Herbst-Wandern im Kärntner Gailtal

0

Die besten Genuss-Adressen des oberen Gailtals sind durch den „Köstlichsten Grat Kärntens“ miteinander verbunden, somit wird eine Herbstwanderung zur Genusswanderung der besonderen Art. Der Genussführer führt von der Privatbrauerei Loncium zum Edelgreißler Herwig Ertl und weiter zur Kaffeerösterei San Giusto. So lädt im Herbst „der daberer. das biohotel“ zu köstlich-genüsslichen, geführten Wandertouren ein, denen die Kombination aus Bergerlebnis, Naturgenuss und Einkehr bei den kulinarischen Top-Adressen der Region gemeinsam ist.

Pool der daberer. das biohotel

Bergtour mit Wander-Genuss-Guide

Um den „Köstlichsten Genuss-Grat Kärntens“ zu bewältigen und dabei Berg-Natur-Genuss mit weit und breit einzigartigen kulinarischen Geschmackserlebnissen zu verbinden, ist ein kundiger Guide als kompetenter Begleiter gefragt. Deshalb begleitet Hotelier Christian Daberer – geprüfter Wanderführer, Sommelier, Bier- & Kaffee-Experte in Personalunion – persönlich die Hotelgäste auf dieser einmaligen Wanderung. Los geht es nach dem Frühstück direkt beim Biohotel. Je nach Konditionsstärke seiner Gäste und nach Wetterlage führt Christian Daberer die Wandergruppe durch Auwälder entlang der Gail oder über den Südseiten-Höhenweg bis an den Ortsrand von Mauthen. Dort wird am Fuß des Plöckenpasses die mehrfach international prämierte Privatbrauerei Loncium angesteuert. Braukünstler Klaus Feistritzer persönlich leitet die Bierverkostung und kredenzt den müden Wanderern zahlreiche seiner süffigen Spezialitäten, vom klassischen „Hellen“ bis zum dunklen Bockbier „Schwarze Gams“. Wandersleute, die sich einen Biervorrat sichern wollen, können mehr kaufen, als sie auf der weiteren Tour zu tragen imstande sind, denn bei Bedarf gibt es ein Einkaufs-Transportservice direkt ins Hotel.

Vom Bier zum Edelgreißler

Vom östlichen Ortsrand Mauthens geht es weiter, mitten ins Zentrum von Kötschach, wo Edelgreißler Herwig Ertl in eine Genusswelt einlädt, deren Spezialitätenvielfalt, Individualität und Qualität unübertroffen sind. „Zelebrierter Genuss“ lautet Herwigs Verkostungsversprechen, wenn er etwa „sonnengeküsste Tomaten auf schwarzes Gold und Schwiegermutterzungen“ treffen lässt. Auch hier können die Wanderer dank Transportservice einkaufen, ohne die Einkäufe weiterschleppen zu müssen. Statt seinen Gästen abschließend selbst Kaffee zu servieren, begleitet der Edelgreißler sie zur nahen Kaffeerösterei San Giusto, wo Kaffeekultur auf höchstem Niveau gelebt wird. Die Genuss-Wanderer werden von San Giusto-Chef Helmut Thurner in die Geheimnisse des Kaffeeröstens eingeweiht und durch die Rösterei geleitet, ehe es verschiedenste Kaffeespezialitäten zu verkosten gibt. Wer möchte, der kann am Retourweg ins Hotel die Verkostungskalorien gleich wieder „verbrennen“. Alternativ besteht die Möglichkeit, sich nebst den eigenen Einkäufen auch gleich selbst mit dem Daberer-Transportservice zurück ins Hotel bringen zu lassen.

Das Daberer Urlaubs-Angebot: „Wanderung auf Kärntens köstlichstem Genuss-Grat“

„Wanderung auf Kärntens köstlichstem Genuss-Grat“ – die neueste, herbstliche Wander-Genuss-Idee von „der daberer. das biohotel“ – kann zwischen 7. Oktober und 3. November 2013 erlebt werden. Die spezielle Wanderung wird in dieser Zeit zumindest 1x wöchentlich angeboten. Die Teilnahme inklusive der Verkostungen ist für Hotelgäste kostenlos. Die Übernachtung im 4-Sterne Superior Biohotel kostet ab EUR 91,– pro Person/Nacht inklusive Wellnessvielfalt und Grüner Haubenküche rund um den Tag. „der daberer. das biohotel“ wurde 1928 als Heilbad mit eigener Kalzium-Magnesium-Hydrogen-Karbonat-Quelle gegründet und hat sich 1978 als Biopension Daberer und als Nichtraucher-Hotel etabliert. Das familiengeführte Biohotel liegt auf 720 m Seehöhe in St. Daniel im oberen Gailtal. Gastgeber sind die Eigentümer das Ehepaar Inge und Willi Daberer sowie die Geschwister Marianne und Christian Daberer

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar