Rhönradweg als ADFC-Qualitätsradroute ausgezeichnet

0

Rhönradweg erhält Auszeichnung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC). Gesamtpaket aus Service, Gastronomie und Sicherheit überzeugt Tester.

Auf dem Rhön-Radweg  erleben SIe die Vielgestaltigkeit dieses einmaligen Gebirges // © rhoen.de

Auf dem Rhön-Radweg erleben SIe die Vielgestaltigkeit dieses einmaligen Gebirges // © rhoen.de

Der Rhönradweg, welcher durch die drei Bundesländer des UNESCO-Biospärenreservats Rhön führt, hat vom ADFC das Gütesiegel „ADFC-Qualitätsradroute“ mit vier von fünf möglichen Sternen erhalten. Am 18.06.2013 nahm Peter Heimich, seines Zeichens Vorsitzender der AG Rhön und Landrat in Schmalkalden-Meiningen, die Ehrung für den Rhönradweg aus den Händen des ADFC-Tourismusreferenten Dr. Wolfgang Richter entgegen.

Die 182 Kilometer lange Route durchquert das Biosphärenreservat Rhön und verbindet die drei Bundesländer Thüringen, Hessen und Bayern miteinander. Vom Startpunkt in Bad Salzungen im Werratal, am nördlichen Ende des Gebirges in Thüringen, erstreckt sich der Radweg durch Hessen nach Bad Neustadt und danach weiter bis nach Hammelburg im Tal, der Fränkischen Saale in der Südrhön. Bei der Grenzüberquerung erreicht man auch das Rhönstädtchen Geisa, mit dem international bekannten Grenzmuseum „Point Alpha“.

Der Weg durch das Mittelgebirge überwindet insgesamt fast 1500 Höhenmeter. Dabei verläuft die Route vorwiegend auf ruhigen und verkehrsarmen Straßen oder gänzlich autofreien Wirtschaftswegen. Die schöne, wechselnde Landschaft der Rhön-Region mit Ihren Flusstälern, Wäldern und Hochflächen macht den besonderen Reiz des Rhönradwegs aus. Viele Wirtschaften und Unterkünfte finden sich direkt oder in unmittelbarer Nähe des Radwegs. Start- und Endpunkt dieser Radtour sind darüber hinaus mit der Bahn im Nahverkehr leicht zu erreichen.

Bei der Klassifizierung durch den ADFC spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Der Grad der Wegweisung, Beschaffenheit und Sicherheit des Radwegs, aber auch Serviceleistungen entlang der Strecke wie Bett+Bike-Gastbetriebe fließen in die Bewertung und Gesamtnote ein. Hierbei legt der ADFC natürlich immer Wert darauf, die Wege aus Sicht der Radtouristen zu sehen.

Mehr Informationen zum Rhönradweg und zur Klassifizierung der ADFC-Qualitätsradrouten gibt es beispielsweise auf http://www.rhoen.de/urlaub-kultur-ferien-wellness/aktiv-freizeit/radfahren/rhoenradweg/index.html und auch unter www.adfc.de/sternerouten. Hier sind auch die detaillierten Ergebnisse der Prüfung noch einmal nachzulesen.

Booking.com

Über den Autor

Stefanie Becker

I studied business administration with focus in marketing, communication and finance at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg. Even during my studies I started to work for the travel magazine TOUREAL in content marketing where I am responsible for the area USA until now.

Hinterlassen Sie einen Kommentar