Luftverkehrssteuer in Irland wird abgeschafft

0

Die irische Regierung will den Tourismus ankurbeln und mehr ausländische Touristen auf die Insel locken und deshalb wird die Luftverkehrssteuer abgeschafft. Dazu wird ab dem 1. April unter anderem die Luftverkehrssteuer abgeschafft, das hat der irische Finanzminister Michael Noonan bekannt gegeben.

Demnach soll die Steuer von drei Euro pro Passagier nur noch bis Ende März 2014 erhoben werden. Positive Resonanz gab es bereits von Ryanair. Der irische Lowcost-Carrier will das Passagieraufkommen an den Flughäfen Dublin, Cork, Shannon, Knock und Kerry nach der Abschaffung der Steuer um eine Million Passagiere steigern. Um weitere Anreize für den Tourismus zu schaffen, wird Irland die 2011 von 13,5 auf neun Prozent gesenkte Mehrwertsteuer auf touristische Leistungen weiterhin beibehalten. Außerdem sollen im nächsten Jahr 24 Millionen Euro in Tourismus-Projekte investiert werden. Acht Millionen Euro fließen zum Beispiel in die Küstenfernstraße „Wild Atlantic Way“. Die Zahl der Passagiere soll ab April durch neue Routen und Erhöhung der Frequenzen um rund eine Million pro Jahr gesteigert werden.

Quelle: Biztravel

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar