In Schüle’s Gesundheitsresort & Spa Gesundheitsreisen für Mitarbeiter und Manager

0

70 Prozent der Berufstätigen fühlen sich gestresst, jeder Dritte ist ausgebrannt, Tendenz steigend – so die Ergebnisse der aktuellen „Studie zur Stresslage der Nation“ der Techniker Krankenkasse. Zu viel Belastung im Beruf kann Krankheit und hohe Kosten durch Arbeitsausfall verursachen. Arbeitgeber, die ihre Mitarbeiter präventiv unterstützen, können Aufwendungen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements geltend machen.

Walken

Im Schüle’s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf, dem Wellnesshotel im Allgäu finden Unternehmen einen kompetenten Partner für die Planung und Umsetzung von Präventionsangeboten. Die Gesundheit der Belegschaft ist beim hauseigenen Ärzte- und Therapeutenteam in besten Händen. Der Eigenanteil pro Teilnehmer kann beispielsweise für eine sechstägige Gruppenreise zwischen 165 und 240 Euro betragen, mögliche Zuschüsse in Form von Freibeträgen und Krankenkassenleistungen eingerechnet. Entspannungstechniken wie Qi Gong oder Yoga gehören zum Angebot des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Schüle’s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf

Um die Anforderungen der Arbeitswelt zu meistern, ist es wichtig, körperlich und seelisch gesund zu bleiben und die Work-Life-Balance zu erhalten. Hotelier Karl-Arnold Schüle setzt sich für einen bewussten Umgang mit Gesundheit in allen Lebensbereichen ein: „Unternehmen können viel tun, um ihre Mitarbeiter dabei zu unterstützen. Das staatliche Programm zum betrieblichen Gesundheitsmanagement steht zwar noch am Anfang, präventive Leistungen durch Betriebe werden aber bei Erfüllung bestimmter Kriterien bereits mit einem Steuerfreibetrag bis zu 500 Euro pro Jahr und Arbeitnehmer gefördert. Darunter fallen Maßnahmen gegen arbeitsbedingte körperliche, psychosoziale Belastungen und Stress.“

Qi Gong

Ein Angebot des Schüle’s Gesundheitsresort & Spa ist zum Beispiel die „Präventionsreise Stress“ als sechstägige Auszeit für kleine Teams von vier bis zehn Personen. Die Gruppe lernt unter professioneller Anleitung autogenes Training, progressive Muskelentspannung nach Jacobson sowie Stretch- und Relaxgymnastik. Für ausgleichende Bewegung sorgen Walken, Aqua Fit oder Wassergymnastik. Der Preis für fünf Übernachtungen in ruhig gelegenen Komfort-Einzelzimmern mit erweiterter Halbpension beträgt pro Person 815 Euro. Davon können 500 Euro durch Betriebsausgaben, weitere 75 bis 150 Euro durch die Mitarbeiterkrankenkasse gedeckt werden. Pro Teilnehmer verbleibt also ein Eigenanteil zwischen 165 und 240 Euro. Wichtiger Tipp der Schüle’s Gesundheitsexperten: Zuschüsse durch den Arbeitgeber sowie die Versicherung vorab klären und Anträge rechtzeitig stellen. Sportarten wie Walken sind Bestandteil des ganzheitlichen Angebotes im Schüle’s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf.

Heubad

Sämtliche Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements im Schüle’s Gesundheitsresort & Spa berücksichtigen unterschiedliche Anforderungen der beruflichen Positionen vom Angestellten über Manager bis zum Selbstständigen. Unter dem Motto „Kräfte sammeln“ lernen Teilnehmer, wie sie im Arbeitsalltag leistungsfähig und konzentriert bleiben. „Unser Resort ist ein geschützter Rückzugsort fern des Arbeitsalltages, aber auch weit weg vom privaten Umfeld“, so Karl-Arnold Schüle. „Wir bieten den Rahmen, so dass sich jeder ganz auf das wichtigste Gut konzentrieren kann: auf sein eigenes Wohlbefinden.“

Eingebettet in das Panorama der Allgäuer Alpen und umrahmt von grünen Bergwiesen, bietet das 4-Sterne-Superior-Hotel „Schüle’s Gesundheitsresort & Spa“ in Oberstdorf den idealen Rückzugsort für erholsamen Urlaub, wohltuende Wellness oder Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge sowie eine medizinisch begleitete Regeneration. Das Schon- und Heilklima des Kurortes mit „Premium Class“-Siegel bringt besonders Patienten mit Atemwegs-, Herz-Kreislauf- oder chronischen Hauterkrankungen Erleichterung. Allergiker können in der nahezu staub- und allergenfreien Luft durchatmen. Schüle’s Gästen steht neben Oberstdorfs größter privater Wellness-Landschaft mit 2.600 Quadratmetern ein Team von qualifizierten Fachärzten und Therapeuten zur Verfügung, auch für Angebote im Bereich Prävention und Rehabilitation. Ende 2013 wurde das Hotel um ein Ladies’ SPA, eine Entspannungs-Lounge, ein Panorama-Bistro, zusätzliche Zimmer und Suiten erweitert. Erholung, Genesung, der Faktor Zeit sowie ein ganzheitlicher Lebensstil stehen bei der Inhaberfamilie Schüle im Mittelpunkt.

Fotos: Schüle’s Gesundheitsresort & Spa

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar