Wie Sie den richtigen Koffer für den Urlaub finden

0

Der richtige Koffer sollte praktisch, leicht und schön sein. Das ist die Idealvorstellung aller Reisenden. Ein Fehlgriff beim Kofferkauf kann jedoch schnell den Urlaubsspass trüben. Oft wird am falschen Ende gespart und dann ist die Enttäuschung groß. Damit die gute Laune und die Koffergriffe nicht abreißen, finden Sie hier ein paar Tipps die man beim Kauf beachten sollte.

Den richtigen Koffer für den Urlaub finden

Den richtigen Koffer für den Urlaub finden / © monticellllo – Fotolia.com

Der Urlaub ist gebucht und nun geht es darum den Reisekoffer zu packen. Was alles reingehört, haben wir in unseren Reise-Checklisten schon ausführlich erläutert. Aber wie findet man eigtl. den richtigen Koffer für den geplanten Urlaub? Soll es Leder oder doch lieber Hartschale sein? Wie groß darf der Koffer sein? Passt der noch ins Handgepäck? Schaffe ich es mein Gewichtslimit (das des Koffers) zu halten?

Diese und viele weitere Fragen kommen auf, wenn man sich auf die Suche nach einem Koffer begibt und erstmal bemerkt das es sowohl im Preis als auch in Qualität massive Unterschiede geben kann. Damit Sie beim Kauf nicht verlassen dastehen, haben wir hier in diesem ausführlichen Ratgeber einige Punkte zusammengetragen, die es zu beachten gilt.

[clear][divider_1px_dashed]

Die richtige Größe

Je nachdem wie lang die Reise dauert und wohin es geht, stellen sich unterschiedliche Anforderungen an das Gepäck. Wer nur mal eben übers Wochenende weg will, kommt in der Regel mit einem kleinen Trolley aus, der dann auch noch als Handgepäck durchgeht. Das spart Kosten. Für längere Reisen benötigt man größere Koffer, aber hier gilt es dann das Limit der Fluggesellschaften zu beachten. Im Schnitt liegen die Grenzen der einzelnen Airlines zwischen 15-30 Kilogramm pro Koffer.

Hinweis: Achten Sie unbedingt auf die Angaben Ihrer Fluggesellschaft, bis zu welchen Abmessungen & Gewicht Ihr Koffer noch als Handgepäck durchgeht.

Räder, Griffe und Teleskopstange

Räder gehören zur Mindestausstattung bei Reisekoffern. Ob es allerdings 2, 4 oder mehr sind, hängt letztlich wieder vom Preissegment und der Größe ab. Bei hochwertigen Trolleys werden in der Regel 2 stabile Räder verbaut. Für kurze Wege ganz gut, für längere Fahrten oder unwegsames Gelände aber eher hinderlich. Koffer mit 4 Rädern sind deutlich wendiger und besser zu manövrieren auf unebenem Grund. Wer viel verreist sollte darauf achten, dass die Räder auswechselbar sind.

Die Griffe eines Koffers haben wahrlich viel zu ertragen. Selber geht man meist sorgsam mit seinem Gepäck um, die Arbeiter von Airlines oder Hotels sind jedoch nicht sehr zimperlich, wenn keiner zuschaut. Achten Sie daher auf eine gute Befestigung der Tragegriffe. Eine einfache Naht auf Stoff reißt leicht ab, wenn diese nicht doppelt und dreifach gesichert ist. Besser ist es beispielsweise, wenn eine zusätzliche Vernietung zwischen Griff und Koffer zu sehen ist.

Die Teleskopgriffe sind für die bequeme Reise auch sehr wichtig. Achten Sie darauf, dass sie leichtgängig ausgefahren werden können und sicher einrasten. Aber es darf nichts schlackern oder sich gar leicht verbiegen lassen. Die Länge sollte zudem für Ihre Körpergröße abgestimmt sein, damit ein bequemer aufrechter Gang möglich ist.

Das Material – Leder oder Hartschale?

Wie die Geschmäcker gehen auch die Meinungen zum Material weit auseinander. Stoff ist leicht und flexibel, kann jedoch bei unsachgemäßer Ladung auch mal reißen bzw. lassen durch die weiche Haut auch zu, das von außen zuviel Druck auf das Innenleben ausgeübt werden kann. Hartschalenkoffer aus Polycarbonat oder Aluminium sind in der Regel deutlich stabiler. Aluminium ist hierbei nicht unbedingt der leichtestes Werkstoff, hält aber deutlich mehr aus und kann auch trotz Verformungen immer gut genutzt werden. Polycarbonat ist sehr robust und extrem leicht. Aber vor allem billige und dünne Polycarbonat-Koffer können schnell mal aufplatzen wie ein rohes Ei. Hier ist bei der Auswahl Vorsicht geboten. Ein guter Koffer lässt sich problemlos eindrücken und danach wieder in die richtige Form bringen, ohne dabei kaputtzugehen.

Sicherer Verschluss – Sicheres Schloss

Damit der Inhalt Ihres Koffers nicht in der Flughafen-Lounge landet oder sie vielleicht selber nicht mehr rankommen, ist ein robuster Reißverschluss wichtig. Achten Sie auf Leichtgängigkeit und auf feste Einarbeitung an den Rändern. Reparaturen sind hier meist zu teuer oder gar unmöglich. Ebenso wichtig sind sichere Schlösser, um unbefugten Zugriff zu verhindern. Wer jedoch in die USA fliegt, sollte unbedingt darauf achten, dass die Schlösser ein TSA-Siegel aufweisen. Damit vermeiden Sie, dass der amerikanische Heimatschutz Ihr Schloss einfach aufbricht um es kontrollieren zu können. Und ja, dass machen die wirklich, wenn sie reinsehen wollen! Außerdem ist es ratsam einen zusätzlichen Koffergurt anzulegen. Falls doch mal was reißt, breitet sich der Inhalt dann zum Glück nicht in aller Welt aus.

Farbe – Schrill oder Business

Bei der Farbwahl Ihres Gepäcks sind keine Grenzen gesetzt. Man kann aber sagen, dass sich am Gepäckband im Flughafen sicherlich mehr Leute auf schwarze Koffer stürzen, als auf neongelbe Koffer mit Smilie-Gesicht. Außerdem wird der Mut zur Extravaganz oftmals beim Preis belohnt – Bunte Koffer sind manchmal einfach günstiger als vergleichbare, farblose Varianten.

Gepäckversicherung / Kofferversicherung

Wem sein Koffer und dessen Inhalt wichtig ist, der sollte unbedingt nach einer Gepäckversicherung Ausschau halten. Auch wenn Hersteller 2 oder mehr Jahre Garantie anbieten, ist bei unsachgemäßem Transport (bspw. durch die Fluggesellschaft) die Garantie erloschen. Eine extra Versicherung ist also nie verkehrt.

Wir wünschen allzeit gute Reise & viel Spass im Urlaub

[clear]

Koffer Rucksäcke und Taschen kaufen

Koffer und Koffersets für Ihren Urlaub finden Sie hier

[clear] 

Booking.com

Über den Autor

Sirko Wolfram

Bei Toureal ist meine Hauptaufgabe die Betreuung von Technik & Design sowie Umsetzung von Ideen & neuen Konzepten. Außerdem bin ich auch als Redakteur weltweit unterwegs und berichte und fotografiere exklusiv für das Reisemagazin.

Hinterlassen Sie einen Kommentar