Emsland – Erlebniswelten Moor, Wald und Wasser

0

Spannung, Spiel und Spaß auf den Lehrpfaden im Emsland, so wird Urlaubszeit zur perfekten Erholungszeit. Denn gerade Kinder wollen nicht nur faul in der Sonne liegen, sondern etwas Spannendes in ihren Ferien erleben – am besten zusammen mit der ganzen Familie.

Im deutsch-niederländischen Grenzgebiet ist das Angebot groß: Wie wäre es, auf einem der rund 20 Lehrpfade im Emsland zu wandeln und dabei allerlei Wissenswertes über Flora und Fauna, Wasser und Boden zu erfahren? Ganz nebenbei können die Kinder auch herausfinden, ob sie weiter als ein Hase springen können und wie kitzelig Gras an den nackten Füßen sein kann. Alle Lehrpfade sind ausführlich unter www.emsland.com beschrieben.

Walderlebnispfad Fullener Waldweg

Wächst Wald, wenn man Moor mit Sand vermischt? Diesen Versuch starteten Förster im Fullener Wald bei Meppen. Mit Erfolg! Heute gedeihen auf dem tiefgepflügten ehemaligen Moorgebiet 1,3 Millionen Bäume, die hier zwischen 1980 und 1995 angepflanzt wurden. Auf den Walderlebnispfaden – dem Fullener Waldweg und dem Fullener Moorweg – erfahren die Besucher an unterschiedlichen Stationen, warum die Mooraufforstung ungewöhnlich ist, lernen mehr als 20 Baumarten kennen und können herausfinden, wie weit Hase, Fuchs und Co. springen – und wie weit sie selbst. Beeindruckend: Das Bodenprofil, das in einem Querschnitt den Waldboden als Lebensraum für die Tierarten in der Region zeigt. Und in der Tierbeobachtungshütte wird den Nachwuchsmoorexperten bewusst, dass viel Geduld nötig ist, um die wilden Waldtiere nicht zu verschrecken.
Infos: www.naturpark-moor.de/loewenzahnentdeckertouren

Lehrpfad „moor land schaffen – Erlebnis Wiedervernässung“

Unter dem Motto „moor land schaffen“ entsteht in Twist auf einer Fläche von 40 Hektar seit einiger Zeit wieder Moor. Am Rande der Wiedervernässungsfläche, die zum Naturpark Moor – Veenland gehört, wird entlang eines Rundweges darüber informiert, wie diese Form der Renaturierung funktioniert und welche Pflanzen- und Tierarten einen neuen Lebensraum erhalten. Von einer Aussichtsplattform lassen sich Tiere und Pflanzen erspähen und an einem Flora-Fauna-Memory sich die Entdeckungen „bestimmen“.
Infos: www.naturpark-moor.de/moor-land-schaffen

Barfußpfad Twist

Nacktfüßler willkommen! Ebenfalls in Twist befindet sich der Barfußpfad mit weichem Gras, warmen Sand, kitzelnden Holzhackschnitzel und kühlen Bahngleisen. Besucher treten an neun Stationen eine kleine Erlebnis-Fühl-Reise an.
Infos: www.naturpark-moor.de/barfusspfad-twist

Trinkwasser-Erlebnispfad Geeste

Mit dem Trink-Wasser-Erlebnis-Pfad führt der Trink- und Abwasserverband „Bourtanger Moor“ Groß und Klein in die Problematik des Grundwasserschutzes ein und spannt einen informativen Bogen vom natürlichen Wasserkreislauf bis hin zur Trinkwasseraufbereitung. Anfassen und Mitmachen sind hier ausdrücklich erwünscht, so zum Beispiel bei der Wasserförderung mit der Archimedischen Schraube. Ein sprechender Eisenmann informiert über das erfrischende Nass.
Infos: www.tavbm.de

Schöpfungslehrpfad Holsten-Bexten

Die Natur mit biblischen Augen sehen – das bietet der Schöpfungs- oder Bibelerlebnispfad in Salzbergen bei Holsten-Bexten. Er verläuft auf gut begehbaren Wegen und bietet an sieben Stationen die Möglichkeit, das eigene Wissen zur Schöpfung zu überprüfen und über deren Bedeutung für die Menschen nachzudenken.
Infos: www.kath-kirche-salzbergen.de

Über das Emsland

Das Emsland erstreckt sich über 2.880 Quadratkilometer von der nordrhein-westfälischen Landesgrenze bei Rheine bis zur Grenze Ostfrieslands bei Papenburg und ist damit flächenmäßig größer als das Bundesland Saarland. Rund 1.000.000 Urlauber verzeichnet die Emsland Touristik jährlich, die meisten von ihnen sind Radwandertouristen und Familien. Die Region bietet mit über 3.500 Kilometern ein ausgeprägtes Radwegenetz entlang der Flussläufe von Ems und Hase, Moore und Wälder, aber auch zahlreiche Bauern- und Ferienhöfe, die als besonders familienfreundlich zertifiziert sind.

Quelle und Fotos Emsland Touristik GmbH

weitere Artikel zum Emsland

Auf Selfietour durch das Emsland – tolle Idee

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar