Heute Generalstreik in Tunesien

0

Nach dem Mord am Oppositionspolitiker Mohamed Brahmi am 25. Juli hat die größte Gewerkschaft Tunesiens für heute zu einem Generalstreik aufgerufen. Alle Flüge von und nach Tunesien sollen ausfallen.

Das Auswärtige Amt fordert zu erhöhter Wachsamkeit auf. Im Zusammenhang mit der Ermordung eines führenden Oppositionspolitikers sind in den kommenden Tagen Demonstrationen zu erwarten, die eskalieren könnten. Es sollten daher Menschenansammlungen wie auch öffentliche Plätze in den großen Städten gemieden werden. Zu erhöhter Wachsamkeit und Verfolgung der lokalen Medienberichterstattung wird aufgerufen, heißt es im aktualisierten Sicherheitshinweis. Besucher sollten Menschenansammlungen meiden und sich bei den lokalen Medien über die aktuelle Situation informieren. Menschenansammlungen und Demonstrationen (insbesondere im zeitlichen Umfeld zum Freitagsgebet) weiträumig zu meiden und die örtliche Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen. Die Gebirgsregion Djebel Chaambi westlich von Kasserine bis zur algerischen Grenze ist militärisches Sperrgebiet. Mit verstärkter Militär- und Polizeipräsenz in der gesamten Grenzregion ist zu rechnen. Reisende werden gebeten, den Anweisungen der Sicherheitskräfte unbedingt Folge zu leisten.

Tausende versammelten sich vor einem Kulturzentrum in der Hauptstadt Tunis, wo der Leichnam Belaids zunächst aufgebahrt wurde. Sie riefen Slogans, wie “Belaid, ruhe in Frieden, wir werden den Kampf fortsetzen”. Unterdessen hat der Generalstreik die Hauptstadt teilweise lahmgelegt. Banken, Fabriken und einige Geschäfte blieben geschlossen. Die größte Gewerkschaft und mehrere Oppositionsparteien haben zu dem Ausstand unter dem Motto “Kampf dem Terrorismus” aufgerufen.

Quelle: Auswärtiges Amt

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar