Wanderung zur Alm am See

0

Am Achensee in Tirol liegt die einzige Alm direkt am See, das ist die Gaisalm, die auch eine Bootsanlegestelle hat. Der Wanderweg von Pertisau zu der Alm am See verläuft am See entlang, irgendwie ist das türkisgrüne Wasser immer zu sehen und zurück kann man mit dem Schiff fahren.

See-Wanderung zur Alm 8

Wir starten diese leichte Wanderung im Rieser Aktiv & Spa Resort, wobei uns empfohlen wird festes Schuhwerk zu tragen. Wir wandern immer am See entlang und fragen uns anfangs, warum feste Schuhe. Unser Pflegehund Queeny begleitet uns und springt immer mal wieder zur Abkühlung in den See. Man merkt ihr an, wie ihr diese Wanderung gefällt, immer wieder will sie Gruppe zusammen halten. Nach ca. 20 Minuten wird er ein wenig anspruchsvoller und wir wissen warum festes Schuhwerk. Es geht auf dem schmalen Pfad ganz schön bergauf und wieder abwärts, der Weg ist zum Teil mit losem Gestein, sehr steil und schmal. Ab und zu muss man fast klettern oder es geht über ein loses Geröllfeld. Teils hoch über dem See leitet einen der Steig über künstliche Treppen und Drahtseilversicherungen an idyllischen Wasserfällen. Aber immer am See entlang und ständig irgendwie den Blick mal mehr, mal weniger auf das türkisgrüne Wasser, das in der Sonne glänzt, die Farbe fasziniert mich und dazu ist er glasklar. Während der Wanderung kann man die Schiffe auf dem See beobachten und umgedreht die Reisenden auf den Schiffen können uns mit den Blicken verfolgen.

Von Pertisau am Achensee wandern wir über den Mariensteig, wobei der Beitlahngraben und die Gaisalmklamm von uns gequert werden. Wir haben großes Glück mit dem Wetter, einfach ideal zum Wandern, nicht zu heiß und trocken. Nach ca. 1,5 Stunden haben wir dann unser Ziel die GaisAlm am See erreicht. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel und gut besucht. Die Almwirtin empfängt uns mit einer kühlen Erfrischung und einer leckeren Brotzeit mit Schinken, Käse und Würstel aus der Region. Als Nachtisch gibt es eine große Pfanne voll Kaiserschmarrn, lecker.

Die Gaisalm – Alm am See

Gaisalm am Achensee ©Foto G.Wilms

Gaisalm am Achensee ©Foto G.Wilms

Im Herbst 1999 wurde die Gaisalm am Fuße des Karwendel nach Wiederaufbau neu eröffnet und in Schwung gebracht. Sie ist die einzige Alm auf 938 Metern Seehöhe in Tirol die zu Fuß oder über das Wasser mit dem Schiff erreichbar ist. Die Hütte ist von der Ausstattung wirklich eine richtige Almhütte. Normal mit Selbstbedienung kann man sich mit leckeren Speisen stärken und mit kühlen Getränken erfrischen. Als Ausflugsziel hat sie ihren besonderen Reiz, ist ein Ruhepol, wie man ihn nur mehr selten findet, kein Lärm stört die Idylle. Ankommen, Willkommen sein, sich Wohlfühlen – so lautet das Motto des bewährten Gastronomieteams um Daniela Neuhauser und Isabella Preß. Das Küchenteam unter der Leitung von Roland Fankhauser verwöhnt mit bodenständigen Gerichten und hausgemachten Mehlspeisen. Alles was man mitbringen muss, ist ein gesunder Appetit, besonders wenn man zu Fuß ankommt.

Der Spielplatz bietet Kindern jeden Alters Abwechslung und ist von der Terrasse aus einzusehen. In der Hauptsaison ist sie bis 18:00 Uhr und in der Nebensaison bis 17:00 Uhr geöffnet. Wanderer kommen entweder von Achenkirch über den Steig zur Gaisalm oder ab Pertisau am Achensee über den Mariensteig. Täglich verkehrt im Sommer das Achensee Schiff der Achenseeschiffahrt und bringt Ausflügler im Sommerurlaub auf die Gaisalm. Wer genügend Kraft, Kondition und Erfahrung hat kann eine Rundwanderung von Pertisau hinauf zur Seebergspitze, weiter auf dem Grad zur Seekarspitze, hinunter über die Seekaralm nach Achenkirch und dann ohne nennenswerte Höhenmeter am Achensee über die Gaisalm zurück zum Ausgangspunkt.

Rückfahrt mit dem Achenseeschiff

Seefahrt auf Achensee ©Foto G. Wilms

Seefahrt auf Achensee ©Foto G. Wilms

Gut gestärkt geht es mit dem Schiff auf dem Achensee wieder zurück nach Pertisau. Wichtig ist zu wissen, dass Hunde egal welcher Größe einen Maulkorb tragen müssen, wenn sie mit auf das Schiff wollen. Wenn Sie, wie wir auch, keinen Maulkorb dabei haben, so kann man diesen in 3 Größen in der Alm erwerben. Das Schiff fährt jede Stunde und man wird gastronomisch versorgt. Man kann natürlich auch mit dem Schiff eine Rundreise auf dem Achensee machen. In Pertisau legt das Schiff direkt neben dem Travel Charme Fürstenhaus Am Achensee an und wir wandern zu unserem Ausgangspunkt dem Rieser Aktiv & Spa Resort zurück.

Die Achenseeschiffahrt kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Im ausgehenden 19. Jahrhundert wurde der Betrieb der Personenschifffahrt am Achensee, dem größten See Tirols, aufgenommen. Die Eröffnung der Dampfschifffahrt auf dem Achensee erfolgte durch den Prälaten des Benediktinerklosters Fiecht, Albert Wildauer, der das erste Dampfschiff im Juni 1887 auf den Namen St. Josef taufte. Im Jahr 1919 wurden der Achensee und die Schifffahrt von der Stadt Innsbruck übernommen. Mit der Gründung der TIWAG – Tiroler Wasserkraftwerke AG im Jahr 1924 wurde die Schifffahrt von der Stadt Innsbruck in die neue Gesellschaft eingebracht. Die Achenseeschiffahrt-GmbH betreibt die Schifffahrt am Achensee und seit 1998 auch die grenzüberschreitende Schifffahrt am Inn zwischen Kufstein und Oberaudorf. Sie bewirtschaftet aber auch das Gasthaus Gaisalm.

Ein wirklich zu empfehlender Ausflug, für jeden geeignet, auch Familien, uns begegneten zum Beispiel Papas, die die Kleinen im Tragerucksack bei sich hatten.

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar