Radausflüge in Rügen

0

Seit Mai 2010 ist Rügen eine von über dreißig Movelo- Regionen und bietet damit ein flächendeckendes Netz aus Verleih- und Akkuwechselstationen für so genannte Pedelecs – Elektrofahrräder, deren kleiner Motor Radler beim Treten unterstützt. Rund vierzig Movelo-Verleih- und Akkuwechselstationen auf Rügen, Hiddensee und in Stralsund versorgen die Radler bei Bedarf mit neuer Energie und Tipps für ihre Touren.

Binz kurhaus8

Ausgangspunkt und Ziel der rund 44 Kilometer langen Tour rund um den „Kleinen Jasmunder Bodden“ ist das Ostseebad Binz mit seiner typischen Bäderarchitektur und dem langen feinsandigen Strand. Über das Gelände des ehemals geplanten KdF-Bades Prora, das heute unter anderem einen Jugendzeltplatz und mehrere Museen beherbergt, führt der Radweg Richtung Neu Mukran. Dort sind die Feuersteinfelder einen Abstecher wert. In Lietzow kann, wer Appetit hat, in der Traditionsräucherei einkehren und sich gestärkt auf den Weg nach Ralswiek machen. In dem kleinen finden nicht nur jeden Sommer die Störtebeker Festspiele statt, auch der Park, das Schlosshotel und die kleine Schwedenkapelle sind sehr sehenswert. Über Zittvitz, Zirkow und entlang des Schmachter Sees geht’s zurück nach Binz.

Strandpromenade Binz

Vom idyllischen Klein Zicker zu Rügens Wahrzeichen, dem Königsstuhl sind es etwa 51 Kilometer. Die Tour „Königslinie“ führt Elektro-Radler über die Halbinsel Mönchgut, durch die belebten Ostseebäder mit ihrer typischen Bäderarchitektur und vorbei am Jagdschloss Granitz, von dessen Turm man großartige Ausblicke über die ganze Insel genießen kann. Auch am „Koloss von Prora“, dem ehemaligen KdF-Bad, den Feuersteinfeldern bei Mukran und im Sassnitzer Hafen lohnen ausgedehnte Zwischenstopps. Gleich hinter Sassnitz beginnt der Nationalpark Jasmund: Durch üppige Buchenwälder führt der Weg weiter bis zu Rügens bekanntestem Wahrzeichen, der Kreideküste mit dem berühmten Königsstuhl.

E-Bike

Weitere Tipps
-Längere Strecken können auch mit den „RADzfatz-Bussen“ zurückgelegt wer- den. Sie haben einen Fahrradanhänger und sind auf verschiedenen Linien auf ganz Rügen unterwegs.
-Eine Faltkarte mit ausführlichen Tourenvorschlägen hat die Tourismuszentrale Rügen zusammen mit der Movelo GmbH herausgegeben.
-Informationen zur Movelo-Region Rügen unter Tel. +49 (0) 3838 807780, www.ruegen.de und movelo.com

Fotos: Movelo-Region Rügen

Booking.com

Über den Autor

Catharina Niggemeier

Catharina Niggemeier ist freie Journalistin und Bloggerin. Ihre Schwerpunktthemen sind Yoga, gesundes Leben, Bergsteigen und Reisen mit Hund. Für Toureal betreut sie die Rubrik Hotel & Seminar. Zudem ist Sie der Ansprechpartner für Kooperationen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar