Alentejo Wanderer- und Geniesser-Paradies

0

Eine atemberaubende Landschaft, faszinierende Städte und eine hervorragende Gastronomie gehören zu den Stärken dieser ursprünglichen Region – der Alentejo im Herzen Portugals.

Alentejo

Sehr gut lassen sich die Reize des Alentejo im Rahmen einer geführten Wander- und Kulturreise in kleiner Gruppe mit lokalen Reiseleitern entdecken, wie sie für 2015 von dem spezialisierten Reiseveranstalter Sento Wanderreisen angeboten wird.

Alentelo 2

Unter dem Titel „Küstenwandern“ kann man z.B. in zehn Tagen die wilde, zerklüftete Küste im Südwesten Europas erleben, auf den alten Pfaden der Fischer wandern und im Frühjahr Störche beim Brüten in ihren Nestern beobachten. Der Weg führt über Strände, vorbei an Leuchttürmen und immer wieder zu malerischen Badebuchten und durch Dörfer, in denen die alten Bräuche des Alentejo noch
gelebt werden.

Alentelo 22

Eine Wanderung geht durch die großen Korkeichwälder im Hinterland zu einer Maurenburg und auch eine Bootsfahrt steht auf dem Programm. Das achttägige Programm „Genusswandern, Kultur und Kulinarisches – Eine Entdeckungsreise außerhalb der Zeit“ widmet sich sowohl kulturellen wie auch handwerklichen Traditionen, beinhaltet aber auch kulinarische Aktivitäten wie Kochkurse, Weinverkostungen und Picknicks unter freiem Himmel. Besucht werden u.a. die Marmorstadt Vila Viçosa und die Weltkulturerbe-Stadt Évora, vor allem aber auch kleine Dörfer, die reich an Geschichte und Traditionen sind. Diese Reise wird ZEIT-Reisen in sein Programm aufnehmen.

Quelle und Fotos: Pura Communications

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar