Kräuterwind weht durch das Lindner Hotel

0

Im Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee weht im wahrsten Sinn des Wortes ein Kräuterwind durch das Hotel. Es wird mit frischen Kräutern gekocht, im Spa werden die Anwendungen mit Massageölen, Packungen und Bädern mit Kräutern versetzt und es werden geführte Kräuterwanderungen angeboten.

Kräuterkochkurs 5

Anfangen werde ich mit der köstlichen Küche des Hotels, hier gibt es als „Kräuterwind“- Partner jeden Monat das „Kraut des Monats“ und dann wird in diesem Monat mit diesem Kraut ein Menü gekocht und den Gästen angeboten. Die Initiative „Kräuterwind – Genussreich Westerwald“ ist ein Westerwalder Zusammenschluss von mehr als 100 Partnern für regionalen Genuss, wie Kräuterspezialisten, Gärten, Gastwirte, Manufakturen und Touristikunternehmen.

Kräuterschnecke

Das Lindner Hotel Wiesensee ist seit Anfang 2014 Partner von Kräuterwind. Zur Feier des Beitritts hat der Küchenchef direkt vor dem Hotel eine Kräuterschnecke anlegen lassen.

Restaurant

Der August ist der Höhepunkt mit dem „kulinarischen Krautwisch“. Um Maria Himmelfahrt herum werden im Westerwald traditionell Kräuter nach bestimmten Symboliken und Mengen gesammelt, die dann als Kräuterstrauß – dem Krautwisch, der in der Kirche gesegnet und in Haus und Hof aufgehängt wurde, um Unheil abzuwenden. Dieser alten Tradition folgend wird es von den ca. 20 Kräuterwind-Wirten kulinarisch neu belebt. Jeder bietet ein individuelles Kräuterwind-Menü ganz nach seinem Kräuterthema und im Lindner Hotel Wiesensee hat sich Chefkoch Timo Pletz für Liebstöckel entschieden.

Bei meinem Besuch des Hotels war das Kraut des Monats der Liebstöckel und das Küchenteam hat daraus ein leckeres Kräuterwind-Menü in drei Gängen kredenzt, was toll geschmeckt hat. Mir war bis dahin nicht bekannt, was man alles mit diesem Gartenkraut zubereiten kann. Auch als Maggikraut bekannt, hatte ich es bis dato immer nur für Nudel- oder Kartoffeleintopf verwendet. Maggi-Würze enthält gar kein Liebstöckel, dabei ist das Kraut viel gesünder und so intensiv würzig, dass es Salz beim Kochen weitgehend ersetzen kann. Liebstöckel stärkt den Appetit, die Verdauung und den Stoffwechsel. Unser Menü bestand in der Vorspeise – aus einer Rahmsuppe von roten Linsen mit fritierten Liebstöckel, als Hauptgang – Rumpsteak vom Westerwalder Rind mit Liebstöckel-Pfannengemüse und Risoleekartoffeln und der krönende Abschluss, zum Nachtisch – gab es eine Käsevariation mit hausgemachten Liebstöckelbrot. Es war einfach köstlich.

Im Lindner Hotel werden aber auch Kochkurse mit Kräutern angeboten und genau solch einen haben wir mit Küchenchef Marco Pelka erlebt. Mit viel Spaß und natürlich selbst gearbeitet, von schneiden, mehlen bis hin zum kochen, haben wir unter Anleitung ein 4-Gänge-Menü gezaubert.

1. Gang Lachstartar mit Kräuterschmandnüsschen, Kräuterkartoffelrösti und Salat, der 2. Gang Karotten-Koriander-Suppe mit Sahnehäubchen, 3. Gang und Hauptgang Kräuterrisotto mit Maishähnchen und Steinpilze.

Kräuterkochkurs Nachspeise

Der 4. Gang war Himbeersorbet mit paniertem Ziegenkäse mit Honig. Es war ein Genuss.

Spa Zutaten 3

Nun zum Spa, um etwas Exklusives anbieten zu können stellen die Mitarbeiterinnen die Massageöle, Kräuterpackungen und Kräuterstempel selbst her. Die Öle und Körperpackungen haben wir im Spa des Hotels dann auch getestet. Ich hatte das Glück eine Ganzkörperpackung aus dem Baumwellness-Programm genießen zu dürfen. Dabei wurde mir eine selbst hergestellte Salbe aus Lindenblüten und Ziegenbutter auf den gesamten Körper aufgetragen. Während der Einwirkzeit bekam ich einen ganz tolle Kopf- und Fußmassage, absolut entspannend und wohltuend, ein wahrer Körpergenuss.

Mit der Spa Leiterin haben wir ein Lindenblüten-Massageöl und Lindenblüten-Kräuterstempel hergestellt. Diesen kreativen Workshop können Gäste des Hotels buchen und so Wellness für zu Hause herstellen.

Kräuterwanderung 2

Zu guter Letzt die geführte Kräuterwanderung mit dem Kräuterpädagoge Klaus-Dieter Stahl, die regelmäßig im Hotel angeboten werden. Es ist erstaunlich was für Kräuter man bei einer kleinen Wanderung am Wegesrand alles findet. Der ehemalige Lehrer hat eine Ausbildung zum Kräuterpädagogen absolviert und führt jetzt kleine Gruppen mit Leidenschaft durch seine Heimat. Erklärt die Kräuter, die man gerade findet und sammelt diese, damit im Anschluss an die Wanderung ein guter Beeren-Kräuteressig hergestellt werden kann.

Für die Herstellung des Beeren-Kräuteressig werden einfach zuerst die Beeren und dann die Blätter und Stengel der Kräuter in eine Flasche gestopft und mit Balsamico- oder einfachen Essig aufgegossen. Dann muss er 2 Monate ziehen und kann dann in der Küche verwendet werden. Wir haben diesen auch hergestellt und auf den Geschmack bin ich heute schon gespannt.

Golfplatz 3

Das Lindner Hotel ist eine 82 qm große Golfplatz-und Hotelanlage, es liegt in Mitten der hauseigenen 9- und 18-Loch-Golfplätze direkt am Wiesensee. Man hat aus den Zimmern entweder Blick auf den kleinen Golfplatz und See oder auf das Grün des großen Golfplatzes. Das Hotel gehört nach dem Tod des Besitzers seit 1998 zu den Lindner Hotels.

Die 103 Zimmer sind in 30 verschiedenen Größen und deshalb sind die wenigsten Zimmer gleich. Alle sind großzügig und sehr geschmackvoll eingerichtet. Besonders schön sind die Junior Suiten mit separaten Wohn- und Schlafraum. Am Schlafzimmer grenzt ein offenes Bad mit großer Badewanne. Zur Teilung der Räume ist eine drehbare Säule mit einen Flachbild-TV angebraucht. So können Sie auch bei einem tollen Wannenbad Ihre Lieblingssendung anschauen. Etwas ganz Besonderes und was natürlich niemand vermutet ist die asiatische Suite, im asiatischen Stile eingerichtet ist diese große Suite mal eine ganz andere außergewöhnliche Gästesuite.

Pool

Der 900 qm große Wellnessbereich bietet neben dem Innenpool mit Wasserspielen und einen Ruheraum auch eine wunderschöne Saunaanlage.

Im Dorfstile im Kreis um den kleinen Brunnen ist die finnische Sauna, die mit Biosauna kombiniet ist, das Dampfbad und das Tepidarium angeordnet. Zur Abkühlung gibt es eine Polardusche mit Eisregen oder die es nicht so kalt mögen, eine Karibik-Dusche mit „Tropengewitter“.

Strand mit Grillplatz

Neben Golf haben Sie als Gast noch die verschiedensten anderen Outdoor Möglichkeiten, es hat einen hoteleigenen Hochseilgarten, 2 Tennisplätze, einen Rasenplatz für Fußball oder Feldhockey, aber auch zum wandern bestens geeignet, zum Westerwaldsteig gibt es direkte Zuwege.

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar