Kein Visum für Kurzbesuche in Mongolei

0

Ab dem 01. September 2013 dürfen Inhaber eines deutschen Reisepasses mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monate für 30 Tage ohne Visum in die Mongolei einreisen, das heißt deutsche Urlauber und Geschäftsreisende benötigen für Reisen in die Mongolei künftig kein Visum mehr.

Voraussetzung ist, dass sie nicht länger als 30 Tage im Land bleiben, Personen, die länger als 30 Tage in der Mongolei bleiben, müssen ein entsprechendes Visum bei der Botschaft der Mongolei in der Bundesrepublik Deutschland beantragen. Eine entsprechende Einladung ist bei der mongolischen Immigrationsbehörde im Voraus zu beantragen. Wer die Aufenthaltsfrist von 30 Tagen in der Mongolei überschreitet, muss bei der Ausreise eine Strafe bezahlen. Das Visum wird ausschließlich von der Botschaft der Mongolei in Berlin erteilt. Die mongolischen Honorarkonsuln in der Bundesrepublik Deutschland sind nicht befugt Visum zu erteilen.

Einzureichende Unterlagen für deutsche Staatsangehörige

1. Antragsformular (vollständig ausfüllen, persönlich unterschreiben)
2. Reisepass (muss ab dem geplanten Datum der Ankunft in der Mongolei mindestens noch 1 Jahr gültig sein)
3. Offizielle Einladung aus der Mongolei (muss von der mongolischen Immigrationsbehörde genehmigt sein)
4. Passbild (Bildformat von 35×45 mm, ohne Rand)
5. Bearbeitungsgebühren (siehe Gebühren)
6. Rückumschlag, falls per Post zurückgesendet wird (adressiert und mit 3,50 Euro frankiert)

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige aus anderen Ländern

Staatsangehörige aus anderen Ländern, die in Deutschland wohnhaft sind, können ein Visum bei der Botschaft der Mongolei in Berlin beantragen.
Einzureichende Unterlagen für Staatsangehörige aus anderen Ländern
1. Antragsformular (vollständig ausfüllen, persönlich unterschreiben)
2. Reisepass (muss ab dem geplanten Datum der Ankunft in der Mongolei mindestens noch 1 Jahr gültig sein)
3. Bestätigung vom zuständigen Einwohnermeldeamt (Anmeldung)
4. Passbild (Bildformat von 35×45 mm, ohne Rand)
5. Bearbeitungsgebühren (siehe Gebühren)
6. Rückumschlag, falls per Post zurückgesendet wird (adressiert und mit 3,50 Euro frankiert)
Für einen Aufenthalt von mehr als 30 Tagen in der Mongolei ist eine entsprechende Einladung ist bei der mongolischen Immigrationsbehörde im Voraus zu beantragen.

Bearbeitungsdauer:
Die Bearbeitungszeit dauert in der Regel 7-14 Tage. Zu den Hauptreisezeiten kann es aber zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Die Expressbearbeitung dauert 24 Stunden. Solange die erforderlichen Unterlagen nicht komplett eingereicht werden, wird der Visumantrag nicht bearbeitet.

Gebühren
Bis 30 Tage
Einmalige Ein- und Ausreise 60,- Euro
Zweifache Ein- und Ausreise 90,- Euro
Länger als 30 Tage
Mehrmalige Ein- und Ausreise bis 90 Tage 100,- Euro
Mehrmalige Ein- und Ausreise bis 180 Tage 110,- Euro
Mehrmalige Ein- und Ausreise bis 360Tage 130,- Euro
Transitvisa
Einmalige Durchreise 55,- Euro
Zweifache Durchreise 60,- Euro
Mehrfache Durchreise 65,- Euro

Für die Expressbearbeitung wird ein Zuschlag in Höhe von 40,- Euro erhoben. Die Gebühren müssen im Voraus per Banküberweisung bezahlt werden. Die Botschaft der Mongolei nimmt keine Schecks an. Eine Rücküberweisung ist ausgeschlossen.

Quelle: Botschaft der Mongolei

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar