergrund und zum Teil, wie er es zubereitet hat. Dazu wurde uns zu jeden Gang  ein passender Wein aus der Region gereicht, dies rundete das Menü auf besondere Weise ab.

Hauptgang

Als ersten Gang gab es Pastete gefüllt mit Schweinfleisch, Speck und Äpfeln, dann Linsensuppe mit Flusskrebsen, die unter Papierhauben geräuchert wurde. Als Hauptgang Schweinebraten von der Wildsau an Kraut, Karotten und grüne Knöpl, eine Art gefärbte, grüne Spätzle, denn Kartoffeln gab es damals noch nicht.

Als Nachtisch Pfannkuchen á la Princess, mit Apfelmus und Früchten gefüllt. Ein sehr reichhaltiges Mahl, so wie es damals üblich war. Ein Grappa rundet das Festmenü perfekt ab. Aber auch die tägliche Speisekarte ist an die barocke Zeit angelehnt und dies stellt eine tolle Verbindung zwischen Neuzeit und Schloss, zwischen Neu und Alt dar.

Den Tag im Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf beginnt man mit einem reichhaltigen Frühstück vom Buffet, was kaum Wünsche offen lässt.

Golfplatz im Schlossprk – Golfschnuppern

18. Loch und Schloss 4

Das Hotel und Schloss ist von einem weitläufigen Schlosspark umgeben, in dem sich die 18-Loch-Golfanlage befindet. Seit Anfang 2015 wird der Golfplatz von der Firma Prime Serve unter dem Namen  „Puma Golfclub Reichmannsdorf“ geführt. Die neue Saison startet am 19.04.2015 mit dem Eröffnungstournier. Mit dem neuen Golflehrer Ralf Weinmann hab ich mich dann auch mal an die Golfschläger gewagt und ein paar Abschläge probiert.

Als erstes hat uns Ralf erst einmal das Handling des Schlägers erklärt, linke Hand unten, was ich immer wieder falsch gemacht habe, rechte darüber und er hat immer wieder meine falsche Handhabung verbessert.

Zweiter Schritt, wie stelle ich mich hin? Linke Schulte zum Platz, Beine leicht gespreizt neben einander, leichtes Federn in den Knien und mit dem Schläger nach drei Positionen, ein flüssiges Schwingen zum Ball und dann trifft man den sogar. Nach einigen Schlägen hab ich richtig Gefallen dran gefunden und auch den Ball fast 50-60 Meter weit geschlagen. Leider hat das Wetter nicht so recht mitgespielt, so dass wir nicht noch auf dem Rasen üben konnten und somit es nur bei den Abschlägen blieb.

18. Loch und Schloss

Wenn man den Golfplatz einmal umrundet, hat man 10 km zurück gelegt, ich staune. Der Golfplatz ist zum Teil auf dem „Wintergrün“ auch, wie der Name schon sagt, im Winter bespielbar. Im Sommer wird der Rasen – das Grün – auf 3 Millimeter Länge gehalten, „nichts ist schlimmer für einen Golfer, als ein langer, nicht gepflegter Rasen,“ sagt uns Ralf. Ein besonderes Highlight des Golfplatzes ist das 18. Loch, das “Signature Hole” des Golfplatzes. Es befindet sich direkt neben dem Weiher und ist schon eine Herausforderung für die Golfer. Der Golfclub hat heute ca. 300 Mitglieder und ist wieder am wachsen.

Barockschloss Weißenstein, Pommersfelden

Schloss Weißenstein 4

Nur ca. 10 Minuten Autofahrt vom Hotel entfernt finden Sie das zweite barocke Juwel des Baumeisters, das Schloss Weißenstein in Pommersfelden. Das Schloss wurde 1718 fertig gestellt, jedoch der Innenausbau dauerte weitere zehn Jahre. Dies ist immer noch in Privatbesitz und kann in Rahmen von Führungen besichtigt werden. Von dem prächtig geschmückten Grottensaal des Schlosses war ich einfach überwältigt. Wände, Lampen und Decken waren mit Kristallen, Muscheln, Edelsteinen und Glaskugeln verziert und schimmerte in allen Farben. Vier Statuen, die die vier Jahreszeiten darstellen, zieren den Raum. Er war für die 3D-Verfilmung ¨Die 3 Musketiere¨ Filmkulisse und nun muss ich mir unbedingt den Film anschauen, um dies zu sehen.

Fotos: ©Gemeinnützige Stiftung Schloss Weißenstein

Genau darüber befindet sich der prachtvolle Marmorsaal. In allen Räumlichkeiten des Schlosses sieht man die Sammelleidenschaft des Schlossherren, seinen Gemäldegalerien mit barocken Meisterwerken von Rubens, van Dyck oder Bruegel. Alles ist noch im Original erhalten und mit der komplett erhaltenen Inneneinrichtung ausgestattet.

Foto: ©Gemeinnützige Stiftung Schloss Weißenstein

Foto: ©Gemeinnützige Stiftung Schloss Weißenstein

So denkt man, der Schlossherr tritt gleich durch die Tür und setzt sich an die Speisetafel, oder legt sich in sein Bett. Berühmt ist das kunstvoll verzierte Treppenhaus, das unter Mitwirkung von Johann Lukas von Hildebrandt entstand und damit als Vorbild für die Würzburger Residenz diente. In den Sommermonaten ist das Schloss bis heute Hauptwohnsitz der adligen Eigentümer, der Grafenfamilie von Schönborn-Wiesentheid.

barocke Stadtführung durch Bamberg

barocke Stadtführung 3

Ein weiteres, lohnenswertes Ausflugsziel vom Hotel aus, ist die Weltkulturerbe-Stadt Bamberg. Ein echtes Erlebnis ist eine barocke Stadtführung, die von der Stadt angeboten wird. Solch eine Stadtführung sollten Sie sich bei einem Besuch von Bamberg auf keinen Fall entgehen lassen.

Ich hab noch nie bei einer Stadtführung so viel gelacht.

Altes Rathaus Bamberg

Altes Rathaus Bamberg

Fazit: Egal ob Golfer oder nicht, das Lindner Hotel Schloss Reichensteinbach lohnt sich auf jeden Fall zu besuchen, es ist der ideale Ausgangsort um Geschichte zu erleben, aber auch bestens geeignet für Veranstaltungen im besonderen Ambiente. Besonders erwähnenswert ist das freundliche Personal, die den Aufenthalt von Anfang bis Ende zum Vergnügen machen, dankeschön.

Fotos Gabriele Wilms ( Innenaufnahmen vom Schloss Weißenstein: ©Gemeinnützige Stiftung Schloss Weißenstein)

Share.

About Author

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Leave A Reply

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)