Achtung!!! Buschbrände in Australien

0

Reisende in den australischen Bundesstaat New South Wales müssen sich über die Ausbreitung der Buschbrände auf dem Laufenden halten und genauestens informieren.

Informationen aus erster Hand stellt der „NSW Rural Fire Service“ im Internet bereit. Die aktuellen Brandherde können in der Rubrik „Current Operations“ über eine Liste oder über eine Karte aufgerufen werden. Zu jedem Brandherd gibt es per Mausklick Informationen zur Ausbreitung und zum aktuellen Stand der Löscharbeiten. In der Rubrik „Major Fire Updates“ können ausführliche Infos und Verhaltenshinweise für Regionen abgerufen werden, die von größeren Bränden betroffen sind. Außerdem führen hier Links zu Internet-Seiten mit Informationen zu gesperrten Straßen und Einschränkungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Mitte Oktober 2013 begann die Buschbrand-Saison 2013/14

In New South Wales brennen nach Angaben der Behörden die schlimmsten Feuer seit 10 Jahren. In Lake Munmorah (rund 100 km nördlich von Sydney) hatte ein 63-jähriger einen tödlichen Herzanfall beim Versuch sein Haus vor den Flammen zu retten. Innerhalb von 48 Stunden brannten um Sydney mindestens 80 Häuser ab und mehr als 30 wurden beschädigt. Schwerpunkt der Brände im Bundesstaat ist die Region um Springfield in den Blue Mountains.

Jedes Jahr im typischerweise sehr regenarmen Sommer gibt es in den Hügeln um Perth erhöhte Brandgefahr. In bewohnten Gegenden ist es schwierig vertrocknetes Unterholz im Frühjahr abzufackeln, wie es im Südwesten von Westaustralien üblich ist. Wenn ein starker, heißer Wind aus den Wüsten des Nord-Ostens kommt, ist die Brandgefahr groß. Die Auslöser des Feuers sind nach Angaben der Feuerwehr oft Kleinigkeiten. So fiel im Swan Valley ein Ast aufgrund starken Windes der bei starkem Wind abbrach und auf eine Stromleitung fiel. Der Brand in Roleystone ging auf einen Mann zurück, der mit einem elektrischen Gartengerät arbeitete und dabei versehentlich das trockene Gras entzündete.

Quelle: australien-info

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar