Ab 31.01.2014 neue Handgepäckregeln in der EU

0

In der EU gelten ab dem 31. Januar 2014 neue Bestimmungen zur Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck auf Flugreisen. Diese Änderungen beziehen sich auf Flüssigkeiten aus Duty-free-Einkäufen sowie Medikamente und Spezialnahrungen in flüssiger Form.

Flüssigkeiten aus dem Duty-free-Shop sind ab sofort grundsätzlich zur Mitnahme im Handgepäck zugelassen. Dafür gibt es jedoch einige Vorschriften zu beachten. Es dürfen die gekauften Flaschen nicht aufgebrochen oder beschädigt sein, sie müssen sich in einem versiegelten Sicherheitsbeutel befinden und somit mit neuen Flüssigkeits-Scannern überprüft werden können. Der Kaufbeleg vom Duty-free-Shop muss sich sichtbar in der Tüte befinden.

Flüssige Medikamente und Spezialnahrungen für Säuglinge werden auch mit dieser Kontrolltechnik dem Flüssigkeits-Scannern untersucht werden, daher müssen diese in eine verschließbare Tüte, wie bisher Flüssigkeiten bis 100 ml. Über die neuen Regeln hat das Bundesinnenministerium des Innern ein Info-Blatt heraus gebracht.

Zum Info-Blatt geht es hier

Quelle: Bundesinnenministerium des Innern

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar