Texel – eine Insel im Bann der Laemmer

0

Meine Reise hat mich in den Norden zur niederländischen Nordseeinsel Texel geführt und ich möchte Sie Ihnen vorstellen. Die Schafsinsel Texel ist rund Die Insel ist 23,7 km lang und 9,6 km breit, ihre Fläche beträgt, 169 km² und sie hat 15.000 Einwohnen und normal ca. 14.000 Schafe.

Lämmer 5

Texel ist landschaftlich doch recht abwechslungsreich und so sagt man hier werden alle Einflüsse der Niederlande auf kleiner Fläche vereinigt. Im Frühling, so ab Mitte März bis Ende April verdoppelt sich die Anzahl der Schafe auf rund 30.000. Es werden die Lämmchen geboren und man begegnet diesen wolligen, blökenden Lämmern einfach überall auf der Insel. Die Felder stehen voll, die Schafe auf Texel sind sehr robust, sie stehen immer im Freien, nur in der Zeit, wenn die Lämmer geboren werden, sind sie im Stall, bereits nach ein paar Tagen geht es raus auf das Feld und dann sieht man die wohl genährten Kleinen munter rum springen. Eigens zu dieser Zeit ist eine beliebte Lämmer-Radroute, die an den Orten der Texeler Schäferein und Weiden vorbei führt, an denen die meisten Lämmchen herum springen. Sie sind aber auch so süß und knuddelig.

Schäfchen können aber auch Souvenirs in allen Variationen in Lammform kaufen, besonders süß fand ich Lamm-Eierwärmer und kleine Lämmer mit echter Schafswolle. Es werden aber neben Schafswolle zum Stricken auch kosmetische Artikel, wie Duschbad oder Handcreme hergestellt und verkauft.

Die Insel ist mit insgesamt sieben Orten sehr gleichmäßig besiedelt. Fast die Hälfte der Insulaner leben in Den Burg, ansonsten leben die Einwohner ziemlich gleichmäßig verteilt auf die restlichen Orte und somit ist zwischen den einzelnen Orten viel Platz, sie kommt einen nie sehr voll vor, selbst in der Hochsaison nicht.

Den Burg 1
Den Burg größte und älteste Stadt

Unsere erste Station war die „Hauptstadt“ von Texel Den Burg. Ein beschauliches Städtchen mit tollen Geschäften und den typisch Baustil. Ein richtig guter Ort zum einkaufen. Die kleinen Gassen mit den holländischen Häusern laden zum bummeln. Auch abends macht dies besonderen Spaß, so hab ich mir nach dem Abendessen im idyllischen Ort die Beine vertreten. Den Burg ist der größte und auch älteste Ort der Insel in dem ca. 6.000 Menschen leben.

Restaurant Het Schoutenhuys 5
Abendessen im Hotel-Restaurant „Het Schoutenhuys“

Beim Abendessen im Hotel-Restaurant „Het Schoutenhuys“ konnten wir uns von der tollen holländischen Küche überzeugen. Das Hotel De Lindeboom befindet sich im Moment im Umbau, aber es verspricht als erstes Haus am Markplatz richtig schön zu werden.

Fährhafen auf Texel 1

Texel gehört zur Kette der westfriesischen Inseln, die sich entlang der nordholländischen und friesischen Küste zieht. Eine der Nachbarinseln ist Vlieland, die wir vom Leuchtturm und beim Rundflug gut sehen konnten. Die Insel ist nicht aus wandernden Dünen im Watt, wie die anderen Wattenmeerinseln, entstanden, sondern ein verwittertes Überbleibsel aus eiszeitlichen Geestablagerungen, ein Stück Geschiebemergel in der See. Der Hoge Berg bei Oudeschild ist ein Relikt aus dieser Entstehungsepoche. Er ist keine Düne, ist genau 15 Meter über dem Meeresspiegel, was uns doch zum schmunzeln brachte, dies als Berg zu bezeichnen. Er wird von Weiden der Schafe gerahmt.

Der rote Leuchtturm

Leuchtturm 3

Ein absolutes Muss bei einem Inselbesuch ist das Besteigen des knallroten Leuchtturms, der im Norden an einem der breitesten Strände der Insel Texel liegt. Es ist ideal, um damit einen Tag am Strand zu verbinden. Der Leuchtturm kann auf eine 150 Jahre alte Geschichte zurück blicken. Nach 153 Stufen erreichen wir die Aussichtsplattform, von der wir einen traumhaften Blick über Texel und die Nachbarinsel Vlieland hatten. Der 53 Meter hohe Leuchtturm wurde in der Zeit von 1863-1864 erbaut. Der Wendeltreppenbereich dient auf seinen Absätzen als kleines Museum und erzählt über die bewegte Geschichte des Leuchtturms. Damit fällt der Aufstieg überhaupt nicht ins Gewicht, man nimmt sich immer wieder Zeit zum Verschnaufen.

Leuchtturm 5
Bilck vom Leuchtturm

Zur Nachbarinsel Vlieland verkehrt auch eine kleine Fähre vom Naturanleger Vlieland Boulevard. Ein idyllisches Fleckchen mit breiten Sandstrand und kleinen Strandhütten und tollen Blick auf den Leuchtturm. Als Fotomotiv der ideale Ort. Mit ihren 30 Kilometer langen und zum Teil sehr breiten Sandstränden ist Texel ein Paradies für Strandurlauber.

Flugzeugrundflug – was für ein Erlebnis

Rundflug 6

Die Tessel Air BV ist die Fluggesellschaft auf Texel und diese führt Rundflüge über die wunderschöne Insel durch. Solch einen Rundflug durften wir testen und den atemberaubenden Blick auf Texel genießen.

Rundflug 5

Wir sind mit einer 40 Jahre alten Cessna geflogen, was man ihr aber nicht im Geringsten anmerkte. Es war ein fantastisches Erlebnis, leider mit 15 Minuten viel, viel zu kurz. Solch ein Rundflug beginnt bei 39,50 € für 15 Minuten und für 94,50 € kann man sogar eine Stunde durch die Lüfte fliegen.

Den Robben ganz nah

Ecomare 9

Mal Robben aus der Nähe sehen, war ein echt spannendes Erlebnis. In Ecomare tummeln sich Seehunde, Schweinswale und Kegelrobben in den verschiedenen Becken. Die Tiere wurden verwundet gefunden und werden hier wieder gesund gepflegt.

Ecomare 13
verschiedene Robben

Ecomare 12

Täglich können Besucher bei der Fütterung um 11.00 und 15.00 Uhr der Tiere zusehen und erfahren etwas über die einzelnen Tiere, schade nur, dass dies nur in Niederländischer Sprache und nicht in Englisch, bzw. keine Übersetzungsgeräte gab. Die Vogel- und Seehundauffangstation macht Ecomare berühmt, so werden Ölverschmierte Vögel und von den Müttern zurückgelassene junge Seehunde (Heuler) und andere schwache Tiere werden hier aufgenommen. Etwa 25 Seehunde werden jährlich aufgenommen und auch wieder freigelassen. Eine feste Gruppe von 20 Seehunden, die sich nicht mehr an das freie Leben gewöhnen konnten, lebt jedoch immer hier.

Ecomare ist ein Naturmuseum, in dem Sie alles über das Wattenmeer, die Nordsee, die Entstehung der Insel Texel und den Nationalpark „Dünen von Texel“ erfahren. Sehr eindrucksvoll sind die Exponate dargestellt und somit verfliegt die Zeit wie im Flug, wenn man sich alles intensiv anschaut.

Ecomare 11

Vor allem aber die vielen Meerestiere machen die große Faszination von Ecomare aus. Im „Wassersaal“ sieht man in meist offenen Aquarien Nordseebewohner, man kann dort kleine Hundshaie anfassen und die Seehunde unter Wasser betrachten.

In der Ausstellung „Leben auf einer Insel“ kann man die Ausbreitung von Texel von der letzten Eiszeit bis heute und in die Zukunft projiziert verfolgen und die sich langsam ändernden Beziehungen zwischen Mensch und Insel nachvollziehen. Knochen von Säugetieren aus der Eiszeit, Informationen zur Arbeit der ersten Naturschützer von Texel (Jac. P. Thijsse) und Vögel der Insel sind zu besichtigen.

Was ein Strandräuber alles findet

Strandgutmuseum Kaap Skil 10

Es gibt noch immer Strandräuber (jutter) an der niederländischen Küste. Auf Texel kann man in zwei Museen ihre Schätze bestaunen. Wir haben das größere Schiffahrts- und Strandgutmuseum Kaap Skil in Oudeschild besucht. Hier erfahren Sie Interessantes zur Geschichte Texels in Bezug auf das Meer.

Es gibt neben Strandräuber-Funden und einer Abteilung Unterwasser-Archäologie auch historische Gebäude und eine Windmühle im Außenbereich zu sehen. Die kleinen Häuser sind liebevoll, historisch echt eingerichtet und so kann mann sich längst vergangene Zeiten zurück versetzen.

Strandgutmuseum Kaap Skil 1

De Slufter – Paradies für Vogelkundlern

De Slufter 4

Nördlich von De Koog befindet sich das Naturreservate De Slufter. Während eines schweren Sturmes 1851 brach die See durch die Dünenkette. Alle Versuche, das Sluftergat – den Durchbruch am Slufter abzudichten, verliefen ergebnislos, sodass hier eine weite Ebene zwischen den Dünenketten zum Meer hin offen ist. Es gibt einen dauerhaft mit Wasser gefüllten zentralen Einbruch sowie viele Nebenpriele. Der Wasserstand in diesem Gebiet ist stark von den Gezeiten und den Jahreszeiten abhängig, teilweise stehen große Flächen unter Wasser.

De Slufter 7

Durch das Salzwasser wächst hier recht üppig Strandflieder, besonders schön, wenn er in den Monaten Juli und August für eine weitflächige violette Färbung des Gebietes sorgt. Auf Texel gibt es Vögel aller Art, diese vielfältige Vogelwelt ist von unschätzbarem Wert, denn sie haben keine natürlichen Feinde. Deshalb ist die Insel bei Vogelkundlern so beliebt.

Einmal mit Lämmchen kuscheln bitte

Schafbauernhof - Schapenboerderij 10

Texel ist bekannt für die intensive Schafhaltung und die Insulaner sind stolz auf ihre wolligen Mitbewohner. Das Texeler Schaf ist praktisch ganzjährig draußen. Das Schaf ist Lieferant von Qualitätswolle, leckerem Fleisch und kräftiger Milch. Seit dem fünfzehnten Jahrhundert ist das Schaf bereits Aushängeschild von Texel. Es begann mit dem „Pielsteert“, dem Vorfahren des Texelschafes, das dem kalten Inselwind gut überstand und ein ausgezeichneter Wollelieferant war. Da das Fleisch nicht so gut war, kreuzten es Züchter im 19. Jahrhundert mit englischen Fleischschafsböcken und es ging das verbesserte Texelschaf – Texelaar – hervor. Diese Rasse wurde wegen seiner hervorragenden Wolle, seines Fleisches und seines gut gebauten Körpers zum Popstar unter den Schafen. Jeden ersten Montag im September ist Schafzuchttag in Den Burg, wo Mutterschafe und Böcke Parade laufen und ihre Besitzer wechseln.

Typisch sind die alten Schafscheunen, wo die Schafe oft Windschutz suchten. Einige der Schafscheunen stehen unter Naturschutz. Typisch sind auch die Häuser der Tesseler. Es handelt sich um Gulfhäuser, die fast pyramidenförmige Dächer haben. Das hat vor allem Windschutzgründe.

Schafbauernhof - Schapenboerderij 14 Geburt

Ein ganz besonderes Erlebnis ist einmal bei einer Geburt eines Lämmchens dabei zu sein und genau das haben wir auf dem Schafbauernhof – Schapenboerderij Texel am Pontweg 17 erleben dürfen. Von Lämmer streicheln bis hin zum füttern kann man auf diesem Bauernhof auch noch alte Rassen, insgesamt 25 verschiedene Rassen, bewundern.

Schafbauernhof - Schapenboerderij 7

Man setzt sich auf einem Strohballen und bekommt ein Lamm auf dem Schoß, man streichelt den schönen weichen Wollmantel und kuschelt mit dem Lämmchen. Die niedlichen kleinen Gesichter mal aus der Nähe bewundern ist der Wahnsinn.

Der Bauer führt uns bei einer Demonstration die Arbeit seiner Hütehunde vor und ich bin einfach begeistert. Im Sommer gibt diese Demonstrationen mit dem Schäferhund Rasja täglich. Die australischen Hütehunde lieben ihre Arbeit und sind voll und ganz auf die Schafe konzentriert. Die Texel Sheep Farm ist von März bis Oktober und täglich von 10.30 bis 15.30 Uhr geöffnet.

in Schafswolle einwickeln 6

Woolwellness ist die gesunde Verwendung der Schafsprodukte, aus Schafswolle wird im Boutique Hotel Texel mit Schafswolle ein Wollbad für die Gäste zubereitet. Lesen Sie dazu mehr.

Kulinarik auf Texel – einfach nur genießen

Restaurant Veronica 3 Kippeling

Texel lässt in kulinarischer Hinsicht keine Wünsche offen. Probieren Sie das inseleigene Bier Skuumkoppe, den preisgekrönten Käse und das Texel-Lamm, das aufgrund des salzigen Grases, das die Schafe ihr Leben lang fressen, einen leicht salzigen Geschmack hat. Aber auch Schokolade, Eis und der bekannte Likör Juttertje werden auf der Insel hergestellt. Besonders gut ist das Texel Bier.

Leckeren Schafskäse können Sie in den verschiedensten Sorten im Käsebauernhof Wezenspyk probieren und kaufen. Bei einer Führung durch die Käserei konnten wir hinter die Kulissen schauen und besonders schwer war das Quiz, bei dem man bei einer Käseprobe herausfinden musste, ob Schafs- oder Kuhkäse und den Reisegrad des Käses.

Strandpaviljoen paal 17 4
Strandpaviljoen paal 17

Besonders toll ist es direkt am Strand zu speisen, der Strandpaviljoen paal 17 ist der ideale Ort dafür. Das Restaurant ist für seine leckeren Pfannkuchen bekannt, aber auch Meeresgerichte sind echt lecker. Genießen Sie beim Essen auf der großen Terrasse den Blick aufs Meer und im Anschluss macht ein Strandspaziergang richtig Spaß.

Restaurant Veronica 1
Restaurant Veronica am Hafen

Auch zu empfehlen ist das Restaurant Veronica direkt am Hafen von Oudeschild, nur unweit des Museums Kaap Skil. Der frittierte Fisch, Kippeling und die passenden Soßen sind einfach klasse.

Farbenfrohe Tulpenfelder zur Zucht von Tulpenzwiebeln sieht man überall auf der Insel. Man muss nicht wirklich mit dem Auto auf Texel fahren, hier verkehren im Stundentakt Busse über die Insel. Texel hat, wie für die Niederlande üblich, tolle Fahrradwege rund 120 km lang.

Fähre TESO 1

Auf der Insel gibt es auch einen kleinen Flugplatz. Man erreicht die Insel bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln, ich bin mit dem Zug bis nach Den Helder, hier geht es mit der Buslinie 33 weiter zum Fährhafen für 3 €, die Überfahrt mit der Autofähre kostet hin und zurück 2,50 €, dauert ca. 20 Minuten und mit dem Busticket können Sie stündlich und mit dem Ticket der Linie 33 an Ihr Ziel fahren bzw. wieder zur Fähre. Die Fahrten der Busse sind auf die Fährzeiten abgestimmt. Für gerade mal 3 € können Sie auf der Insel viele Ziele erreichen und kommt man mit dem Bus nicht an das gewünschte Ziel, gibt es eine Art Rufbus – den Inselhopper, diesen muss man eine Stunde im voraus anrufen und dann holt er Sie ab und bringt Sie für 3 € an Ihr Ziel.

Überfahrt mit Fähre

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar