Service das Wichtigste im Wellnessurlaub

0

Guter Service zählt – gerade im Wellnesshotel werden besondere Ansprüche gestellt. Die Studie des Wellnessreise-Veranstalters beauty24 zeigt, welche Serviceleistungen für Wellnessgäste wichtig sind und was Hoteliers als Pflicht oder Kür ansehen.

beauty24,2

Im Hotel ist der Service das A und O – für über 97 Prozent der Wellnessgäste ist Service der Schlüssel zum Wohlfühlen. Das ergab eine Studie des Wellnessreise-Veranstalters beauty24. Neun von zehn Gästen wollen sich im Wellnesshotel durchgehend umsorgt fühlen, nahezu alle Befragten (98,77 Prozent) wünschen sich auch, dass die Hotelmitarbeiter dabei aufmerksam, aber keinesfalls aufdringlich sind.

Service beginnt bei der Buchung

Guter Service wird schon vor dem Hotelaufenthalt vorausgesetzt: Nahezu 70 Prozent der Wellnessgäste erwarten eine unkomplizierte Onlinebuchung. Mehr als die Hälfte wünscht sich zudem eine schnelle Buchungsbestätigung per E-Mail (54,87 Prozent), Transparenz bei der Verfügbarkeit auf der Webseite (52,71 Prozent) und falls der ursprüngliche Buchungswunsch nicht klappt, das Angebot von alternativen Terminen (53,64 Prozent). Doch Wunsch und Wirklichkeit liegen in diesem Fall weit auseinander: Fast 43 Prozent der Hoteliers haben keine Transparenz bei der Zimmerverfügbarkeit. Bei jedem fünften Hotel ist eine Onlinebuchung sogar nicht möglich.

beauty24,5

Anspruch und Wirklichkeit im Hotelservice

Absolutes Muss sind für über 85 Prozent der Gäste Bademantel, Badeschlappen und ein Saunatuch auf dem Zimmer – über 90 Prozent erwarten ein solches Angebot zudem als kostenlosen Basisservice. Doch diesen Service lassen sich gut 14 Prozent der Hoteliers extra bezahlen. Neun von zehn Gästen erwarten außerdem kostenlose Getränke wie Tee oder Wasser im SPA. Rund 15 Prozent der Hoteliers stellen dies allerdings in Rechnung. Knapp sechs Prozent bieten im SPA-Bereich überhaupt keine Getränke an. Die weiteren Top-Nennungen der wichtigen bis sehr wichtigen kostenlosen Serviceleistungen reichen von frei wählbaren Zahlungsmöglichkeiten, über W-Lan bis hin zu Frühstück bis 12 Uhr und Late Check-Out. Die Realität in den Wellnesshotels sieht derzeit anders aus: Ausschlafen und ein späteres Frühstück bieten zwei Drittel der Hotels gar nicht an. Ein späteres Auschecken ist bei rund 65 Prozent nur gegen Aufpreis möglich. Rund zehn Prozent bieten noch kein W-Lan an.

Authentisch bewertet von Kunden

Um böse Überraschungen beim Service zu vermeiden, achten immer mehr Gäste auf Hotelbewertungen im Internet. Das hausinterne Buchungssystem ermöglicht authentische Gästebewertungen: Nur Gäste, die tatsächlich vor Ort waren, können das entsprechende Hotel nach dem Wellness Kurzurlaub bewerten. Das schließt eine Manipulation oder Verfälschung des Ergebnisses automatisch aus. Der Wellness-Reiseveranstalter hat seine aktuellen Gästebewertungen analysiert und die bestbewerteten Wellnesshotels Deutschlands in der Kategorie Service herausgefunden:

beauty24,3

Die Top 10 Wellnesshotels in der Kategorie Service (Stand April 2015)
Wohlfühlhotel in Hallenberg, Hochsauerland
Wellnesshotel in Niederbayern
Wellness & Spa Hotel in Oberstaufen
Wellnesshotel in Kiel
Wellnesshotel in Bad Griesbach
Wohlfühlhotel in Hanstedt, Lüneburger Heide
Beauty & Spa Hotel in Binz auf Rügen
Schloss am Kyritzer See
Wellnesshotel in Wörlitz, Dessau
Wohlfühlhotel in Ibbenbühren

Details zur Studie

Die Studie wurde von beauty24 und Wellness-Hotels & Resorts online im Januar 2015 durchgeführt. 107 Partnerhotels nahmen an der Hotelierumfrage teil, an der Gästeumfrage beteiligten sich 2.690 wellnessaffine Gäste.

Fazit: Wunsch und Wirklichkeit im Hotelservice klaffen auseinander.

Diese versteckten Extrakosten nerven am meisten

Sauna, Massage und Co. – Im Wellness-Urlaub werden viele verschiedene Leistungen geboten. Doch oftmals lauern versteckte Kosten hinter diesen Angeboten. Ist beispielsweise der Orangensaft am Frühstücksbuffet im Preis inbegriffen und kann der Fitnessbereich von allen Gästen ohne Zusatzgebühr genutzt werden? Wie die Deutschen zu dem Thema Extrakosten im Wellness-Urlaub stehen und welche zusätzlichen Ausgaben sie am meisten nerven, hat der Wellnessreise-Veranstalter beauty24.de in einer aktuellen Umfrage herausgefunden.

beauty24,1

Der Wellnessreise-Veranstalter beauty24 hat eine große Kundenumfrage zum Thema Extrakosten im Wellnessurlaub durchgeführt. Demnach lassen sich die meisten Urlauber durch zusätzliche Kosten nicht aus der Ruhe bringen. Über die Hälfte (51,6 Prozent) meint, dass Extrakosten durchaus anfallen können und zu einem Wellnessurlaub dazu gehören. In diesem Punkt sind die Frauen (53,4 Prozent) sogar noch etwas großzügiger als die Männer (45,1 Prozent). Gerade mal 8,2 Prozent sagen, dass sie für zusätzliche Kosten im Wellnessurlaub gar kein Verständnis haben, wobei mehr Männer (12,4 Prozent) als Frauen (7,1 Prozent) dieser Meinung sind.

Extrakosten können die Urlaubsstimmung vermiesen

Wenn ungeplante Gebühren auf die Urlauber zukommen, kann die entspannte Stimmung schnell umschlagen. In diesem Punkt sind die Urlauber sich allerdings nicht einig. Während 37,3 Prozent der Befragten angeben, dass ihnen zusätzliche Ausgaben den Wellnessurlaub nicht verderben, sehen 34,5 Prozent das genau anders. Sie sagen, dass ungeplante Kosten ihnen den Urlaub regelrecht vermiesen.

Vorausschauend buchen und all inclusive genießen

Um ungeplanten Ausgaben aus dem Weg zu gehen, achtet die Mehrheit der Befragten (52,4 Prozent) schon bei der Buchung darauf, dass ein umfassendes Service-Paket im Wellnessurlaub enthalten ist. Wellnessurlaub all inclusive – sozusagen. Immerhin 11,6 Prozent der Befragten haben noch eine weitere Möglichkeit entdeckt, sich vor ungeplanten Zusatzgebühren zu schützen: Alles, was extra kostet, nehmen sie einfach nicht in Anspruch. Im Urlaub verzichten wollen aber doch die wenigsten. Nicht ganz die Hälfte der Urlauber (42,5 Prozent) geben an, dass sie nicht auf Angebote verzichten, nur weil sie zusätzliche Kosten verursachen.

beauty24,4

Diese Extrakosten nerven die Urlauber am meisten

1. Die Benutzung der Wellness-Landschaft kostet extra: 74,5 %
2. Den Frühstückssaft gibt es nur gegen Aufpreis: 72,9 %
3. Zusätzliche Gebühren bei Bezahlung mit Kreditkarte: 68,0 %
4. Leihgebühr für Bademantel & Co.: 62,9 %
5. Die Nutzung des Fitnessbereichs muss extra bezahlt werden: 51,0 %

Über beauty24 – Wellness-Urlaub im Netz mit dem Trusted Shops Gütesiegel
beauty24 ist einer der größten Veranstalter und Mittler für Wellnessreisen in Deutschland. Das weltweite Wellnessreise-Angebot umfasst mehr als 8.000 Wohlfühlprogramme in über 650 Hotels, DaySpas und Thermen. Eine Buchung bei beauty24 ist nutzerfreundlich, transparent und einfach. Seit Februar 2014 ist beauty24 mit dem Trusted Shops Gütesiegel als sicherer Online-Shop ausgezeichnet. beauty24-Wellnessreisen sind online, über das beauty24-Callcenter und bei Kooperationspartnern wie meinestadt.de, vente-privee, limango, Amazon, Plus-Reisen und Amway erhältlich.

Quelle und Fotos: beauty24

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar