Qatar Airways fliegt seit 15. Januar 2015 neuer A350 XWB

0

Fünf-Sterne Airline nimmt in Doha erstes Modell A350 XWB feierlich in ihre Flotte auf. Am Donnerstag, den 15. Januar 2015 wurde der neue, weltweit erste A350-Service auf der Fluglinie zwischen Frankfurt (FRA) und Doha (DOH) feierlich einführt.

Erstlandung A350XWB in FRA

Der A350 XWB ist nun offiziell in Betrieb und bedient täglich die Strecke nach Frankfurt. Dies ist für dieses Flugzeug die erste Destination von Qatar Airways aus ihrem insgesamt 146 Städte umfassenden Streckennetz. Der neue Airbus ist ein Paradebeispiel für Innovationskraft und das Ergebnis des großen Vertrauens und hohen Engagements der Fünf-Sterne Airline. Das große deutsche Wirtschaftszentrum ist eines der wichtigsten Drehkreuze in Europa. Die besondere Kapazität des Flugzeugs bietet Geschäfts- und Urlaubsreisenden Komfort, die diese Strecke regelmäßig fliegen. Ein zweiter A350, von den insgesamt 80 bestellten, wird der Qatar Airways Flotte am 1. März 2015 beitreten. Auf der anschließenden Pressekonferenz verdeutlichten Herr Akbar Al Baker, Herr Fabrice Brégier und Herr Michael Müller, Mitglied des Vorstands von Fraport, die Vorzüge und zahlreichen Innovationen dieses modernen Flugzeugs. Zusätzlich wurden die Bedeutung des A350 XWB für die Luftfahrtindustrie und Vorteile für die Frankfurter Region aufgezeigt.

Der erste A350 XWB seiner Art vereint innovative Technologie und luxuriöse Ausstattung. Die 283 Sitze teilen sich in einer Zwei-Klassen-Konfiguration auf 36 Sitze in der Business Class und 247 Sitze in der Economy Class. Mehr Komfort bieten die geräumigen Gepäckfächer und der größere Freiraum am Sitzplatz. Die beleuchtete Kuppel in der Decke und die breiten Panoramafenster mit elektromechanischen Fensterblenden in der Business Class sorgen für mehr Licht. Mit einer Touchscreen-Fernbedienung haben Fluggäste Zugriff auf mehr Unterhaltung über Full-HD-Bildschirme. Sowohl die sechs identisch austauschbaren Bildschirme zur bequemen Bedienung für den Piloten als auch die optimierte Elektro-Architektur zur Gewichtsersparnis sind hervorzuhebende Merkmale der fortschrittlichen Technologie dieses neuen Produkts.

„Dies ein wichtiger Meilenstein. Unser erster A350-Linienflug war voll mit Passagieren, die dieses erste Erlebnis, welches dieses brandneue Flugzeug bietet, sehr genossen haben. Dieser neue Typ wird wahrhaftig das Reiseerlebnis für Passagiere verändern und wir freuen uns besonders darüber, ihn auf der Strecke nach Frankfurt einzusetzen. Es ist eine wichtige Destination, die wir bereits 2002 in unser Streckennetz aufgenommen haben“, erläutert Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways.

„Bei Airbus haben wir fast ein Jahrzehnt auf diesen ersten Linienflug der A350 XWB hingearbeitet. Zu sehen wie die ersten Passagiere den Komfort und die Ruhe des Flugzeugs im Flug genossen haben, hat mich mit großem Stolz und Zufriedenheit erfüllt. Die A350 XWB bringt ihren Betreibern 25 Prozent verbesserte Treibstoffeffizienz – und als leisestes zweimotoriges Großraumflugzeug der Welt wird sie auf allen Flughäfen der Erde ein guter Nachbar sein“, sagte Fabrice Brégier, Airbus Präsident und CEO.

Über 70 Prozent des gewichtseffizienten A350 XWB besteht aus fortschrittlichen Materialien, kombiniert aus Verbundwerkstoff (53 Prozent), Titan und modernen Aluminiumlegierungen. Der aus innovativem kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff bestehende Rumpf sorgt für einen niedrigen Treibstoffverbrauch sowie leicht durchführbare Wartungsarbeiten. Qatar Airways verfügt über eine große Auswahl an Airbus-Flugzeugen in ihrer Flotte. Zusätzlich zu den 80 bestellten A350 besitzt die Airline momentan eine Airbusflotte bestehend aus dem A320, A330 Frachtflugzeug, A319LR, A321 und der A330-, A340- sowie A380-Familie.

 

Täglicher Flugplan Doha – Frankfurt mit A350 ab 15. Januar 2015
Abflug in Doha QR67 um 07:40 Uhr, Ankunft in Frankfurt um 12:30 Uhr
Abflug in Frankfurt QR68 um 15:25 Uhr, Ankunft in Doha um 23:25 Uhr

Quelle und Foto Qatar Airways

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar