Mit A-Rosa auf Weihnachtstour

0

Meine Reise hat mich mit der A-Rosa Bella zur Flusskreuzfahrt auf der Donau nach Wien zu den schönsten Weihnachtsmärkten geführt. In Wien warten 16 Weihnachtsmärkte und noch zahlreiche Kleinere, die nicht mitgezählt werden, auf Ihren Besuch.

Wir starten unsere Reise in Engelhartszell, Oberösterreich, dem Heimathafen der A-Rosa-Flotte auf der Donau. Man reist zum Bahnhof Passau an und hier werden Sie mit einem Transferbus zum Schiff gebracht. Das Gepäck befördert man gesondert in einem LKW, dafür sind die Kofferanhänger unabdingbar. Dies bedarf einer logistischen Meisterleistung, alle vier A-Rosa-Schiffe legten gleichzeitig ab und das Gepäck musste dem jeweiligen Schiff und der richtigen Kabine in kürzester Zeit zugeordnet werden. Schon kurz nach dem Einchecken auf unserem Schiff, der A-Rosa Bella stand mein Koffer vor meiner Kabinentür.

a-rosa-5

Meine Kabine auf der Bella war sehr geräumig und mit wohnlichen Korbmöbeln ausgestattet, warme Rot- und Gelbtöne machten sie sehr gemütlich. Hier muss man sich einfach wohl fühlen.

a-rosa-17-blick-vom-bett-aus

Der französische Balkon bot mir einen tollen Blick, sogar vom Bett auf die vorbei ziehende Umgebung. Traumhaft wenn man die Augen öffnet und zum Beispiel die Burgen, Schlösser oder Ähnliches am Ufer sehen kann.

a-rosa-18

Wie bei A-Rosa üblich, werden wir mit einer langstieligen, roten Rose begrüßt und diese hat mich, dank meines Zimmermädchens, auch auf der ganzen Reise begleitet.

Gegen 17.00 Uhr laufen alle vier A-Rosa Schiffe, die Donna, Mia, Viva und unsere Bella in Richtung Wien aus.

a-rosa-16

Wir haben dies bei einer Auslaufparty am Achterdeck gefeiert und das Schauspiel des Auslaufens beobachtet, denn wir hatten als letztes Schiff den Hafen verlassen.

Der Küchenchef Vasile Gaman mit seinem Team verwöhnte uns mit einem leckeren Buffet, was es zu jeder Mahlzeit, nur mit anderen wohlschmeckenden Gerichten zu essen gab.

a-rosa-bella-19-bayrischer-fruehschoppen

Am Morgen gab es auf dem Achterdeck ein Weißwurstfrühschoppen mit passender Musik.

a-rosa-30

In Wien angekommen geht es auf Erkundungstour. Unser Schiff hatte unweit der Reichsbrücke angelegt und so konnte man ganz bequem die U-Bahnstation Vorgartenstraße zu Fuß erreichen. Von dieser Station braucht man nur eine Station zum Prater und nach 5 ist man am Karlsplatz, bequemer geht es kaum. Praktisch ist ein 24-Stunden-Ticket für gerade mal 7,60 €, damit kann man 24 Stunden unbegrenzt in Wien die U-Bahn benutzen.

wien-schloss-belvedere-8

Weihnachtsdorf am Schloss Belvedere

Der erste Weihnachtsmarkt, den wir besuchten, war bei unserer Stadtrundfahrt am Schloss Belvedere. Das Schloss Belvedere begeistert mich immer wieder aufs Neue.

Das Weihnachtsdorf im hinteren Teil des Schlosses ist ein kleiner, netter Weihnachtsmarkt, der mit der malerischen Kulisse im Hintergrund richtig toll wirkt.

Außergewöhnliche Kulinarik verwöhnt Ihren Gaumen.

wien-maria-theresien-platz-11

Weihnachts- und Sylvester-Dorf Maria-Theresien-Platz

Auf dem Maria-Theresien-Platz stehen rund 70 Weihnachtsbuden zwischen dem Kunsthistorischen und dem Naturhistorischen Museum.

Das Weihnachtsdorf bietet traditionelles Kunsthandwerk und originelle Geschenkideen.

wien-maria-theresien-platz-18

Die Fassaden werden durch Lichtershows toll in Szene gesetzt. Dieses Weihnachtsdorf hat von 11.00 – 21.00 Uhr, am Freitag und Samstag sogar bis 22.00 Uhr geöffnet. Auch an Weihnachten kann man über diesen Weihnachtsmarkt bummeln, Heiligabend von 11.00 – 16.00 Uhr und am 1. Und 2. Feiertag von 11.00 – 19.30 Uhr.

wiener-christkindlmarkt-11

Wiener Weihnachtstraum am Christkindlmarkt

Der Christkindlmarkt am Rathausplatz ist der Wiener Weihnachtstraum schlechthin. Man geht durch einen meterhohen, beleuchteten Schwibbogen mit Kerzen und Kugeln auf den Markt. Mit dem Rathaus im Hintergrund ein echt tolles Fotomotiv.

Der traditionelle Christkindlmarkt bietet in rund 150 hübsch geschmückten Weihnachtshütten Christbaumschmuck, Kunsthandwerk, Süßes und heiße Getränke. Da findet bestimmt jeder das ein oder andere fehlende Geschenk.

wiener-christkindlmarkt-5

Auch hier kann man von 10.00 – 22.00 Uhr nach Belieben bummeln.

Art Advent – Kunst und Handwerk am Karlsplatz

wien-karlsplatz-10

Am Karlsplatz vor der Karlskirche ist die Art Advent aufgebaut. Riesen Lichterketten überspannen den gesamten Karlsplatz.

Die Kunsthandwerker präsentieren ihre Produkte. Es sind mal ganz andere, außergewöhnliche Artikel, die man hier findet.

wien-karlsplatz-6

Die Kinder haben richtig Spaß im Streichelzoo, im Stroh und an dem Kinderprogramm. Dieser besondere Markt wird von der Vereinigung von Kunsthandwerkern, der DIVINA Art organisiert, um das Kunsthandwerk zu fördern.

Sie erhalten hier Produkte aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Holz, Glas, Keramik, Leder, Metall, Wachs und vielen anderen. Er ist täglich von 12.00 – 20.00 Uhr geöffnet.

wien-wintermarkt-prater-2

Wintermarkt am Riesenrad

wien-wintermarkt-prater-8

Zu guter Letzt hatten wir den Wintermarkt am Riesenrad besucht. Besonders abends wirkt dieser mit dem wunderbar beleuchteten Riesenrad im Prater, dem Wahrzeichen von Wien, ganz bezaubernd.

wien-wintermarkt-prater-12

Man schafft es einfach nicht alle Weihnachtsmärkte von Wien zu besuchen, besonders schön ist auch der am Schloss Schönbrunn und am Stephansplatz. Zum Schloss Schönbrunn bin ich nicht mitgefahren. Ich hatte auf dem Schiff einen Wellnessvormittag eingelegt, was man sich auf keinen Fall nicht entgehen lassen sollte, doch darüber berichte ich in einem anderen Artikel.

Gerade in der Vorweihnachtszeit lohnt es sich Wien zu besuchen und zum Beispiel bei einer Fiaker-Tour durch die fantastisch beleuchtete Stadt Wien, die Romantik und die Weihnachtsstimmung, zu genießen. Mit insgesamt sieben Fiakern ließen wir uns durch die Weihnachtsmetropole fahren.

Zwischenstopp in Linz

Auf unserer Rückfahrt mit der A-Rosa Bella nach Engelhartszell haben wir einen kurzen Stopp in Linz eingelegt. Wir hatten einen Stadtspaziergang gemacht und dabei das Rathaus besucht. Hier kann man auf Linz im wahrsten Sinne des Wortes rum trampeln. Ganz Linz ist auf dem Fußboden projiziert wurden, einfach sehenswert. Die Linzer Torte sollten sie unbedingt probieren.

linz-9
Weihnachtsmarkt in Linz

linz-11

Natürlich darf der Weihnachtsmarktbesuch auf dem Hauptplatz nicht fehlen. Er besticht durch seine außergewöhnliche Beleuchtung und immer wieder begegnet einem der Linzer Engel.

Die Stadt bietet zweimal die Woche, immer Dienstag und Donnerstag, kostenlos Kranz binden an, dabei kann man sich seinen eigenen Weihnachtskranz binden und ihn verzieren lassen. Auch ich habe dies genutzt und mir einen ganz tollen Adventskranz gebunden.

Am nächsten Morgen legten wieder alle vier A-Rosa-Schiffe am Anleger in Engelhartszell an, die Koffer wurden wieder zum Bahnhof gebracht und 20 Minuten vor Abfahrt des Zuges konnte man diese auf dem Bahnsteig vom Personal der DB entgegen nehmen. Die Passagiere wurden in Shuttlebussen nach Passau gebracht und konnten, wenn sie noch Zeit hatten, bequem ohne Gepäck Passau erkunden.

a-rosa-33

Vielen Dank an das A-Rosa-Team und besonders Nicole Lerrahn für die Unterstützung meiner Recherche. Ich kann eine Fahrt mit einem Schiff der A-Rosa-Flotte gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit nur empfehlen. Informationen dazu finden Sie über A-Rosa-Cruises auf www.a-rosa/flusskreuzfahrten.de.

a-rosa-bella-21

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar