USA Auslandskrankenversicherung

0

Wer einen Urlaub in den USA plant, der muss sich zusätzlich, neben der ganzen Flug-, Hotel- und Mietwagenplanung auch um das Thema USA Auslandskrankenversicherung kümmern. Doch warum ist das eigentlich so? Zur besseren Erklärung unterscheidet man das europäische Ausland und das internationale Ausland (inkl. USA).

Europäisches Ausland:

Machen Sie bsbw. Urlaub im europäischen Raum, dann sind Sie über ihre normale Krankenkasse in Deutschland versichert. Da zwischen Deutschland und den einzelnen europäischen Ländern ein Sozialversicherungsabkommen besteht, benötigt man keine zusätzliche Krankenversicherung. Für den Fall das Sie krank werden, suchen Sie sich ja wie gewohnt einen Arzt oder ein Krankenhaus auf und dieser rechnet die Behandlung dann mit ihrer Krankenkasse Daheim ab. Und mit der neuen elektronischen Gesundheitskarte sparen Sie sich sogar den Weg zu ihrer Krankenkasse. Da mit dessen Einführung der jahrelang gültige EU-Auslandskrankenschein, den man sich vor Abfahrt extra noch bei seiner zuständigen Krankenkasse abholen musste, nun durch die neue Gesundheitskarte ersetzt wurde. Für das europäische Ausland gibt es somit keine Besonderheiten die zu beachten sind. Doch kann eine zusätzliche Absicherung auch nicht Schaden. Doch dazu wenden Sie sich bei Fragen zu ihrem jeweiligen Urlaubsort einfach an ihre zuständige Krankenkasse.

Internationales Ausland (inkl. USA)

Anders ist dies aber für den Urlaub in den USA. Da zwischen Deutschland und den USA kein Sozialversicherungsabkommen im Bezug auf Krankenversicherung besteht, müssen Sie sich persönlich um den Abschluss einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung kümmern. Leider ist auch keine Auslandskrankenversicherung so teuer wie für die USA. Denn die medizinische Versorgung in den USA ist die teuerste auf der ganzen Welt. Eine zusätzlich Urlaubskrankenversicherung für andere internationale Länder, wie z.b. Mexiko oder Kanada, bekommen Sie dagegen schon für ein paar Euro extra. Doch wird man um eine US-Auslandskrankenversicherung nicht herum kommen, denn im Falle einer Krankheit die eine Behandlung notwendig werden lässt und ohne entsprechenden Versicherungsschutz wird man schnell ein paar hundert bis tausend Dollars los. Und anschließend wird man Sie zur Abbuchung um ihre Kreditkarte bitten! Heutzutage geht der Abschluss über eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung Online recht schnell und bequem. Doch worauf sollte man inhaltlich nun alles achten, damit es im Krankheitsfall zu keinem Ärger mit der Versicherung kommt? Nachfolgend somit ein paar Tipps & Hinweise:

  1. Vergleich der verschiedenen Anbieter mit Hilfe solcher Seiten: http://www.reiseversicherungsvergleich.com/Reisekrankenversicherung_USA.html ; http://www.secure-travel.de/auslandskrankenversicherung/auslandskrankenversicherung-usa.php
  2. Achten Sie auch auf Benotung der deutschen Verbraucherorganisation Stiftung Warentest, diese geben Aufschluss zur Qualität einer Versicherung mittels eines Finanztestes
  3. Aufpassen, das bei der Angabe „Versicherungsschutz für Welt“ auch da steht: Welt inklusive USA bzw. wenn nicht klar zu erkennen ist die Reisepolicen genauestens Lesen
  4. Finden Sie heraus, ob Sie trotz Auslandskrankenschutz erstmal vor Ort in Vorkasse gehen müssen, denn dann brauchen Sie genügend Kreditlimit (bis zu 1000€ Minimum) auf Ihrer Kreditkarte! Im Anschluss bekommen Sie ihr Geld zurück erstattet
  5. Inhalte checken, die Versicherung sollte mindestens das alles beinhalten:
  • Ambulante Heilbehandlung
  •  Stationäre Krankenhausbehandlung
  • Verordnete Arzneimittel sowie schmerzstillende Zahnbehandlung
  • Ärztlich angeordnete Rückführung
  • Überführung und Bestattung (mind. 10.000€)
  • Zusätzlich kann, muss aber nicht, eine Reiserücktritts-, Reisegepäck-, Reisehaftpflicht- und Reiseunfallversicherung dazu gebucht werden oder schon enthalten sein
  • Achen Sie auch auf Angaben zum Selbstbehalt (am besten ist: kein Selbstbehalt)

[divider_1px_dashed]

Tipp: Die TOP-Versicherungen auf dem Markt, die das Reiseziel USA abdecken:

  • Europäische Reiseversicherung ERV (bietet umfangreiche Kombipakete) -> Hier informieren
  • Signal Iduna (Empfehlung: Reisepolice 100 Pluspaket – beinhaltet alles oben genannte!) -> Hier informieren
  • AXA Auslandsversicherung (Zweigstellen in USA und übernimmt sofort, keine Vorkasse) -> Hier informieren
  • ADAC Auslandsversicherung (Kostenvorteil für ADAC-Mitglieder) -> Hier informieren
  • HanseMerkur Auslandsversicherung -> Hier informieren

Achtung! Die Preise richten sich dann danach, ob Sie alleine oder als Familie reisen sowie nach ihrem Alter und der Dauer Ihres Auslandsaufenthaltes. Viele Anbieter bieten zudem Kombi-Pakete inkl. Reiserücktrittversicherung, Gepäckversicherung und vieles mehr. Prüfen Sie daher genau die Angebote und was Sie für Ihre Reise noch benötigen.



Hanse Merkur

Booking.com

Über den Autor

Stefanie Becker

I studied business administration with focus in marketing, communication and finance at the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg. Even during my studies I started to work for the travel magazine TOUREAL in content marketing where I am responsible for the area USA until now.

Hinterlassen Sie einen Kommentar