Neue Touren in Bremen eröffnen exklusive Einblicke

0

Die Bremer Touristik-Zentrale lädt diesen Sommer ein zu ungewöhnlichen Einblicken in und Ausblicke auf die einzigartige Hansestadt Bremen. Schwerelosigkeit, Kaffee-Hauptstraße und Meißner Glockenspiel sind nur ein paar der ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten die es diesen Sommer live zu erleben gibt.

Erleben Sie Bremen mal anders mit den aktuellen Sommertouren © Ingrid Krause (BTZ)

Erleben Sie Bremen mal anders mit den aktuellen Sommertouren © Ingrid Krause (BTZ)

Bremer Stadtmusikanten waren gestern. Jetzt gibt es Schwerelosigkeit im Freifallturm. Es gibt Erlebnisse, die kann nicht jeder haben und von denen kann man auch später noch gern berichten. Wie wäre es zum Beispiel mal damit, selbst auf dem Glockenspiel in der Böttcherstraße zu spielen oder Schwerelosigkeits-experimente im 146m hohen Fallturm des ZARM an der Bremer Universität zu sehen. Oder möchten Sie Bremen doch lieber von oben erleben in der exklusiven Skybar des Landmarktowers in der Überseestadt? Von Juni bis August bietet sich Interessierten nun die die Möglichkeit, die Stadt auf eine vollkommen ungewöhnliche Weise zu entdecken. Das gilt für Touristen aber auch für daheim gebliebene Bremer selbst.

„Wir bieten diese ungewöhnlichen Touren nun bereits zum zweiten Mal während der Sommermonate an“, erklärt BTZ-Produktmanagerin Sarah Kurzmann. „Schon im letzten Jahr sind sie auf großes Interesse unserer Gäste und der Bremer gestoßen, denn sie geben Einblicke in die Hansestadt, wie man sie sonst nicht bekommt. Gerade Bremer, die ihre Stadt während der Ferienzeit neu entdecken möchten, sind eingeladen, mit uns diese ungewöhnlichen Touren auszuprobieren, ob per Rad, zu Fuß oder gar per Boot. Unser Produktteam hat viel recherchiert, um auch eigentlich Unmögliches möglich zu machen und die Touren des letzten Jahres noch einmal zu verfeinern und zu ergänzen.“

Erleben Sie beispielsweise mit einem Gästeführer „Auf den Spuren von Ludwig Roselius“ am 14. Juni und 2. August einen Rundgang mit ungewöhnlichen Einblicken in Bremens heimliche Kaffee-Hauptstraße. Sie erfahren, welche Verbindung zwischen der Böttcherstraße und Kaffee HAG besteht und lauschen dem Spiel des berühmten Meißner Glockenspiels. Wem das nicht genügt, für den geht es dann hinauf auf den „Glockenturm“. Bei einem Blick hinter die Kulissen wird den Besuchern hier erklärt,  wie die Mechanik funktioniert, und sie dürfen als Bonus sogar selbst auf dem feinen Porzellan spielen.

Dann ist da noch die ungewöhnliche Radtour „Bremen von oben“ am 19. Juli und 16. August. Genießen Sie den Blick über die Wallanlagen, anschließend geht es weiter in das Birgittenkloster. Hier führt die Route weiter entlang der Schlachte bis in die moderne Überseestadt. Im Landmarktower befindet sich die exklusive Skybar, die eigentlich nur wenigen Mitgliedern vorbehalten ist. Die Teilnehmer der Radtour dürfen hier allerdings vom Balkon des obersten Stockwerks mit einem Cocktail in der Hand den einmaligen Blick entlang der Weser genießen.

Der Fallturm des ZARM an der Bremer Universität mit seinen 146m zählt zu den markantesten Wahrzeichen der Stadt. Was sich im Inneren dieses Monuments verbirgt erfahren die Teilnehmer der Fallturm-Führung am 26. Juli und weiteren Terminen zwischen August und Oktober. Ebenfalls gar nicht bodenständig, dennoch traditionell geht es am 20. Juli bei der geführten„Bootstour im Bürgerpark“ zu. Im Nachbau des offenen Fahrgastschiffes „Marie“ von 1913 führt eine beschauliche Tour über die Gewässer und Kanäle des Parks.

Diese und weitere Führungen sind buchbar bei der Bremer Touristik-Zentrale. Weitere Informationen  gibt es im Internet unter www.bremen-tourismus.de/sommer. 

Booking.com

Über den Autor

Sirko Wolfram

Bei Toureal ist meine Hauptaufgabe die Betreuung von Technik & Design sowie Umsetzung von Ideen & neuen Konzepten. Außerdem bin ich auch als Redakteur weltweit unterwegs und berichte und fotografiere exklusiv für das Reisemagazin.

Hinterlassen Sie einen Kommentar