Aktuelle Reisewarnung für Ägypten

0

Das Auswärtige Amt verschärft die Reisewarnung für Ägypten erneut. Von Reisen in das Land der Pyramiden und Pharaonen wird dringend abgeraten.

Ägypten kommt nicht zur Ruhe. Seit dem 30. Juni gab es im ganzen Land Großdemonstrationen, das Militär hat den Präsidenten Mursi abgesetzt und in vielen Städten kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, teils sogar mit Toten. Das Auswärtige Amt hat daher am Sonntag erneut die Reisewarnung bekräftigt und aktualisiert. Vor dem Hintergrund, der sehr unbeständigen Sicherheitslage in dem Land, wird nun dringend von Reisen abgeraten.

Wie das Amt mitteilt, sei auch die Kriminalitätsrate aufgrund der prekären wirtschaftlichen und politischen Lage in den letzten Monaten stark angestiegen. Car-Jacking, Handtaschenraub und Banküberfalle sind vermehrt zu beobachten. Es wird empfohlen auch in Kairo die Bereiche der Großdemonstrationen zu meiden. Für Kairo insbesondere die Innenstadt, das Gebiet um die Kairo Universität, Heliopolis und Nasr City. Reisenden in Ägypten wird allgemein dringend empfohlen, Menschenansammlungen und Demonstrationen (insbesondere im zeitlichen Umfeld zum Freitagsgebet) weiträumig zu meiden und die Medienberichterstattung sehr aufmerksam und regelmäßig zu verfolgen.

Reisen in das Nildelta, auf den Sinai sowie das ägyptisch-libysche Grenzgebiet sollten aus Gründen der Sicherheit ebenso unterbleiben. Statt Überlandfahrten sind Flugverbindungen zu bevorzugen. Von nächtlichen Überlandfahrten wird gänzlich abgeraten. Die Touristengebiete am Roten Meer zwischen Sharm-El-Sheikh und Nuweiba sowie der Flughafen Kairo werden derzeit noch als sicher eingestuft. Der Flugbetrieb läuft normal und gesichert weiter, hiess es.

Quelle: Auswärtiges Amt

Booking.com

Über den Autor

Sirko Wolfram

Bei Toureal ist meine Hauptaufgabe die Betreuung von Technik & Design sowie Umsetzung von Ideen & neuen Konzepten. Außerdem bin ich auch als Redakteur weltweit unterwegs und berichte und fotografiere exklusiv für das Reisemagazin.

Hinterlassen Sie einen Kommentar