USA Fast Food – Von Burger, Fritten bis Chicken Wings

0

USA Fast Food: In wohl keinem anderen Land der Welt gibt es so viele unzählige Fast-Food-Ketten wie in den USA. Die USA sind das Fast-Food Land Nummer 1.

Im Jahre 1950 trat der Begriff das erste Mal in den USA auf, seitdem ist der Markt regelrecht von solchen Restaurants überflutet. Fast-Food oder auch Junk-Food genannt, ist allerdings auch Negativ behaftet, u.a. werden sie gerne als Dickmacher bezeichnet und sind nicht für eine ausgewogene Ernährung geeignet. Daher sollte jeder auch selbst darauf achten, das er sich zusätzlich ausgewogen ernährt! So kann man bsbw. verschiedene amerikanische Rezepte auch selber einfach nachkochen oder nachbacken, denn Amerika ist nicht nur Fast-Food. Für Rezepte zum selber machen, schauen Sie sich einfach weiter auf Unserer kulinarischen Seite um.

Wer allerdings zum ersten Mal in die USA reist, bekommt vom Anblick der zahlreichen Fast-Food-Reklameschildern, innerhalb nur einer einzigen Straße, einen Schock. Von Deutschland sind wir vereinzelte Fast-Food-Restaurants ja gewohnt, aber diese Anhäufung ist für uns Deutsche wahrlich ungewöhnlich. Und so müssen wir uns erstmal in dem Wirrwarr der vielen Anbieter zurecht finden. Daher stelle ich Ihnen die beliebtesten Fast-Food-Ketten mit ihrem Angeboten jetzt einmal kurz vor, damit Sie sich vor Ort schneller zurecht finden, wenn Ihnen die Möglichkeit des Selberkochens, aufgrund fehlender Hoteleinrichtungen, oder des teuren Restaurantbesuches nicht immer gegeben ist.

Die beliebtesten Burger-Ketten sind:

McDonalds

Ist die Umsatzstärkste und bekannteste Fast-Food-Kette der Welt. Das Hauptprodukt ist der Burger in unterschiedlichen Varianten. Weitere Produkte sind Pommes, Salate, Heiß-und Kaltgetränke sowie Eis.

Burger King

Verfolgt eine ähnliche Produktstrategie wie McDonalds. Das Hauptprodukt ist auch hier der Burger mit unterschiedlichen Variationen sowie Salate, Heiß-und Kaltgetränke u.v.m.

Wendy’s

Wendy’s gibt es hauptsächlich nur in den USA und Kanada. Wendy’s konzentriert sich auf Hamburger, Pommes, Hühnchen, Wraps und Salate.

In-N- Out Burger

Das Familienunternehmen In-N-Out Burger wurde 1948 in Kalifornien gegründet. Noch heute ist das Unternehmen in familiärer Hand. Diese Kette setzt ebenfalls auf Burger & Fritten zu wirklich günstigen Menu-Preisen. Um diese günstigen Preise auch vor der starken Konkurrenz halten zu können, setzt In-N-Out Burger nicht auf breite Sortimente, sondern lieber auf schmale. Nur 3 Burger stehen zur Auswahl! Doch dafür wirbt die Fima mit dem Produktslogan: „Qualität die Sie schmecken können!“ Salat u. Kartoffeln werden frisch vor dem Augen der Kunden gewaschen & geschält und Fleisch kommt niemals aus der Tiefkühltruhe.

Arby’s

Hier stehen die Buchstaben „r“ und „b“ für die Spezialität des Hauses: Roastbeef. Weitere Produkte sind Tortilla-Kreationen, Sandwiches, Kartoffelchips sowie Salate.

Das beliebteste mexikanische Fast-Food-Restaurant:

Taco Bell

Taco Bell hat sich auf Tex-mex-Fastfood spezialisiert und gehört ebenso wie KFC und Pizza Hut zum Unternehmen Yum! Brands. Zu den Spezialitäten des Hauses gehören Burritos (gefüllte Tortillas gefüllt mit Hackfleisch & Bohnen), Tacos (Tortilla gefüllt mit verschiedenen Fleisch-und Gemüsezutaten) und Quesadillas (Käse-Tortilla).

Die beliebtesten Pizza-Restaurants:

Pizza Hut

Pizza Hut gehört ebenfalls wie KFC oder Taco Bell zum Unternehmen Yum! Brands in den USA. Zum Angebot gehören natürlich Pizza sowie Pasta, Chicken Wings und Desserts (z.b. Käsesticks).

Domino’s

Die beliebte Fast-Food-Kette Domino’s Pizza gibt es schon seit den 1960er Jahren und seit 2004 auch an der NYSE. Domino’s konzentriert sich vorrangig auf Pizza zu äußerst großen Größen mit lukrativen Preisen. Domino’s bietet seinen Kunden auch Lieferservice mit Kartenzahlung entweder Online oder bei Ablieferung an.

Die beliebtesten Frühstücks-Restaurants:

Starbuck’s

Starbuck’s ist in den USA kaum noch wegzudenken. Bei vielen Amerikanern beginnt der morgendliche Gang zur Arbeit erstmal mit einen frischen „Coffee to Go“. Daher stammt wohl auch das typische Klischee-Bild (Aktenkoffer links & Kaffee rechts), das wir von Amerikanern haben. Starbuck’s hat verschiedene Kaffeespezialitäten im Angebot u.a. Filterkaffee, Cappuccino, Café Latte, Espresso und eisgemischte Getränke wie Frappuccino.

Denny’s

Denny’s ist seit 1953 eines der beliebtesten Frühstücksrestaurants in den USA. Es hat rund um die Uhr geöffnet, sogar an Feiertagen. Bei Denny’s gibt es einfach alles rund um das Thema Frühstück zu sehr freundlichen Preisen: Pencake’s mit Ahornsirup, Eier & Speck, Burger zum selber bauen, Miniwürstchen, French Toast, Omelett, Waffeln, Shakes u.v.m. Wer einmal das typische amerikanische „Diner-feeling“ erleben will, kommt an diesem Restaurant einfach nicht vorbei!

International House of Pencake’s (IHOP’s)

Das International House of Pencake’s eröffnete im Jahre 1958 seine Pforten. Seitdem bietet IHOP’s, alles rund um das Thema Breakfast (IHOP’s Slogan: Everything You Love About Breakfast) zu attraktiven Preisen an: Pencake’s, Waffeln, Früchte-Crepés, Steak mit Eier & Speck, Ice Tea, Omelett u.v.m.

Sonstige beliebte Fast-Food-Restaurants:

Subway

Subway gibt es seit dem Jahre 1965. Seit 2010 besitzt Subway weltweit die meisten Restaurants. Sandwiches, das Hauptprodukt der Firma, werden einem direkt vor der Nase nach Zutatenwunsch zubereitet.

KFC (Kentucky Fried Chicken)

Kentucky Fried Chicken gehört wie Taco Bell und Pizza Hut zum Unternehmen Yum! Brands und eröffnete 1930 das erste Mal. Das Hauptprodukt sind Geflügelgerichte.

Wienerschnitzel

Die Fast-Food-Kette Wienerschnitzel gibt es seit 1961. Allerdings werden hier nicht wie vermutet Wiener Schnitzel verkauft sondern Hot Dogs. Wiener Würstchen werden in den USA auch als Wiener bezeichnet und somit ergab sich der Name für das Restaurant.

Atlanta Bread Company

Atlanta Bread Company ist eine Bäckerei die 1991 eröffnet wurde. Im Angebot gibt es Cookies, Muffins, Brot & Brötchen oder belegte Sandwiches.

 

Wie nun also zu sehen ist, gibt es eine Vielfalt an verschiedenen Fast-Food-Restaurants und deren Angeboten in den USA. Doch eines ist wohl klar zu erkennen, die USA ist und bleibt das wohl verrückteste Fast-Food Land auf der ganzen Welt. Denn wer käme schon auf den Einfall zum Frühstück Pencake’s mit Ahornsirup und Speck & Eier zu mischen und das ganze auch noch zu Essen? Man muss also dem Ganzen schon aufgeschlossen sein, um solche verrückten Kreationen zu verspeisen. Da sind wir Deutschen mit unserem täglichen einfachen Marmeladenbrötchen wohl noch weit von entfernt. Doch genau DAS ist Amerika, ein Land der unbegrenzten (Essens-) Möglichkeiten!

 

 

Booking.com

Über den Autor

Stefanie Becker

I studied business administration with focus in marketing, communication and finance at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg. Even during my studies I started to work for the travel magazine TOUREAL in content marketing where I am responsible for the area USA until now.

Hinterlassen Sie einen Kommentar