Pfälzer und ihre Eigenarten

0

Die Pfälzer haben sich zum Beispiel ihre eigene Weltachse erdichtet. Sie essen Saumagen und bekennen sich ganz ungeniert dazu. Sie haben das Dürkheimer Fass, das größte Weinfass der Welt, gezimmert, um darin eine Wirtschaft zu eröffnen. Sie besitzen das größte zusammenhängende Weinbau- und Waldgebiet in Deutschland.

Pfälzer Flammkuchen

Sie haben noch viel mehr und sie sind stolz darauf, ohne eingebildet zu sein. Hier gibt es reichlich von all dem, was den Menschen des dritten Jahrtausends anderswo fehlt: Sonnenschein am Himmel und im Herzen, Landschaft wie aus dem Bilderbuch, guten Wein, gutes Essen und gute Stimmung bei fröhlichen Festen. Zwischen Weinbergen, Obstplantagen und Frühgemüsefeldern inszenieren die Pfälzer Köche Genüsse, die mit „verfeinerte Regionalküche“ nur unzureichend beschrieben sind. Dazu serviert das Land zwischen Rhein und Saar eine ordentliche Portion lebendiger Geschichte und Kultur in allen Kategorien.

Rad und Wandern

Die Besonderheiten der Region lassen sich auf vielfältige Art und Weise erleben. Auf Schusters Rappen können Wanderer sich auf einen der Prädikatswanderwege begeben und dabei viele Höhepunkte der Pfalz erwandern. Der „Pfälzer Waldpfad“ mit spektakulären Felsen, Tälern und Burgruinen, der „Pfälzer Weinsteig“, der den Wald mit dem Rebenmeer verbindet, der „Pfälzer Höhenweg“, der aussichtsreich über den höchsten Gipfel der Pfalz führt sowie viele weitere zertifizierte Wege lassen jedes Wandererherz höher schlagen.
Wer lieber auf zwei Rädern durch die Rheinebene, die sanft hügeligen Weinberge oder die abwechslungsreichen Waldlandschaften des Naturparks Pfälzerwald und des Pfälzer Berglandes rollt, kommt auf über 1500 Kilometern ausgeschilderter Radrouten auf seine Kosten. Ein Netz an E-Bike-Verleihstationen steht für all diejenigen zur Verfügung, die das „Radeln mit Rückenwind“ ganz ohne große Kraftanstrengungen genießen möchten. Das Pfalzvergnügen im Sattel ist auch für Wanderreiter ein Leichtes, denn die Initiative „Pfalz zu Pferd“ verbindet ein Netz an Wanderreitstationen, auf dem die Pfalz hoch zu Ross erkundet werden kann.

Wein und Wellness

Die Pfalz als eines der größten Weinbaugebiete Deutschlands bietet nicht nur puren Augenschmaus beim Betrachten der eindrucksvollen Landschaft des Rebenmeeres zwischen Haardtrand und Rheinebene, sondern auch Weingenuss auf höchstem Niveau. Renommierte Weingüter und Jungwinzer beeindrucken mit preisgekrönten Weinen und innovativen Ideen. Pfalz-Urlauber sollten sich den Besuch einer der zahlreichen Winzerbetriebe, einer Weinstube oder Vinothek mit Weinverkostung entlang der Deutschen Weinstraße nicht entgehen lassen. Als Auszeit vom Alltag bietet die „RelaxPfalz“ beispielsweise in den Thermalbädern Bad Bergzabern und Bad Dürkheim oder in einem der zahlreichen Wellness-Hotels und IchZeit-Partnern ideale Voraussetzungen zum Entspannen und „Entschleunigen“.

Vier abwechslungsreiche Ferienregionen

So groß die Gemeinsamkeiten, so unterschiedlich sind die Landschaftsbilder der vier Ferienregionen der Pfalz: Die Ferienregion Deutsche Weinstraße mit ihrer malerischen Weinbergslandschaft profitiert vom südländisch-milden Klima. Hier gedeihen und reifen so exotische Gewächse wie Feigen, Zitronen, Kiwi und die berühmten Pfälzer Esskastanien. Typisch sind die verwinkelt-romantischen Winzerdörfer, viele Burgen und Schlösser säumen den Rand des Haardt-Gebirges. Der Naturpark Pfälzerwald bildet zusammen mit den Nordvogesen ein grenzüberschreitendes Biosphärenreservat. Mehr als 12.000 Kilometer verträumte Wanderpfade führen den Naturverbundenen vorbei an unzähligen Burgen und blühenden Tälern, dazwischen laden mehr als 100 Hütten zur Rast.

Der höchste Berg der Pfalz, der Donnersberg, an dessen keltische Vorgeschichte noch heute das Keltendorf erinnert, dominiert die Ferienregion Pfälzer Bergland und Donnersberg. Aber auch für Sportliche hat dieser Landstrich etwas zu bieten, etwa eine einmalige Fahrraddraisinenstrecke im Kreis Kusel. Die Rheinebene schließlich ist geprägt von den Altrheinarmen, wahren Naturparadiesen, und den weiten fruchtbaren Feldern, auf welchen so edle Produkte wie Spargel, Erdbeeren und Tabak wachsen. Die Stadt Speyer mit dem berühmten Kaiserdom (Unesco-Weltkulturerbe), ihren Museen und der historischen Altstadt repräsentiert eine der herausragenden kulturellen Attraktionen der Pfalz.

Weitere Informationen über die Pfalz und ihre Ferienregionen gibt es beim Pfalz.Touristik e.V.

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar