Gesund und schön durch Salztherapie in der Salzgrotte Saliseum Wien

Frische Luft wie am Meer, glitzernde Kristalle und Salz wohin das Auge reicht. Wiens größte Salzgrotte als Oase der Entspannung und Fundus für Ostergeschenke der besonderen Art, einzige Salzgrotte mit antibakteriellem Luftreinhaltesystem.

Soletherapie ist gesund, macht schön und liegt Europaweit im Trend. Knirschend weißes Bodensalz, funkelnde Salzkristalle und herzerwärmende Lichttherapie laden dazu ein, beschauliche Momente innerer Einkehr zu erleben und dabei frische Energien zu tanken. Als einzige und schönste Natursalzgrotte Salzgrotte Wiens bietet die Meersalzgrotte Saliseum preisgünstige Monatskarten für Langzeitaufenthalte- sowie Therapien an. Gesund- und schönheitsbewusste Kunden finden zudem ein ausgewähltes Sortiment hochwertigster Pflegeprodukte vom Toten Meer vor.

Ein Aufenthalt in der Salzgrotte dient in erster Linie der Entspannung und reduziert den Stress; empfiehlt sich aber auch besonders bei Allergien, Asthma, Arthritis, Bronchitis, Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis sowie bei Herz- Kreislauf- und Gelenksbeschwerden. Der hohe Anteil an Negativ-Ionen in der Luft neutralisiert die schädlichen Plus-Ionen (verursacht durch Abgase, Elektrosmog, Strahlung etc.) und wirkt sich somit positiv auf das zentrale Nervensystem des Menschen aus. Die Wirkung ist vergleichbar mit einem kurzen Gesundheitsurlaub neben einem Wasserfall oder am Meer.

Eine Sitzung in der Meersalzgrotte dauert 45min. und erfolgt in normaler Straßenkleidung. Lediglich ein Paar weißer Socken wird benötigt, um die Salzgrotte betreten zu können. Auf bequemen Relaxliegen liegend können bis zu 15 Sitzungsteilnehmer in eine faszinierende Welt voll funkelnder Salzkristalle abtauchen und dabei bei leiser Entspannungsmusik, Meeresrauschen und beruhigender Lichttherapie entspannen. Gerade nach einem anstrengenden Tag mit zu viel Hektik und Lärm ist es oft wichtig frische Energie zu tanken und dabei völlig abzuschalten zu können.

25 Tonnen Salz aus dem Himalajagebirge sowie Salz vom toten Meer wurden in einem ca. 50 m² großem Raum zusammengetragen, um für eine kristallklare Luft und einem einzigartigen Ambiente zu sorgen. Die durch Negativ-Ionen und Natriumchlorid geladene Luft erzeugt ein wohltuendes Mikroklima, ähnlich wie es neben Wasserfällen oder am Meer bei rauem Seegang vorzufinden ist. Dieses stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte, stiftet inneres Wohlbefinden und steigert somit die Zufriedenheit mit sich selbst.

Geöffnet ist die Salzgrotte von Montag bis Samstag in der Zeit von 11.00 bis 20.00 Uhr.

Fotos Salzgrotte Saliseum

Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 999 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*