Neueröffnung: An der Nordsee neues Baumhaushotel eröffnet

Neues Baumhaushotel an der Nordsee bietet perfekte Bedingungen für alle, die einmal wirklich richtig abschalten möchten. Mehr Loslassen geht nicht – die Seele baumeln lassen im wörtlichen Sinne. Das können alle Erholungssuchenden seit dem 1. November im komplett neuen Baumhaushotel Otterndorf in der Nähe des Nordsee-/Elbdeiches.

Es befindet sich auf einem 1,4 Hektar großen, parkähnlichen Gelände und ermöglicht seinen Gästen den Blick ins Grüne sowie auf den Deich und das weite Meer.

Die fünf Baumhäuser, die allesamt auf den Namen verschiedener Vogelarten getauft wurden, befinden sich in luftiger Höhe von vier Metern. Das Highlight stellt die jeweils zehn Quadratmeter große Außenterrasse mit Strandkorb dar. Darüber hinaus zählen ein Kaminofen für kühle Tage, TV sowie eine voll ausgestattete Küche zum Umfang des Domizils. Selbstverständlich befindet sich auch ein kleines Badezimmer im Baumhaus. Damit Gäste auch trotz aller Abgeschiedenheit nicht den sprichwörtlichen Anschluss verpassen, sind die Cottages mit WLAN ausgestattet. Selbstverständlich gehören auch Bettwäsche, Handtücher sowie Kaminholz zur Ausstattung.

Um die Baumhäuser herum gibt es reichlich Möglichkeiten, sich die Zeit in der Natur zu vertreiben. So können Gäste beispielsweise hoteleigene Kanus am Bootsanleger nutzen, um Ausflüge im Drei-Seengebiet zu unternehmen. Für anschließende Entspannung sorgt ein sogenanntes „Waldbad“ nach dem Vorbild des japanischen Shinrin Yoku. Dabei handelt es sich keineswegs um ein erfrischendes Bad im See, sondern um die komplette Nähe zur Natur und größtmögliche Achtsamkeit für die Umgebung. Genießen lässt sie sich liegend in der Hängematte oder bei einem Barfußspaziergang durchs feuchte Gras.

Im Einklang mit der Flora und Fauna: Für Tiere gibt es auf dem Areal einen eigenen Rückzugsbereich. Auch wenn menschliche Besucher dazu keinen Zutritt haben, lassen sich die tierischen Mitbewohner natürlich oftmals sehr gut beobachten.

Wer den Aufenthalt im Baumhaus für sich und seine Begleitung noch schöner gestalten will, der hat die Möglichkeit, ein besonderes Extra hinzu zu buchen. So stellen die Besitzer auf Wunsch einen Picknick-Korb mit lokalen Produkten zusammen. Dazu gehören Erzeugnisse einer traditionsreichen Fleischerei und einer Bäckerei, die ihre Brötchen noch per Hand zubereiten.

Weitere Informationen erhalten Neugierige unter www.mein-baumhaus.de. Dort lässt sich auch der Aufenthalt mit wenigen Klicks buchen. Gutscheine für einen Aufenthalt als Geschenk – zum Beispiel für Weihnachten – sind direkt unter www.mein-baumhaus.de/gutscheine/ erhältlich.

Auch für kleinere Events eine passende Basis:

Auch für kleinere Tagungen und Events ist das Baumhaus-Hotel ideal geeignet – so etwa für Workshops und Seminare oder für Hochzeiten und Familienfeiern. Vom Baumhaushotel in wenigen Minuten erreichbar sind nämlich Veranstaltungs-Orte der Seelandhallen in Otterndorf. Deren Angebot umfasst ein Kaminzimmer, einen Glaspavillon sowie einen großen Saal mit Bühne. Abends lässt sich der Tag beim gemeinsamen Lagerfeuer auf dem Baumhausgelände beschließen. Für größere BBQ-Events können Gäste bei den Seelandhallen sogar einen großen Grill mit Personal und Getränken anfragen.

Die Erfinder hinter dem Baumhaushotel:

Die Idee für das außergewöhnliche Hotel hatten Katrin Buck und Elke Freimuth. Die beiden Nordlichter sind in der Region aufgewachsen, bevor es sie etwa für 20 Jahre in die weite Welt hinauszog und sie sich rund ein Jahrzehnt um das Berliner Unternehmen eat-the-world kümmerten, das kulinarische Spaziergänge in zahlreichen deutschen Stadtvierteln vermittelt. Schließlich entschieden sie sich, der Metropole nach all den Jahren den Rücken zuzukehren und ein altes Hofgelände in Deichnähe zu erwerben – geboren war das Baumhaushotel.

Quelle und Fotos: mein-Baumhaus.de

Booking.com
Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 1017 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*