Moorbad im historischen Holzzuber in Bad Wurzach

0

Die heilende Wirkung des Moors auch „schwarzen Goldes“ genannt ist für viele nicht bekannt. Man begann aber schon im Jahre 1936 im Kloster Maria Rosengartenmit den Behandlungen des Bewegungsapparates durch Moorbäder, um degenerative Erkrankungen zu lindern und sogar zu heilen.

Moorbad 4

In dem ersten prädikatisierten Moorheilbad des Allgäus – Bad Wurzach – wird immer noch das Moor zur Heilbehandlung im heutigen Kurhotel am Reischberg angewendet. Das Wurzacher Ried vor den Toren Bad Wurzach war der Ursprung für die Mooranwendungen im Ort und damit auch der ausschlaggebende Punkt, ein Moor-Heilbad zu werden. Das Kurhotel am Reischberg war zu den Hochzeiten der Kuren eine Moor-Kur-Klinik, die der Gesundheitsreform zum Opfer gefallen ist. Die Stadt Bad Wurzach suchte nicht nach einen fremden Investor, sondern baute es in ein 3*-Superior Kurhotel um.

Kurhotel am Reischberg

Der Hoteldirektor verrät uns, dass dieser Umbau noch lange nicht abgeschlossen ist, so wie die Fassade an ein typischen 70-iger Jahre Kurhausbau erinnert. Im Innern ist aber davon kaum noch etwas zu merken. Schön eingerichtete Zimmer, die Behandlungsräume und die direkte Verbindung zur Gesundheits- und Wellnessoase Vitalium mit Thermalwaaser, Sauna und Wellness vom Feinsten machen es zum perfekten Ort für Ihren Gesundheitsurlaub. Machen Sie Urlaub und tun Sie gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit und das alles unter einem Dach.

Bei meinem Besuch und der Spurensuche „Mythos Moor“ habe ich im Kurhotel ein Moorbad getestet. Vor einem Moorbad wird man vom Arzt im Hotel untersucht, es belastet den Kreislauf extrem und deshalb muss diese Gesundheitsprüfung im Vorfeld unbedingt sein. Der Arzt entscheidet ob man ein Moorvollbad oder nur eine Moorbehandlung bekommen kann. Im Moorsanatorium des Hotels, das bereits seit drei Jahrzehnten traditionell auf medizinische Kompetenz verweisen kann, wird ein persönlicher Gesundheitsstatus ermittelt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Jacobi, einen der Top 10 Rheumatologen in Deutschland, legt das Ärzteteam aus Fachärzten auf den Gebieten Orthopädie, Innere Medizin, Sozialmedizin und Naturheilverfahren den größten Wert auf Diagnostik und rehabilitative Versorgung. Eine solche „Praxissozietät“ mehrere Fachärzte in einer Einrichtung garantiert Ihnen ein breites Versorgungsspektrum für die individuellen Belange.
Moorwanderung 2
Mein Gesundheitszustand wurde vom Arzt für gut befunden und damit durfte ich ins Moor, in den historischen Holzzuber mit Riedambiente, von Birken und zwitschernden Vögeln aus dem Moor(leider nur akustisch) umgeben. Den Blick auf eine große Fotoleinwand, die eine blühende Moorlandschaft darstellt. So hat man echt das Gefühl im Freien, mitten im Moor zu sitzen.

Moorbad 2

Die Holzbadewanne wurde mit der 40°C warmen, schwarzen, schlammähnlichen Masse gefüllt. Nun steigt man nackt hinein und liegt dann ca. 15-20 Minuten im Moor. Der Kopf muss dabei immer draußen bleiben, man darf auf keinen Fall untertauchen, denn das Moor kriecht sofort in alle Öffnungen, wie Ohren, Nase, Augen und Mund. Somit kann es sehr schnell zu Erstickungen kommen, da sich die dickflüssige Masse nicht so einfach ausspülen lässt. Dies musste ein übermütiger Badegast schon am eigenen Leib spüren, zum Glück war jemand in der Nähe und es ist nichts passiert. Hebt man den Po und die Beine im Moor leicht an, dann hat man das komische Gefühl zu schweben.

Moorbad 6

Achtung!!! Nach einem Moorbad muss man wenigstens 30 Minuten ruhen, deshalb wird man in einem Ruheraum in Decken eingepackt und muss liegen bleiben. Es wird empfohlen nach einem Moorbad am besten den ganzen Tag keine sportlichen Aktivitäten mehr durchzuführen. Ganz wichtig ist es, an einem Moortag nicht in die Sauna zu gehen, denn das könnte dem Körper einfach zu viel werden. Und dann kommen die Gäste, die sich daran nicht gehalten haben, zum Kurarzt und klagen darüber, dass sie nicht mehr können und erschöpft sind, berichtet mir der Arzt.

Moorbad7

Die Heilwirkung des Moores wurde bereits im Altertum erkannt und eingesetzt. Das Torfstechen war gerade in dieser Gegend im Wurzacher Ried zu einem richtigen Industriezweig geworden. Zu Anfang war es eine extrem schwere Handarbeit, bei der auch die Frauen voll mit eingesetzt wurden. Die Männer stachen die Fasen, so nennt man die Torfbrocken, ab und warfen sie den Frauen nach oben zu, die mussten sie auffangen und auf die Transportloren packen.

Moor enthält nachweislich entzündungshemmende, entspannende und muskelrelaxierende Eigenschaften. Besonders degenerative Gelenkerkrankungen, darunter versteht man Abnutzungserscheinungen an den Gelenken oder auch als „Arthrose“ bezeichnet, und Wirbelsäulenbeschwerden werden mit Moorbädern und Moorpackungen erfolgreich behandelt. Das therapeutische Ziel ist die Steigerung der Leistungs- und Belastungsfähigkeit. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Wurzacher Ried

Erholsam ist aber auch eine wunderschöne Wanderung durch das Naturschutzgebiet des Wurzacher Rieds, lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf, unberührte Natur, die sich nach und nach ihr Terrain zurück erobert. An verschiedenen Stationen finden Sie immer wieder Erklärungen zum Torfabbau.

Moorsee im Wurzacher Ried

Eine wahre Oase ist der Moorsee, der durch den Torfabbau entstanden ist. Das Hotel hat zu all diesen Möglichkeiten des Gesundheitsurlaub bestimmte Pauschalen zusammen gestellt, die auf jeden Gast speziell zugeschnitten werden können.

Fotos Gabriele Wilms

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar