Lufthansa-Flüge von Streiks beeinträchtigt

0

Auch die Passagiere von Lufthansa müssen in den nächsten Tagen mit Einschränkungen am Flughafen Paris-Charles de Gaulle rechnen. Grund ist ein Streik, zu dem die Gewerkschaft SUD Aérien aufgerufen hat.

Laut Lufthansa sollen am 21., 22. und 23. November von 7 bis 9 Uhr und von 17 bis 19 Uhr sowie am 24. November ganztägig Streikaktionen stattfinden. Es sei mit Flugverlegungen, Verspätungen und Flugausfällen zu rechnen, so die Airline. Bereits gestern hatten die Mitarbeiter für drei Stunden die Arbeit niedergelegt. Lufthansa musste acht Flüge von und nach Paris streichen. Außerdem sorgt in Zagreb ein Streik des Abfertigungspersonals heute und morgen für Einschränkungen. Auf einer „Liste der gestrichenen Flüge“, die Lufthansa gestern zeitweise im Internet veröffentlicht hatte, waren Flüge ab Frankfurt, München und Berlin verzeichnet. Wegen eines Generalstreiks in Libyen setzt Lufthansa auch die Flüge nach Tripolis bis einschließlich 25. November aus.

Aufgrund dieses Streiks kann es zu Beeinträchtigungen bei kommen. Es ist mit Flugverlegungen, Verspätungen und Flugausfällen zu rechnen. Lufthansa bedauert etwaige Unannehmlichkeiten, die Fluggästen durch die Streikmaßnahmen entstehen können und wird versuchen, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Alle Fluggäste werden gebeten, sich vor Reiseantritt über den aktuellen Status ihres Fluges zu informieren. Passagiere, deren Flüge stattfinden, werden gebeten, extra Zeit am Flughafen einzukalkulieren.

Quelle:Travel-one.net und Lufthansa

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar