Glauch Reisen insolvent – Alle Pauschalreisen abgesagt

0

Erneut ist ein Reiseveranstalter pleite gegangen. Reiseveranstalter Glauch Reisen GmbH hat am Freitag, den 13., Insolvenzantrag gestellt. Alle Pauschalreisen wurden komplett abgesagt. Einzelne Ansprüche müssen ggf. vor Gericht eingeklagt werden.

Reiseveranstalter Glauch Reisen ist insolvent

Reiseveranstalter Glauch Reisen ist insolvent

Ein bewegter Sommer mit bereits mehreren großen und kleinen Pleiten in der Reisebranche, hat nun sein nächstes Opfer. Der Viersener Reiseveranstalter Glauch hat vergangenen Freitag ebenfalls Insolvenz beim Amtsgericht Mönchengladbach angemeldet. Der bestellte Insolvenzverwalter Jürgen Tömp hat alle Pauschalreisen des Veranstalters aus Viersen abgesagt. Betroffene Kunden werden an den Insolvenzversicherer R+V in Wiesbaden verwiesen. Aus dem Umfeld von Glauch ist zu erfahren, dass sich die Außenstände auf gut 5 Millionen Euro belaufen sollen.

Glauch Reisen ist ein deutscher Reiseveranstalter mit Sitz in Viersen. Insgesamt verreisen mit Glauch pro Jahr ca. 150.000 Urlauber. In den beiden Betriebsstätten in Viersen beschäftigt das Unternehmen rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Löhne aber nach aktueller Aussage zunächst gesichert und gezahlt sind.

Der Betrieb des Geschäftsbereichs Busreisen läuft zunächst uneingeschränkt weiter. „Alle Busreisen, Tagesfahrten und Busanmietungen sowie die Fahrbetriebe im Schülerverkehr und ÖPNV finden ohne Einschränkungen statt“, sagt Tobias Glauch, Geschäftsführer der Glauch Reisen GmbH & Co. KG.

Hilfe für Kunden von Glauch Reisen

Alle Betroffenen sollten mittlerweile eine Stornierungsbestätigung per Post erhalten haben bzw. noch erhalten. Der Insolvenzversicherer R+V hat eine Hotline geschaltet, welche für Pauschalreisende Infos bereithält. Unter 06 11 / 5 33 58 59 erhalten Sie weitere Informationen. Für eine Erstattung ist eine Rechnung, Buchungsbestätigung und Zahlungsbeleg notwendig. Offen ist nach wie vor, welche Ansprüche Pauschalreisende haben, die vor dem Insolvenzantrag am 12. September gestrandet waren. „Versichert sind allerdings ausschließlich die Pauschalreisen, das heißt mindestens zwei bei Glauch Reisen kombinierte Reiseleistungen“, erklärt Insolvenzverwalter Tömp.

Einzeln gebuchte Leistungen (nur Hotel, nur Flug) sind laut Versicherer, wie zuletzt auch bei Sky Travel und GTI, nicht abgedeckt. Obwohl ein Anspruch auf Erstattung besteht, müssten Betroffene allerdings selber vor Gericht klagen. Ob das Aussicht auf Erfolg hat ist ungewiss.

Ansprechpartner für Kunden von Glauch Reisen: Derzeit nur über E-Mail info@glauch.de erreichbar.

Fragen zur Insolvenzsicherung von Pauschalreisen: R+V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden – Telefon:  0611-5335859

 

Booking.com

Über den Autor

Sirko Wolfram

Bei Toureal ist meine Hauptaufgabe die Betreuung von Technik & Design sowie Umsetzung von Ideen & neuen Konzepten. Außerdem bin ich auch als Redakteur weltweit unterwegs und berichte und fotografiere exklusiv für das Reisemagazin.

Hinterlassen Sie einen Kommentar