Kulinarische Höhepunkte zum Genussherbst in Serfaus – Fiss – Ladis

0

Pünktlich zum Herbstanfang hat in der Tiroler Region Serfaus – Fiss –Ladis der „Genussherbst“ mit vielen Veranstaltungen und kulinarischen Höhepunkten begonnen.

Die Region Serfaus-Fiss-Ladis ist ein Zusammenschluss von drei Bergdörfern auf dem Hochplateau, etwa 500m über dem Oberinnthal, am Fuße der Samnaungruppe, der Tiroler Berge. Diese 12 m lange Region kann man als gemeinsame Urlaubsregion entdecken.

Allein schon an der herbstlichen Deko sieht man, dass es wieder soweit ist, das Highlight des Genusses hat begonnen. In der Region heißt es Bergromantik, Genusswandern, Handwerkskunst, eindrucksvolle Bräuche gepaart mit kulinarischen Hochgenuss.


Hotel Goies

So werden zum Beispiel Kulinarik-Wanderungen angeboten, bei denen das Wandern mit Gaumenfreuden kombiniert wird. In der Region Serfaus-Fiss-Ladis gibt es rund 20 Restaurants und bewirtschaftete Almhütten, die für ihr leibliches Wohl sorgen und sich viele an dem Genussherbst beteiligen. So beteiligt sich auch unser Hotel Goies, bei dem uns Küchenchef Thomas Larcher, Sohn der Gastgeberfamilie, und sein Team, jeden Abend, mit einem ganz besonderen Genuss, einem 4-Gänge-Menü zum Abendessen verwöhnte. Passend zum Motto des Genussherbstes hatten sie kleine, echt wohlschmeckende Kunstwerke gezaubert, ein wahrer Genuss fürs Auge und besonders für den Gaumen.

In diesem Jahr dreht sich alles um die „Fisser Imperial Gerste“, einer der alten Getreidesorten, die seit einigen Jahren wieder angebaut wird. Sie war fast in Vergessenheit geraten.

Zum Genussherbst, der noch bis zum 20.10.2018 läuft, können Sie die regionalen und innovativen Produkte, die aus der Fisser Imperial Gerste hergestellt werden, probieren, verspeisen, genießen und kaufen. So stellen die Edelbrennerei Christoph Kössler aus Stanz und Gehard Maas aus Prutz bereits die ersten Produkte, von Gerstenbrand und regionalen Whisky im Eichenfass, der aber 7 Jahre reifen muss, her. Die Brauerei Zillertal in Zell am Ziller produziert ein spezielles Bier aus der Fisser Imperialgerste. Brauereichef Martin Lechner zeigte sich begeistert von dem ursprünglichen und unverfälschten Rohprodukt: „Die Gerste ist zertifiziert, einmalig und von höchster Qualität. Wir produzieren das Bier ohne Zusatzstoffe.“

So wird die regionale Gerste in den Restaurantbetrieben zum Beispiel zu Risotto und Gerstlsuppe verarbeitet. Die Kochprofis der Bergrestaurants werden in diesem Herbst ihre Geheimnisse in speziellen Kochkursen an die Gäste weitergeben und sie haben ganz besondere Tipps zur Verarbeitung der „Fisser Imperial Gerste“ in ihren Rezepten verpackt.

Rezept für Gerstlsuppe

Zutaten für 4 Personen: 80g Rollgerste, 2L Gemüsebrühe, 250g Selchfl eisch,1 Gewürzsäckchen,1 Lorbeerblatt, 10 zerdrückte Pfefferkörner, 1 Thymianzweig, 1 Prise Kümmel), 100g Zwiebel, je 60g Karotten, Lauch, Sellerie, 400g mehlige Kartoffel, Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch, 1 Bund Schnittlauch, 1 Blatt Liebstöckel

Zubereitung: Die Rollgerste gut waschen. Dann feingehackte Zwiebel in Butter anschwitzen, die Gerste dazugeben und mit der Brühe aufgießen. Das Gewürzsäckchen dazugeben und Kochen bis die Gerste relativ weich ist. In feine Würfel geschnittenes Gemüse und Kartoffel hineingeben bis es weich ist, ca. 15-20 Minuten kochen. Das Selchfleisch (Rauchfleisch) auch in Würfel schneiden und in die Suppe geben. Mit Salz, Muskatnuss und Knoblauch würzen und mit den frischen Kräutern bestreuen.

Kunst am Berg

Im Rahmen des Genussherbstes, findet am und im Panoramarestaurant BergDiamant eine tolle Ausstellung „Kunst am Berg“ statt. Das Bergrestaurant ist direkt neben der Bergstation der Schönjoch-Bergbahn und deshalb perfekt, um sich dies nicht entgehen zu lassen. Künstler erstellen hier oben direkt am Gipfel ihre Kunstwerke und diese werden dann gezeigt und zum Teil in Holzhütten, als kleiner Markt verkauft.

Bereits seit 01. September werkeln die Künstler. Mit dabei sind Steinmetze, Bildhauer, Holzschnitzer, Sticker, Maler, Töpfer, Filzer und Drechsler denen Sie live bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen können. So erfahren Sie manches über die alte Handwerkskunst und arbeiten vielleicht sogar selbst an einem der Kunstwerke mit. Bis zum 06. Oktober können die Kunstwerke begutachtet werden.

Das Panoramarestaurant BergDiamant ist fast rund und vorwiegend aus Glas und Holz gestaltet und bietet eine traumhafte Sicht auf die Bergwelt, während man die Köstlichkeiten der Küche genießen kann. Wir waren von dem hausgemachten Apfelstrudel mit Vanillesauce so begeistert, dass wir am letzten Tag unbedingt noch einmal rauf gefahren sind, um diesen zu essen.

Feste zum Genussherbst

Im Rahmen des Genussherbstes finden in der Region auch verschiedene Feste statt.

Musikalischer Herbsthuangart in Ladis

Am Samstag, 29. September 2018 startet um 16.00 Uhr der erste Musikalische Herbsthuangart im Kultur- und Veranstaltungszentrum Rechelerhaus in Ladis. Um 16.00 Uhr beginnt das Konzert des Musikverein Frohsinn Buchdorf aus Bayern. Anschließend gibt es beste Musikantenhuangart mit der Sonnenplateau Tanzlmusi, die Huangartler, Soatn KAG, Quart Fiss und Flügelhornduo Rudi und Franzl. Ab 20.30 Uhr steht die Abendunterhaltung mit den Ritterbachern auf dem Programm. Natürlich werden alle Besucher kulinarisch mit herbstlichen Genüssen verwöhnt. Der Eintritt ist frei.

Serfauser Herbstfest

Das Serfauser Herbstfest – ein Fest mit viel Musik und regionalen Köstlichkeiten, beginnt um 13.30 Uhr bei der Talstation der Seilbahn Komperdell. Serfauser Restaurantbetriebe bieten vor Ort frische zubereitete, herbstliche Spezialitäten an. Kinderbetreuung durch den Murmli-Club Serfaus, Musikalische Umrahmung mit traditionellen Musikanten und Handwerkskunst und Handgemachtes aus der Region. Dresscode „Tracht“ ist erwünscht. Für Speis und Trank ist natürlich bestens gesorgt und das Serfauser Herbstfest findet bei jeder Witterung statt. Mehr Infos zum Genussherbst

Ich danke der Region Serfaus – Fiss –Ladis für die Unterstützung

Fotos Michael Cremer und Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!