Spitzenhotels verraten ihre Lieblingsrezepte für Weihnachtsnaschereien

0

Süße Verführungen an kalten Wintertagen, Zimtsterne, Vanillekipferl, Feuerzangenbowle & Co waren gestern. Wer seine Lieben in diesem Jahr zur „staden Zeit“ mit außergewöhnlichen Köstlichkeiten verwöhnen oder gar verführen möchte, dem verraten die Küchenchefs des Hotel Hohenwart in Südtirol, des Hotel Goldener Hirsch in Salzburg, vom InterContinental Berchtesgaden Resort, vom Renaissance Hotel in Hamburg oder vom Hotel Goldener Berg am Arlberg ihre weihnachtlichen Eigenkreationen.

Hotel Goldener Hirsch,Chefkoch Gernot Hicka leckere Kirschmarzipan-Plätzchen der hauseigenen Patisserie

Hotel Goldener Hirsch,Chefkoch Gernot Hicka leckere Kirschmarzipan-Plätzchen der hauseigenen Patisserie

Pâtissier-Geheimnis gelüftet – vom InterContinental Berchtesgaden Resort

Umgeben von Watzmann, Untersberg und Kehlstein thront das InterContinental Berchtesgaden Resort vor herrlich alpiner Kulisse. Meetings, Wellness, Golf, der Skiurlaub mit der Familie oder die ausgezeichnete Küche des preisgekrönten Sternekoch Ulrich Heimann warten auf die Gäste. Passend zum anstehenden Adventsmonat verrät Chef Pâtissier Michael Stahl, der vor kurzem den zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft der Konditoren 2013 belegte, sein neuestes Lieblingsrezept für die sogenannten „Panforte Guanaja“, eine Art Früchtelebkuchen. Hierzu hackt man 125g getrocknete Aprikosen, Feigen, 250g kandierte Orangen, 440g braune Mandeln und 250g dunkle Kuvertüre (Guanaja 70%) klein. Als Nächstes bringt man 125ml Wasser zusammen mit 50g Honig zum kochen bis ein Sirup entsteht. Nun die Hälfte der gehackten Früchte dazu geben und nochmals aufkochen lassen. Dann Nüsse, Lebkuchengewürz, Kuvertüre und den Rest der Früchte mit unterrühren. Die entstandene Menge noch warm auf Oblaten streichen und anschließend auch mit solchen bedecken. Die Panforte Guanaja ca. sechs Stunden ruhen lassen bevor sie zum Verzehr bereit ist.

Schoko-Polos vom Hotel Hohenwart in Schenna/Südtirol

Von der Frühstückspension zum Wohlfühlhotel: Das Vier-Sterne-Superior-Hotel Hohenwart in Schenna ist seit über 50 Jahren in Familienhand und eines der führenden Häuser Südtirols. Highlight in 1500 Höhenmeter ist ohne Zweifel der 2011 eröffnete VistaSpa, der u.a. mit Panoramasauna und großer Dachterrasse zum „Best Italy Spa“ gekürt wurde. Tipp von Küchenchef Markus Marmsoler: seine unvergleichbaren, eigens kreierten „Schoko Polos“ (60 – 70 Stück): Für die Füllung der kleinen Süßigkeit 300ml Sahne aufkochen, 350g dunkler Schokolade (gehackt) dazugeben und verrühren. Kalt werden lassen. Anschließend die Masse aufdressieren. Für die Polos 250g weiche Butter mit 140g Staubzucker schaumig schlagen. Dazu gibt man langsam 2 Eier mit 1 TL Vanillezucker. Zum Schluss 190g Mehl und 50g Kakao vorsichtig unterziehen. Anschließend die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (8 – 10 mm) geben und auf einem Backblech kleine Krapfen dressieren. Die Schoko Polos bei 180°C für 10 Minuten backen und auskühlen lassen. Die Schokoladenfüllung nun in den Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, auf die Polos geben und anzuckern.

Marzipanzauber aus dem Hotel Goldener Hirsch, Salzburg

Traditionell und sehr persönlich geführt ist das Hotel Goldener Hirsch in Salzburg eine urbane Oase inmitten der Mozartstadt Österreichs. Das in der historischen Getreidegasse gelegene Luxushaus verbindet den romantischen Zauber des fünfzehnten Jahrhunderts mit gepflegtem Luxus von heute. Wer original Salzburger Leckereien auch zu Hause naschen will, dem empfiehlt Chefkoch Gernot Hicka leckere Kirschmarzipan-Plätzchen der hauseigenen Patisserie. Für den Teigboden und Deckel 250g Rohmarzipan, 150g Staubzucker und 2 Eiklar zu einer weichen, aber noch gut formbaren Masse verarbeiten. Auf einem Backtrennpapier kleine Scheiben dressieren, anschließend bei 170°C Umluft für ca. 10 Minuten gold-gelb backen. Danach das Ganze auskühlen lassen. Für die Füllung 150g Rohmarzipan mit 20g Kirschwasser vermengen. Zum Schluss jeweils zwei Scheiben mit der Marzipan-Kirschwasser-Masse zusammensetzten.

Glühweinsterne über dem Hotel Goldener Berg in Oberlech am Arlberg

Das charmante 4-Sterne-Superior-Hotel Goldener Berg in Oberlech am Arlberg befindet sich in einzigartiger Berglage inmitten des renommierten Skigebiets auf 1.706 Metern Höhe. Sportbegeisterte sowie Gäste mit einer Vorliebe für Wellness können die Natur bei ausgiebigen Wanderungen, auf der Piste oder im exklusiven Alpin-Spa genießen. Während draußen leise der Schnee rieselt, empfiehlt die haubenprämierte Küche selbstgemachte Glühweinsterne. Zu Anfang zerkrümelt man 125g Rohmarzipan und knetet es mit etwas Zucker und 1 Eiweiß zu einer glatten Masse. 75g Zitronat sowie 75g Orangeat sehr fein hacken und beides mit der Marzipanmasse, 400g Haselnüssen (gemahlen), 2 TL Lebkuchengewürz, einer Prise Salz, 2 TL abgeriebene Zitronenschale und 4 Eiweiß vermischen. Dann den entstandenen Teig über Nacht kühl stellen. Am nächsten Tag den Teig in mehreren Portionen zwischen zwei mit Puderzucker bestäubten Lagen Backpapier etwa 1cm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Anschließend die geformten Plätzchen in den auf 160°C vorgeheizten Backofen schieben, ca. 15 Minuten backen, danach abkühlen lassen. Für die Glasur der Glühweinsterne 200ml Rotwein mit der spiralförmig abgeschälten Schale einer Orange, 2 Gewürznelken und 2 Zimtstangen aufkochen und offen bei starker Hitze auf 5 EL Restmenge einkochen, anschließend abkühlen lassen. Danach die Gewürze herausnehmen, das verbleibende Eiweiß steif schlagen und Puderzucker einrieseln lassen. Zum Schluss den Rotwein und etwas rote Lebensmittelfarbe einrühren, den Guss auf die Plätzchen streichen und trocknen lassen.

Weihnachtscocktail „Santa’s BeeLicious“ vom Renaissance Hamburg Hotel

Renaissance Hotels ist die gehobene Lifestyle-Marke von Marriott International und besticht durch die Individualität jedes einzelnen Hauses der Gruppe. Getreu seinem Motto „Live Life To Discover“ lässt das Renaissance Hamburg seine Gäste Neues entdecken. Zur Weihnachtszeit setzt man im Herzen der Hansestadt statt auf Plätzchen auf eine ausgefallene, flüssige Süßigkeit: „Santa’s BeeLicious“ heißt der hauseigene Cocktail, gemixt aus Gentlemen Jack Bourbon und „Beelicious“ Rooftop Honey, Honig der Bienen auf dem Dach des Hotels. Alles was benötigt wird ist ein Cocktailshaker und ein paar wenige Zutaten: 4cl Gentlemen Jack Bourbon Whiskey mit 1 Tl Beelicious Rooftop Honey, dazu 2cl frisch gepresster Zitronensaft sowie 2cl Amaretto Du Saronno. Das ganze noch mit 3,5cl Kirschsaft auffüllen. Et voilà, der besinnliche Cocktail für kalte Weihnachtstage. Mehr Informationen über das Renaissance Hamburg Hotel unter

Fotos und Infos uschi liebl pr

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar