USA öffnen Tourismusziele trotz Finanzproblemen wieder

0

Gute Nachrichten für USA-Urlauber – Seit kurzem gibt es eine erste Zwischenlösung für die Wiedereröffnung von US-Sehenswürdigkeiten. Trotz anhaltenden Shutdown fanden die Gouverneure der betroffenen Bundesstaaten gemeinsam eine Lösung für die beliebtesten Touristenziele. In den kommenden Tagen eröffnet so die Freiheitsstatue, der Grand Canyon und der Mount Rushmore seine Tore für Besucher wieder.

Eröffnet in Kürze wieder. Grand Canyon Nationalpark in den USA.

Eröffnet in Kürze wieder. Grand Canyon Nationalpark in den USA.

Aufgrund des Regierungsstillstandes in den USA sind seit dem 1. Oktober die bedeutendsten Monumente geschlossen, da diese zu den staatlichen Einrichtungen der USA zählen. Davon betroffen sind u.a. die Freiheitsstatue, der Grand Canyon und Mount Rushmore. Den einzelnen Bundesstaaten gehen damit zahlreiche Besucher & Einnahmen verloren. Die Gouverneure der betroffenden Bundesstaaten vereinbarten deshalb mit Innenministerin Sally Jewell, dass die einzelnen Bundesstaaten nun die Kosten für den Betrieb aus eigener Tasche bezahlen werden. Das dieses Unterfangen allerdings auch nicht ganz billig ist, berichtete die New York Times kürzlich. Im Fall der Freiheitsstatue belaufen sich die Kosten auf etwa 61.600 US-Dollar pro Tag. Solange die Bundesstaaten die Kosten übernehmen, können alle Parks wiedereröffnet werden, teilte die Nationalparkverwaltung mit. Bereits am Samstag wurden die Absperrungen der Zufahrtsstraßen des Natural Bridges Monuments in Utah weggeräumt. Außerdem vereinbarte der US-Staat mit der Bundesverwaltung, dass voraussichtlich sieben weitere Sehenswürdigkeiten wieder geöffnet werden können. Diese Nachricht dürfte Besucher aus aller Welt freuen, denn diese mussten zuvor gebuchte Einzelleistungen bei ihren Reiseveranstalter entweder umbuchen oder stornieren. Die Reiseveranstalter zeigten sich damit kulant und entgegenkommend.

Lediglich für den Bundesstaat Kalifornien gibt es bisher noch keine Vereinbarungen. Aus diesem Grund bleiben vorerst u.a. der Yosemite Nationalpark und die Gefängnisinsel Alcatraz bis auf weiteres geschlossen. Für weitere Informationen und Neuigkeiten können sich Besucher unter: http://www.doi.gov/shutdown/index.cfm informieren.

Booking.com

Über den Autor

Stefanie Becker

I studied business administration with focus in marketing, communication and finance at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg. Even during my studies I started to work for the travel magazine TOUREAL in content marketing where I am responsible for the area USA until now.

Hinterlassen Sie einen Kommentar