Schneeschuhwanderung mit einem Trapper

0

Auf den Spuren der Trapper und Indianer im alten Kanada geht man bei einer Schneeschuhwanderung mit originalen alten Schneeschuhen und dem Trapper vom Hotel Sacacomie aus.

Schneeschuhwanderung

Das Hotel Lac Taureau liegt in der wenig bekannten kanadischen Region Québec, dem Land der tausend Seen. Und genau an einer dieser Seen liegt die Hotelanlage. Eine wunderschöne Anlage mit verschisedenen Komplexen. So gehört zum Hotel beispielsweise auch eine Verleihstaion für die unterschiedlichsten Outdoor-Aktivitäten, Quad oder Skibob fahren, sowie Schneeschuhe.

Nachdem jeder unserer Gruppe ein paar original geflochtene Schneschuhe bekommen und angezogen hat, ging unsere Wanderung auch gleich los, ab in die Wildnis von Kanada. Am Anfang noch etwas ungewohnt, da man breitbeinig gehen musste, hatten wir es dann doch recht schnell raus und uns an den komiscgen Gang gewönt. Sah ganz schön lustig aus.

Der Trapper machte auf der 5,2 km langen Strecke an markanten Punkten immer wieder halt und erklärte uns die Natur, Futterplätze uns Fallen. Immer weiter marschierten wir, wobei uns Tiefschnee nichts anhaben konnte. An unserem Ziel, dem See Lac Atocas angekommen, machten wir an der Hütte des Trappers Rast. Eigentlich wollte er jetzt mit und im Eis fischen, aber dafür reichte leider die Zeit nicht. Statt dessen machte er ein Lagerfeuer. Wir probieten auf alt hergebrachte Weise das Feuer zu entfachen und es gelang uns auch. Es wurde Lachs gebraten und eine Art Stockbrot geröstet, echt lecker nach der Wanderung. Gut gestärkt ging es nach der Rast wieder mit den Schneeschuhen zurück ins Hotel. Wenn man sich erst einmal an die großen aber sehr leichten Schneeschuhe gewöhnt hat, laufen sie sich viel besser, als die modernen aus Plastik. In der Hotelanlage angekommen ging es zum Entspannen erst einmal in den Pool und Whirlpool. Bis uns dann zum Abendessen Köstlichkeiten der kanadischen Küche serviert wurden.

Dieser Winterspass inzwischen ein absolutes „Muss“ in Québec, und ist jetzt sehr beliebt. Schneeschuhwandern in den verschneiten Feldern ist ein fantastischer Weg, um die Natur zu entdecken, die Landschaft genießen und Tiere in der Stille des Waldes zu beobachten. Das Rascheln des Schneeschuhen ist die einzige Sache, die kleinen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum wird abzulenken. Sie können den Wald erkunden und kommen an einem Aussichtspunkt, der einen herrlichen Ausblick auf Landschaft Lanaudière bietet. Vergessen Sie nicht Ihre Kamera, mein Auslöser wurde ständig betätigt und es wurden fantastische Bilder.

Die größte Provinz Kanadas ist Quèbec, diese Region bietet Ihnen mit ihren vielen verschiedenen Fassetten ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm, bei dem ganz bestimmt für jeden etwas dabei ist. Quèbec – das sind englische Gesetze, französische Küche und amerikanische Autos.

Fotos Gabriele Wilms

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar