Auf Polarexpedition mit Albatros Travel

0

Einmal im Leben an einen der entlegensten Orte der Welt reisen, das ewige Eis der Arktis sehen und Eisbären in freier Natur beobachten. Auf seinen Kreuzfahrten ins Polarmeer bietet der deutsche Erlebnisreisen-Spezialist mit Hauptsitz in Kopenhagen außergewöhnliche Naturerlebnisse und unvergessliche Begegnungen mit den tierischen Bewohnern des hohen Nordens.

Albatros_Travel_Greenland_GriseFiord_zodiac

Die Reisen „Luxuskreuzfahrt in Grönland“, „Große Spitzbergen-Polarkreuzfahrt“ und „Die letzten Könige von Thule“ führen in eine magische Welt voller schimmernder Gletscher, malerischer Buchten, zauberhafter Fjordlandschaften und einzigartiger Tierbegegnungen.

Große Spitzbergen-Polarkreuzfahrt

Die aus über 400 Inseln und Schären bestehende norwegische Inselgruppe Spitzbergen befindet sich jenseits des Polarkreises und bildet die nördlichste Grenze für Naturliebhaber. Das Abenteuer beginnt im Hauptort Spitzbergens, Longyearbyen. Von hier geht es an Bord des luxuriösen Expeditionsschiffes Sea Spirit hinaus auf See. Vorbei am Magdalenefjord, die Überbleibsel einer alten Walfangstation und Walrosskolonien, reisen die Gäste zur nördlichsten Stadt der Welt, Ny Ålesund, bevor über den Fjord Bellesund die Rückfahrt nach Longyearbyen angetreten wird. Nach einem Aufenthalt in Kopenhagen, wo die Urlauber zum Abschluss eine Kanalfahrt vorbei an Wahrzeichen wie der Kleinen Meerjungfrau und Schloss Christiansburg erwartet, endet die Reise schließlich am Ausgangsort Frankfurt. Die zehntägige Expeditions-Kreuzfahrt findet vom 26.8. bis 04.09.2014 statt und ist ab 3.948 Euro pro Person buchbar.

Die letzten Könige von Thule

Seit der Antike gilt Thule als der nördlichste Ort der Welt. Schon der dänische Polarforscher Knud Rasmussen wählte den Namen für seine Handelsstation in Nordwesten Grönlands, bevor die dortigen Eskimos schließlich nach einer Zwangsumsiedlung als „die letzten Könige von Thule“ in die Geschichte eingingen. Mit Albatros Travel können Reisende auf einer 15-tägigen Kreuzfahrt das mythische Thule im Schein der Mitternachtssonne kennenlernen und entlang der grönländischen Westküste das unerschlossene Land der Eskimos erkunden. Nach dem Flug von Frankfurt nach Kangerlussuaq folgt die Einschiffung auf dem eisverstärkten Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiff Sea Explorer, das auf der Westseite Grönlands gen Norden schippert. Unterbrochen wird die Fahrt von verschiedenen Ausflügen, etwa einem Besuch bei einer grönländischen Familie oder ein Ausflug in die „Hauptstadt der Eisberge“, Illulissat. Die 16-tägige Kreuzfahrt „Die letzten Könige von Thule“ findet vom 16. bis 31.07.2014 statt und kostet ab 6.498 Euro pro Person.

Luxuskreuzfahrt in Grönland

Diese Reise ist die ideale Einsteiger-Kreuzfahrt nach Grönland, bei der die Reisenden die Höhepunkte rund um die Diskobucht sowie den Eqi-Gletscher und Illulissat erleben. Nach einem ersten Stopp in Sisimiut, Grönlands nördlichstem eisfreien Hafen, stehen unter anderem ein traditioneller Kaffeemik bei grönländischen Familien, ein Besuch der Uummannaq-Bucht mit ihren schneebedeckten Gipfeln und die Siedlung Sarfannguit auf dem Programm, bevor es per Flugzeug über Kopenhagen zurück nach Frankfurt geht, wo die Reise schließlich endet. Die 9-tägige Reise vom 2. bis 10.07.2014 gibt es ab 3.298 Euro pro Person in der geräumigen Außenkabine der Sea Explorer.

Die von Albatros Travel angebotenen Polarreisen finden auf den luxuriösen Expeditionsschiffen Sea Explorer oder Sea Spirit statt. Beide sind eisverstärkt und bieten den idealen Rahmen für eine exklusive Kreuzfahrt im kleinen Kreis. Mit nur 57 Außenkabinen herrscht eine familiäre Atmosphäre an Bord und aufgrund ihrer geringen Größe kommen die Schiffe nah an die Küsten heran. Alle Reisen beinhalten Flug, Übernachtungen in Kopenhagen sowie die Kreuzfahrt in der Außenkabine mit Vollpension, allen Transfers und Ausflügen. Außerdem werden die Urlauber von einem deutschsprachigen Reiseleiter mit Arktiserfahrung begleitet.

Fotos Albatros-Travel

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar