Bad Reichenhaller Philharmoniker begehen 150-jähriges Jubiläum

0

Mit einem musikalischen Kaleidoskope und ideenreichen Programm begleitet das hochkarätige Sinfonieorchester sein Publikum durch das Jubiläumsjahr 2018 in der Alpenstadt Bad Reichenhall. Der nächste Sondertermin findet am 23. Februar statt.

1868 wurden die Bad Reichenhaller Philharmoniker gegründet, um die feine Kurgesellschaft standesgemäß zu unterhalten. 2018 bieten sich viele Möglichkeiten, unterschiedlichste Musikgenüsse auf großstädtischem Niveau inmitten der malerischen Bergkulisse mitzuerleben. Neben den klassischen Unterhaltungskonzerten, zu denen das ganzjährige Kurmusikangebot, die philharmonische Klangwolke mit Live-Übertragung durch die ganze Alpenstadt oder das große Thumsee Open Air mit Feuerwerk zählen, sind in der Reihe der Philharmonischen Konzerte ganz besondere Highlights als „Feste der Musik in all ihren Facetten“ geplant.

Bis Oktober steht an insgesamt sechs Terminen die Verbindung von sinfonischer- und Tanzmusik im Mittelpunkt, die seit jeher das Konzertprogramm der Reichenhaller Musiker und ihrer Gäste bestimmt. Inzwischen hat sich das Orchester unter der künstlerischen Leitung von Generalmusikdirektor Christian Simonis weit über die Landesgrenzen hinaus etabliert, obwohl es als einziges der insgesamt acht professionellen Philharmonien in Bayern nicht in München angesiedelt ist. www.bad-reichenhall.de; www.bad-reichenhaller-philharmoniker.de

„Wir nehmen das Jubiläum auch als Anlass, einen künstlerischen Beitrag zum Thema 100 Jahre Freistaat Bayern zu leisten“, sagt Christian Simonis, der die derzeit 42 Musiker dirigiert, „in Form eines Konzert-Kaleidoskops mit zahlreichen auf das Jahr verteilten Veranstaltungen.“ Musikliebhaber können sich auf eine bunte Mischung freuen, die sich aus Kammermusik, Sinfoniekonzerten, Operetten sowie Musical- und Filmmusik zusammensetzt.

Von der Erinnerung an künstlerisch weniger freie Zeiten über Jahrestage oder bestimmte Gefühlsmomente: Die Jubiläumskonzerte beleuchten die 150-jährige Geschichte des Orchesters. Spezielle Einführungsvorträge zu den Philharmonischen Konzerten erleichtern die Orientierung. Los geht´s an den jeweiligen Freitagen um 18.45 Uhr im Theater am Kurgastzentrum, das neben der Konzertrotunde und dem Königlichen Kurhaus die dritte Stamm-Spielstätte der nur selten auswärts auftretenden Musiker ist.

Jaques Offenbach, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss: Das Repertoire der Bad Reichenhaller Philharmoniker ist vielseitig. „Unsere Konzerte haben die Aufgabe, Geist und Kreislauf gleichermaßen zu beleben“, sagt Christian Simonis. „Um diese heilende Wirkung zu erreichen, müssen wir eine Kurmusikform mit großem Abwechslungsreichtum wählen, die die musikalischen Bedürfnisse möglichst vieler Menschen befriedigt.“

Während einst viele Wochen zum Krafttanken genutzt wurden, sind es heute meist wenige Tage, die dem Abbau von Alltagsstress dienen sollen. Musik wirkt nachweislich wohltuend aufs Gemüt und bleibt damit wesentlicher Bestandteil der Entspannungsprozesse. Umso erstaunlicher, dass die Bad Reichenhaller Philharmoniker in der Reichhaltigkeit, Regelmäßigkeit und Qualität ihres ganzjährigen Programms mittlerweile als Exoten in der nationalen Bäderlandschaft gelten.

Philharmonische Jubiläums-Konzerte mit Einführungsvorträgen ab jeweils 18.45 Uhr

valse d‘esprit
Freitag, 23. Februar 2018, 19:30 Uhr, Theater im Kurgastzentrum
Jean Sibelius: Der Schwan von Tuonela op. 22/2
Franz Kerschner, Englischhorn
Alban Berg: Konzert für Violine und Orchester,
„Dem Andenken eines Engels“ Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

balance
Freitag, 27. April 2018, 19:30 Uhr, Theater Bad Reichenhall
Hans Pfitzner: Ouvertüre zur Oper „Das Käthchen von Heilbronn“
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73
Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

arabesque
Freitag, 15. Juni 2018, 19:30 Uhr, Theater im Kurgastzentrum
Ludwig Thuille: Romantische Ouvertüre op. 16
Louis Spohr: Konzert für zwei Violinen und Orchester Nr. 2 b-Moll op. 88
Nikolai Rimski-Korsakoff: Scheherazade, sinfonische Dichtung op. 35

substanz
Freitag, 28. September 2018, 19:30 Uhr, Theater im Kurgastzentrum
Konzert im Rahmen des „Musiksommer zwischen Inn und Salzach“
Johannes Brahms: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

tanzfieber
Freitag, 26. Oktober 2018, 19:30 Uhr, Theater im Kurgastzentrum
Richard Strauss: Walzerfolge aus der Oper „Der Rosenkavalier“
Jean Francaix: Concerto „Suivi d‘une surprise“
Jan van Gilse: Konzert für Klavier und Orchester „2. Tanzskizze“ „Hommage à Johann Strauss“
Maurice Ravel: La Valse

Weitere Infos zu Bad Reichenhall: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Wittelsbacher Str. 15, 83435 Bad Reichenhall, Tel.: +49-8651-71511-0, Fax: +49 -8651-71511-99, info@bglt.de, www.bad-reichenhall.de

Quelle und Fotos Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!