Wunderschöne E-Biketour im Inntal

0

E-Bike fahren ist nicht nur etwas für die Berge oder hügelige Gegenden, auch im flachen Land macht E-Bike fahren Spaß, so verliert es so langsam den Rentner-Charakter. In und um Bad Füssing werden geführte Touren angeboten.

E-Biketour Inntal 8

Bei meinem Besuch haben wir solch eine geführte E-Biketour mit. der 55-jährigen Robert Heudecker.zu den Ufern des Inns gemacht. Mit dem Motor unterstützen Fahrrädern muß man genauso in die Petale treten, es geht nur je nach Grad der Unterstützung leichter. Man fährt schneller und kommt auf größere Reichweiten und kann damit längere Strecken zurück legen. Wie ich finde eine tolle Erfindung.

Einweisung 2

Wir wurden in der Fahrrad-Verleihstation in Bad Füssing, Ortsteil Riedenburg mit E-Bikes ausgestattet, bekamen eine kurze Einweisung, leider wie ich finde, viel zu kurz für jemanden der noch nie mit dem E-Bike gefahren ist. Dies mußte auch eine Kollegin selbst spüren, sie kam einfach nicht vorwärts weil ihr Akku ausgeschaltet war. So gibt es doch einige Besonderheiten in Bezug auf die Schaltung, wann ich am besten schalte, wie weit runter oder hoch. Dank meiner Erfahrung konnte ich zwischendurch auch einigen Kollegen Tips geben. Ich bin zum ersten Mal mit einem Rad der Firma Bosch gefahren und muß sagen, ich war zufrieden, schön wäre eine Rückgewinnung beim bremsen gewesen, aber das ist wohl auch mehr in den Bergen von großen Vorteil, da man damit weniger bremsen muß.

Nach unserem Start geht es ein kleines Stück durch Bad Füssing nach Egglfing, den Damm hoch nach Aigen am Inn, durch Irching und auf Radweg durch Egglfing wieder zurück. Diese Strecke kann dann noch ausgeweitet werden, wie an jedem Freitag, da werden 20 km gefahren. An Feldern und Wiesen vorbei im Inntal, auf keinem Fall Donautal darauf hat unser Guide bestanden. Ein kleiner Stich zum Damm am Inn macht uns dank der Motorunterstützung keine Probleme. Es ist wunderschön am Inn entlang zu radeln. Auf der anderen Seite sieht man schon Österreich. Wir fahren auf dem Damm bis zu einem Aussichtspunkt und Robert Heudecker erzählt uns wissenswertes über die Region, wenn man mit dem E-Bike fährt und natürlich der Sattel passt, hat man am nächsten Tag keine Probleme.

Diese Tour hat richtig Spaß gemacht und man hat sich nicht schinden müssen, um mit Roberts Worten zu sprechen. Wir waren eine Stunde gefahren und haben eine Strecke von 15 km zurück gelegt.

Robert Heudecker führt regelmäßig Montag, Mittwoch und Freitag geführte E-Biketouren, am Dienstag wird eine Wanderung und samstags wird eine Kräuterwanderung von Ihm durchgeführt und es wird immer beliebter. Kosten mit Kurkarte 2,50€, ein Wahnsinn, das ist geschenkt. Die Teilnehmer fahren mit eigenen E-Bikes oder ausgeliehenen in den Hotels wo sie wohnen. Neben den Gästen des Ortes nehmen auch immer mehr Einheimische mit eigenen E-Bikes an den Touren teil. Treffpunkt Kur- und Gästeservice am Rathaus und jede Tour ein anderes Ziel. Am Montag geht es zum Beispiel nach Schärding in Österreich – 40km über 7 Stunden, am Mittwoch nach Rothof, Siebenschläferkirche und am Freitag geht’s 20km nach Erding oder Rottal Münster und in dieser Gegend. Informationen über diese Touren erhalten Sie im Kur- und Gästeservice oder sie werden von Robert persönlich zusammen gestellt. Ein besonderer Tipp von ihm, in Obernberg in Österreich gibt es schöne Kneipen, ein Traum wie er sagt.

E-Biketour Inntal

Mittlerweile gibt es sogar schon Mountainbikes und Rennräder mit Motorunterstützung als E-Bikes. Die Beliebtheit steigt dadurch auch besonders bei den jüngeren Radlern. Bei einem Vergleich im Bayrischen Wald bin ich mit dem E-Bike gegen absolute Mountainbiker gefahren und am Berg hab ich sie locker hinter mir gelassen, schmunzelnd hat der eine Profi dann beim Abendessen zu mir gesagt, es hat ihn schon extrem gewurmt, daß ich am Berg so lässig an ihm vorbei gezogen bin.

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar