Spa-Dorf des Shangri La bietet exklusive maledivische Therapien

0

Shangri-La’s Villingili Resort and Spa gehört zu dem ersten Luxusresort im Addu Atoll im Süden auf den Malediven, es öffnete am 26. Juli 2009 seine Pforten. Zu Resort gehört auch ein Spa-Dorf der Shangri-La-eigenen Spa-Marke CHI, The Spa. Während das ganzheitliche CHI-Konzept in erster Linie auf alten Heiltraditionen aus China und der Himalaja-Region beruht, werden den Gästen hier drei neu kreierte, regionaltypische Behandlungen angeboten.

Die Behandlungen integrieren die natürlichen Schätze der Malediven und pflegen die dort lebendige indische Ayurveda-Tradition. So werden unter anderen sogenannte Kaurimuscheln oder besser um genau zu sein Kauri-Schneckenhäuser für verschiedene Behandlungen, Massagen eingesetzt. Einst waren die Malediven Hauptlieferant für Kaurimuscheln, die in vielen Ländern des Indischen Ozeans als Zahlungsmittel fungierten. Heute noch finden sich an den Stränden von Villingili Island viele Arten der Kaurischnecken. Mit ihnen hat die kreative Spa-Direktorin Becky lokal inspirierte “Kandu-Boli-Behandlungen” und damit neue Signature-Spa-Behandlungen entwickelt. Kandu Boli heißen die Kauris in der lokalen Sprache Dhivehi.

Um das Fließen des Chi im Körper wieder in Balance zu bringen, werden die Gäste hier mit Kaurimuscheln und nativem Kokosnussöl verwöhnt. Das verwendete Kokosöl wird speziell für das Resort von einer Dorfgemeinschaft auf einer der bewohnten Nachbarinseln hergestellt. Das Kandu-Boli-Ritual dauert 90 Minuten, die Kandu-Boli-Reise 150 Minuten und das intensive Kandu-Boli-Erlebnis 240 Minuten. Direkt ans Ohr gehalten beruhigen die Muscheln, indem sie das Wispern des Ozeans hör- und spürbar machen. Ruhe in die Gedanken bringen auch rituelle maledivische Gesänge und sanfte Berührungen mit Stoffen im Wellenrhythmus sowie Massagen mit warmem Kokosnussöl auf Kopfhaut und Stirn. Zum Kandu-Boli-Erlebnis gehört zudem ein sanftes Peeling mit Perlmutt, das die Haut zugleich klärt und beruhigt.

Die 142 Villen des Shangri-La’s Villingili Resort and Spa haben entweder Blick auf den Ozean oder die üppige natürliche Flora der Insel. Der zweite internationale Flughafen, Gan International Airport, liegt acht Minuten Bootsfahrt entfernt. Inlandsflüge vom Male International Airport nach Gan gibt es rund um die Uhr und dauern nur 70 Minuten. Shangri-La Hotels and Resorts mit Sitz in Hongkong ist die führende Luxushotelgruppe im asiatisch-pazifischen Raum und gilt als eines der angesehensten Hotel-Management-Unternehmen weltweit. Die Gruppe besitzt und/oder betreibt unter der Luxushotelmarke Shangri-La und im mittleren Marktsegment unter der Marke Traders Hotels derzeit 62 Häuser mit mehr als 28.000 Zimmern. In Entwicklung sind über 40 Projekte in China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Kanada, Macau, auf den Malediven, in Österreich, auf den Philippinen, in Qatar, auf den Seychellen, in Thailand und in den Vereinigten Staaten.

Fotos Shangri-La’s Villingili Resort

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar