Mit Achtsamkeit und Kneipp für die eigene Gesundheit

2

Schüle´s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf, Allgäu bietet diese perfekte Kombination, im Urlaub aktiv etwas für seine Gesundheit zu tun. Sei es im Bereich Bewegung, Entspannung, Kneipp und einfach nur durchatmen und erholen beim freien Blick in die umgebene Bergwelt.

Schüle´s 8

1930 wurde das Haus als Hospiz von den Großeltern des Herrn Schüle mit 24 Betten erbaut und konnte durch Ankauf von angrenzenden Grundstücken immer erweitert werden. Bereits 1954 setzten die Eltern auf das Thema Gesundheit und als erster Betrieb die Kneippkur in Oberstdorf eingeführt. Das Hotel wird heute schon von der dritten Generation, Karl-Arnold Schüle und seiner Frau Katrin geführt und einer der Söhne lernt das Hotelfach und somit vielleicht die Vierte. Hospiz hatte damals eine andere Bedeutung als heute und deshalb wurde das Hotel 2003 in Schüle´s Gesundheitsresort & Spa umbenannt. Wichtig ist den Schüle´s jeden Gast persönlich zu begrüßen und wenn es möglich ist auch zu verabschieden.

Pilates 2

Oft übersehen wir die Signale unseres Körpers und meist reagieren wir erst, wenn es zu spät ist. Das Team des Spa im Gesundheitsresort bietet dazu ein Achtsamkeitstraining an. Dabei hören wir in unseren Körper hinein und versuchen zu erkunden, wie es sich anfühlt. Machen in Gedanken bei einer Übung, unter Anleitung eine Reise durch unseren Körper. Etwas ungewöhnlich, man muss sich einfach darauf einlassen. Bei dieser Stunde machen wir auch ein paar leichte Yoga Übungen und danach Tiefenentspannung. Wir gehen bewusst eine Runde und setzen dabei die Füße auf und rollen ab. Essen Sie zum Beispiel mal bewusst den ersten Bissen Ihrer Mahlzeit. Sie riechen daran, nehmen ihn auf die Zunge, schmecken und kauen langsam und bewusst. Bei dem Achtsamkeitstraining lernen Sie, Abstand zu ihren eigenen Emotionen und Gedanken zu gewinnen. Dabei geht es um eine bewusste, aufmerksame Grundhaltung gegenüber allen Bewusstseinsinhalten im gegenwärtigen Moment.

Wie schon in den 50-iger Jahren werden auch heute noch die Kneippschen Lehren angewendet und sind ein großes Thema für die Gesundheit des Gastes. Die 5 Säulen von Kneipp werden hier gelebt.

Kneipptretbecken 2

1. Wasser – vital: „… für den gesunden Menschen ein vorzügliches Mittel, seine Gesundheit und Kraft zu erhalten, so ist es auch in der Krankheit das erste Heilmittel; es ist das natürlichste, einfachste und – wenn recht angewendet – das sicherste Mittel. Das Wasser ist mein bester Freund und wird es bleiben, bis ich sterbe.“
(Sebastian Kneipp)
„Faszination Wasser – so ursprünglich, so rein. Und von einer lebendigen Kraft, die fasziniert und verzaubert. Seit über 50 Jahren schöpfen Schüle´s Gäste neue Vitalität durch Wasser. In der wohltuenden Wärme des Wassers treiben – das ist pure Entspannung. Ein kalter Kneippguss klaren Wassers erweckt die Lebensgeister. Wonach Sie sich sehnen, kann kaltes Wasser schenken.“ (Schüle´s)

Ruheplatz

2. Pflanzen – Natur: „Mit jedem Schritt und Tritt, welchen wir in der herrlichen Gottesnatur machen, begegnen wir immer wieder neuen Pflanzen, die für uns höchst nützlich und heilbringend sind.“
(Sebastian Kneipp)
„Je mehr Raum man der Natur gibt, desto mehr Möglichkeiten hält sie für uns bereit. Das Schüle´s liegt harmonisch umrahmt von Bergwiesen im Süden von Oberstdorf. Genießen Sie die Gartenlandschaft und den herrlichen Bergblick, die heimische Küche mit Kräutern aus dem hauseigenen Kräutergarten, regionale Anwendungen mir Bergwiesenheu oder Kneipp´sche Güsse mit kalten Wasser.“ (Schüle´s)

3. Bewegung – aktiv: „Die Bewegung erhöht die Lebenslust und hilft dem Menschen durch die Stärkung seines Körpers.“
(Sebastian Kneipp)
„Wer fit und gesund das Leben genießt, fühlt sich gut. Die zahlreichen Sonnenstunden im Allgäu machen Lust auf Bewegung: Wandern, Mountainbiken, Skisport und Langlauf, Fitness und Personaltraining. Aktivität wird zum persönlichen Gesundbrunnen. Das Glücksgefühl über das Wissen, sich damit etwas Gutes zu tun, lässt Sie mit dem Sonnenschein um die Wette strahlen.“ (Schüle´s)

Essen auf der Terrasse 3

4. Ernährung – gesund:“So lange keine durchgreifende Änderung in unserem Ernährungssystem eintritt, können die argen Schäden, an denen die Menschheit krankt, nicht behoben werden, es wird im Gegenteil noch schlechter werden.“
(Sebastian Kneipp)
„In Schüle´s Gesundheitsresort vereine sich unbeschwerter Urlaubsflair und erstklassige Gesundheitskompetenz. Qualifizierte Fachärzte und kompetente Therapeutenbieten ein enormes Angebot an Behandlungen und nehmen sich fürsorglich all Ihrer Gesundheitsfragen an. Genießen Sie zudem eine gesunde, frische und wohlschmeckende Küche.“ (Schüle´s)

Lounge ZeitLOS 1

5. Balance – Harmonie: „Kaum ein Umstand kann schädlicher auf die Gesundheit wirken als die Lebensweise unserer Tage. Es muss ein Ausgleich gefunden werden, um die überanstrengten Nerven zu stärken; ihre Kraft zu erhalten; es muss ein Gleichgewicht hergestellt werden.“
(Sebastian Kneipp)
„Wo nichts stört, ist Raum und Zeit, in sich hinein zu hören – und das wunderbare Ambiente im Schüle´s zu genießen. Den Verwöhnservice pflegen sie bis ins kleinste Detail. Abendliche Besinnung, Veranstaltungen aus Kunst und Kultur, Autogenes Training oder Qi Gong. Innere Balance finden Sie auf persönliche und individuelle Weise.“ (Schüle´s)

Spa 2

Morgens von 07.00 – 09.00 Uhr finden die ärztlich verordneten Kneippanwendungen statt. Das kann ein Gesichtsguss, der morgens sofort richtig wach macht, ein Knieguss oder gar Körperguss sein. Von Fußbädern oder Armbädern bis hin zu Wannenbäder. Das gut ausgebildete Personal geht auf die Gesundheit und die Wünsche jedes einzelnen Gastes ein.

Kneipp Fußbad

Vom Gesichtsguss hatte ich eigentlich mehr erwartet, es wird mit einem sanften, damit es nicht spritzt, kalten Wasserstrahl vom rechten Kinn über die Stirn zum linken Kinn, zurück und das zwei Mal, fertig. Richtig gut tat das Fußbad. 5 Minuten in warmen Wasser mit einem auf den Gast abgestimmten Zusatz, der bei mir Arnika war, dann 10 Sekunden in kaltes Wasser, wieder 5 Minuten ins Warme und zum Abschluss 10 Sekunden kalt, dann das Wasser nur abstreifen und zwischen den Zehen ordentlich abtrocknen.

Kneipp Armbecken 1

Beim Knieguss beginnt man am äußeren rechten Vorderfuß, immer vom Herz fern, geht mit dem sanften, kalten Wasserstrahl über den Knöchel, Wade über die Kniekehle kurz halten und innen wieder nach unten. Dann das Gleiche am linken Bein wiederholen. Wieder an den rechten Zehen beginnen, über das Schienbein bis über das Knie und innen wieder runter. Dasselbe rechts. Diese Güsse je zwei Mal wiederholen und zum Abschluss beider Fußsohlen. Die regelmäßige Anwendung wirkt zum Beispiel gegen kalte Füße, sie fördert die Durchblutung, stärkt das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und hilft bei schweren Beinen und Krampfadern. Die Kneippanwendungen können Sie in Schüle´s Gesundheitsresort & Spa auch als von der Krankenkasse bezuschusste Kur beantragen. Wichtig!!! Dabei ist, dies vorher bei der Krankenkasse abzuklären und zu beantragen.

Kneipptretbecken ,

Zum Abschluss unseres Kneipp-Schnuppern sin wir noch drei Runden im Kneipptretbecken wie die Störche stolziert. Das Kneipptretbecken kann man im Hotel zu jeder Tageszeit nutzen.

Das Thema Bewegung wird im Resort ebenso großgeschrieben, es werden die verschiedensten Kurse angeboten, von Yoga, Pilates, Wassergymnastik bis hin zu geführten Wanderungen. Ein gut ausgestatteter Fitnessraum rundet das Angebot ab. Zum Beispiel werden beim Yoga sanfte Körperhaltungen, Atem- und Meditationsübungen geübt, die sich wohltuend und gesundheitsfördernd auf Körper und Geist auswirken.

Das Resort hält 160 Zimmer und Suiten, darunter 60 Einzelzimmer für Sie bereit. Alle Zimmer haben Blumen- und Pflanzennamen. Mein Lavendel-Zimmer bot mir einen fantastischen Blick zum Nebelhorn, dem Hausberg Oberstdorfs und zu den Gipfeln des benachbarten Kleinwalsertals. Auf dem richtig großen Balkon mit Liege, Tisch und Stuhl, habe ich den Blick von den Bergen kaum abwenden können. Die Zimmer sind sehr geräumig und mit hellen, gemütlichen Möbeln, zum Wohlfühlen, eingerichtet.

Das Gesundheitsresort liegt in traumhafter Lage mit unverbauten Blick auf 14 Berggipfel. Ich kann mich einfach nicht satt sehen und fotografieren, allein diesen Bergblick auf sich wirken lassen, ist Erholung und Entspannung pur.

Kräutergarten 4

Besonders gut ist Schüle´s Küche, es wird alles frisch gekocht, Kräuter aus dem hauseigenen Kräutergarten, der in einer Art Insel am Haus liebevoll angelegt und gepflegt wird, verwendet. Zum größten Teil werden Produkte aus der Region verarbeitet. Interessant war zum Beispiel zu beobachten, wie auf die Gluten-Unverträglichkeit eingegangen wurde und leckeres Brot angeboten wurde. Ja es wurde sogar extra ein Kaiserschmarrn gekocht, was unsere Kollegin richtig glücklich machte, sie hatte schon seit Jahren keinen mehr und war begeistert.

Frühstück mit Bergpanorama

Zum Frühstück wird ein reichhaltiges Buffet angeboten, wobei Eierspeisen auf Wunsch frisch zubereitet wurden. Und wenn Sie das Frühstück bei schönem Wetter auf der Terrasse einnimmt, hat man den gigantischen Bergblick gratis dazu, traumhaft.

Kaiserbad 5

Das Resort bietet auf 2.600 m² eine vielfältige Wellnesslandschft mit einmaligem Blick auf die Oberstdorfer Wiesen und die Gipfel der Allgäuer Hochalpen. Im Vitalbereich Marinium erwartet Sie eine finnische Sauna, ein Caldarium (Dampfbad), Tauchbecken, Tepidarium, eine Solegrotte, Duftgrotte und zahlreiche Erlebnisduschen mit Eisnebeldusche, Landregendusche, Tropenregendusche und Schwallwasserdusche.

Innenpool 4

Das große Schwimmbad bietet beim Schwimmen einen wunderschönen Blick auf die Bergwelt. Hier wird auch Aqua-Gymnastik angeboten. Ruhen und entspannen können Sie in den verschiedenen Ruhebereichen und im Freien, wie zum Beispiel im Garten.

Die neue schöne Entspannungslounge „ZeitLOS“ lädt zum Relaxen und Wohlfühlen ein. Im Winter prasselt das Feuer im Kamin. Bei einer Fantasiereise können Sie auf den gemütlichen Liegen entspannen und den vorgelesenen Text auf sich wirken lassen und zu sich selbst finden. Kreativität, Gelassenheit und Herzenswünsche entdecken, dabei entspannen, Kraft schöpfen und für einen freudigen und leichten Alltag regenerieren.

Im 3. Obergeschoss des Neubaus befindet sich auf 300 m² eine Wohlfühl-Oase speziell für die sensiblen Bedürfnisse der Frauen, der Ladies´ SPA. Saunieren und entspannen mit grandiosem Alpenpanorama. Eine große Infrarotsauna und Biosauna bieten wohlige Wärme mit Panoramablick. Ein Dampfbad rundet das Schwitzerlebnis ab. Besonders bequeme Ruhemöbel und ein riesen großer Balkon machen Lust auf entspannen.

Barfußpfad 6

Im Gartenbereich ist ein kleiner Barfußpfad angelegt, wobei man in den verschieden Feldern barfuß über unterschiedliche Materialien läuft und damit seine Fußreflexe aktiviert.

Schüle´s 9

Fotos Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

2 Kommentare

  1. Was für ein toller Artikel! Da bekommt man direkt Lust sofort nach Oberstdorf zu fahren. Mich hat bei meinem Besucht im Schüle´s vor allem der Blick auf die Berge beeindruckt. Beim nächsten Mal muss ich unbedingt auch mal richtig kneippen…
    Liebe Grüße,
    Wibke von http://blog.wellnesshotels-resorts.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar