Santa Barbara – Perle der kalifornischen Riviera

0

Santa Barbara gehört wohl zu den attraktivsten Städten Kaliforniens. Gelegen an der Pazifikküste zwischen San Francisco und Los Angeles wird sie liebevoll auch als die „Perle der kalifornischen Riviera“ bezeichnet. Doch nicht nur für Touristen ist sie ein reizvolles Städtchen, auch viele Stars haben sich hier niedergelassen.

In Santa Barbara leben heute rund 90.500 Einwohner und im Großraum Santa Barbara County sogar 397.000. Darunter bereits erwähnt, außerordentlich viele Stars aus Politik und Showbusiness, wie zum Beispiel: Ex-Präsident Ronald Reagan, Michael Douglas, Jane Fonda, Kevin Costner, Jimmy Carter sowie auch der King of Pop Michael Jackson haben oder hatten ein Anwesen in unmittelbarer Nähe zur Stadt. Die meisten von ihnen lieben das angenehme Klima, die tollen Strände und die schöne Landschaft die Santa Barbara zu bieten hat. Nirgendwo wird das Stadtbild durch Hochhäuser gestört. Vielmehr laden Kirchen, Plätze, Straßencafés, Springbrunnen und kleine Gassen zum flanieren ein. Häuser in warmen Ockerfarben und roten Ziegeldächern sowie Balkonen und hölzernen Fensterläden lassen eine mediterrane Stimmung aufkommen.

Für eine Stadtbesichtigung fährt man am besten auf dem Highway 1 bzw. 101 in die Stadt und parkt dort auf einen der zahlreichen Parkplätze direkt am palmenbestandenen Strand-Boulevard. Von dort aus kann man nun verschiedene Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden. Als erstes sollte ein Halt in Downtown eingelegt werden. Hierhin gelangt man, wenn man zu Fuß vom Delfinbrunnen am Pier den Hwy 1/101 überquert und in die State Street einbiegt. Die wohl schönsten Häuser der Altstadt liegen an der Kreuzung Anacapa Street und State Street. Weitere Sehenswürdigkeiten wie das Santa Barbara Courthouse, Presidio State Historic Park, Historical Museum, El Paseo, Museum of Art, La Arcada liegen nahe entlang der State Street. Eine wunderbare Alternative für alle die nicht gern zu Fuß gehen, ist der Santa Barbara Trolley. Der Santa Barbara Trolley ist eine 90-minütige Rundfahrt an der Wharf in einer Buslinie, welche eigens für Touristen konzipiert wurde. Das Tagesticket berechtigt einen zum unbegrenzten Ein- und Aussteigen und bietet sich besonders für den Besuch der alten Mission und das Museum of Natural History im Norden der Stadt an. Für alle die lieber in der Nähe des Strandes bleiben möchten, bietet sich ein Besuch im Zoological Gardens an. In dem kleinen aber feinen angelegten Zoo leben rund 700 Tiere aus aller Welt, u.a. Löwen, Giraffen, Elefanten und Tiger. Santa Barbara ist außerdem, genau wie San Diego, Los Angeles, Seattle und viele andere Orte an der Westküste, ein guter Ort, um die jährliche Wanderung der Grauwale zu beobachten. Die bis zu 14 m langen Tiere legen eine 8000 km lange Strecke von der Arktis bis zur mexikanischen Halbinsel Baja California zurück. Sogenannte „Whale Overlooks“ wurden eigens für dieses eindrucksvolle Schauspiel eingerichtet. Von ihnen kann man mit Ferngläsern und etwas Glück das Naturspektakel gegen Ende September live miterleben. Verschiedene Bootsunternehmen bieten sogar „Whale Watching“- Touren auf’s offene Meer an, bei denen man den fast schon zutraulichen Walen sehr nahe kommen kann. Sollten Sie also für Ende September eine Reise nach Santa Barbara planen, dann vergessen Sie ihr Fernglas nicht, denn es könnte sich lohnen!

Santa Barbara ist aber auch für viele Shopping Begeisterte ein ideales Ziel. Entlang der State Street finden sich zahlreiche Namen wie Levi’s Strauss, Bloomingdale’s, Victoria’s Secret, Gucci, Prada und Co. Da schlägt das Herz einer jeden Frau gleich umso schneller! Wer also fernab vom Großstadtdschungel Los Angeles etwas ganz besonderes sucht, der ist in Santa Barbara, mit seinem schönen spanischen Flair, genau richtig.

Booking.com

Über den Autor

Stefanie Becker

I studied business administration with focus in marketing, communication and finance at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg. Even during my studies I started to work for the travel magazine TOUREAL in content marketing where I am responsible for the area USA until now.

Hinterlassen Sie einen Kommentar