Rottal Terme Bad Birnbach mit neuen Attraktionen

0

„Baden wie im Bilderbuch in einer der schönsten Thermen der Welt“ so heisst es in der Rottal Terme Bad Birnbach, die 30 Badeinseln und Thermalbecken „dampfeln“ inmitten herrlicher Natur und dabei ist eine schöner als die Andere. Ihre Energie schöpfen sie aus 70 Grad heißem, heilkräftigen Thermalwasser, das nach langer Reise aus den Tiefen des Urgesteins hier das Licht der Welt erblickt und bei angenehmen Badetemperaturen bis 40 °C das Herz der Gäste „höher schlagen lässt“. Tauchen Sie ein in eine Wohlfühlwelt aus Wasser, Wärme und wunderbarer Natur.

Der Rottal Terme ist ein erfrischendes neue Gesicht verpasst wurden und nun möchte sie sich unter den Top-3-Thermen Deutschlands positionieren. Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 hat sie schon im Januar 2010 erhalten. Die Handschrift der 70iger Jahre wurde in der Therme weiter geführt und es wurde viel mit heimischen und natürlichen Materialien gearbeitet. Zahlreichen exklusive Neuheiten werden nicht nur die Gäste des ländlichen Bades begeistern, sie werden die Rottal Terme auch bei ihrem Aufstieg in den Olymp der deutschen Wohlfühl-Oasen ein großes Stück nach oben heben. Exklusive Attraktionen erwarten die Gäste der neuen Rottal Terme. Seit 01.07.2010 ist die Salzwasser-Lagune eines der Highlights, mit einer Beckentiefe von 80 cm ist es mit dem Original Bad Birnbacher Thermalwasser, das zusätzlich mit 12% Sole angereichert wird, gefüllt. Dieses Sole-Thermalwasser, lässt die Besucher buchstäblich schweben. Audio- und Videoanimationen verwandeln die Salzwasser-Lagune zu einem Ort zum Träumen.

Auch die neue Regensauna entpuppt sich als wahres Multitalent und funktioniert als Dampfbad ebenso wie als Behandlungsraum für pflegende Schlammbäder. Den Höhepunkt dieser Regensauna stellt aber die Gewitter-Funktion mit der Simulation eines Sommergewitters dar. Erst steigt Dampf auf, später kommen Blitz und Donnergrollen hinzu, ehe ein warmer Regen von der Decke prasselt und damit gleichzeitig das Ende des Saunagangs ankündigt. Über eine anspruchsvoll gestaltete Textilsauna dürfen sich ab sofort auch „Nicht-FKK-Liebhaber“ freuen. Ebenso erhält die Sauna-Erlebniswelt mit der Infrarot-Physiotherm-Stube ein weiteres Gesundheitsangebot für Menschen mit Rückenbeschwerden, dabei sitz man nicht wie gewohnt in einer engen Kabine, sondern frei neben einander in speziell geformten Sitzen, einen Nachteil haben wir dabei erlebt, es dauert viel länger bis man zu schwitzen anfängt. Schön ist der Blick während der Bestrahlung durch eine große Glasfront auf den Thermensee mit seiner markanten Dampfpyramide. Ein Erlebnis für alle Sinne sind die neuen Alpha-Liegen. Sie bieten eine bisher nicht gekannte Tiefenentspannung und eignen sich hervorragend zum Seele baumeln lassen, genau dies erlebte unsere Redakteurin bei ihrem Test. Das Licht der Alpha-Liege hüllt Sie in ein Gefühl der Geborgenheit, dabei wirken die Wärme, die ergonomisch geformte Liegefläche und die sanften Schwingungen dieser einzigartigen Entspannungsliege auf Körper und Geist beruhigend. Das speziell auf medizinisch-wissenschaftlicher Basis komponierte Klangkonzept und die adäquaten Aromen führen den Geist in einen meditativen Alphazustand.

Ein Ort zum Durchatmen entstand mit dem neuen Gradierwerk. Salzhaltiges Wasser tropft in dem etwas kühleren Ruheraum über Birkenreisig, während sich dem Besucher ein herrlicher Blick auf den Brunnenhof bietet, wo der altehrwürdige Jungfrauenbrunnen des Rottaler Bildhauers Josef Neustifter ein neues Domizil bekam. Im mystischen Soletempel finden Sie die Salzsteingrotte und die Sole-Inhalationsgrotte, in dieser wird Jodsole in die feucht-warme Luft gesprüht und so umgibt der Dampf den leuchtenden Korpus in der Mitte des Raumes. Auch die Wellnessanwendungen erhielten ein neues Zuhause. Wohlfühlen heißt es dort nicht nur für den Körper, sondern Dank des herrlichen Blickes auf den „Garten der Sinne“ auch für die Seele. Die Behandlungsräume verfügen außerdem über einen eigenen Ruheraum einschließlich Terrassenzugang, auf der auch unter freiem Himmel eine Massage genossen werden kann.

Vom gemütlichen Kaminzimmer bis zum wintergartenähnlichen, Licht durchfluteten Salettl lädt das neue Vitarium ganz besonders zum Verweilen ein. Im 700 m² großen Ruhegarten eröffnet sich eine herrliche Aussicht wie auf einem Schiffsdeck durch die riesige Panoramaglaswand in den „Garten der Sinne“. Ein Labyrinth aus lebenden Hecken schlängelt sich durch den zweiten Teil des Ruhegartens, wo Pflanzen wie Orangenjasmin, Kaffeesträucher, Drachenlilie, die baumartige Schefflera oder der Balsamapfel die Gäste erfreuen. Die mächtige Glas- und Holzkonstruktion gewährleistet auch an kühlen Tagen ein Liegen und Entspannen wie unter freiem Himmel. Im Anschluss an den Ruhegarten wartet der Aktivgarten mit hochmodernen, einfach zu bedienenden Geräten und effektiven Trainingsmöglichkeiten. Tägliche Einweisungen durch kompetente Therapeuten, das komplette Fitnessangebot sowie der Abruf von Übungsvideos sind kostenlos. Für die kulinarischen Genüsse in der Rottal Terme ist das prämierten Gourmetrestaurant Albrechts zuständig. Lassen Sie sich mit der leichten Küche für Genießer zu wahren Gaumenfreuden verführen und geniessen Sie dabei den herrlichen Panoramablick über den Thermenbach und über die gesamten Freianlagen der Thermenwelt bis hinein in die Rottauen. Täglich von 11.00 – 20.00 Uhr ist der Chefkoch Herr Albrecht damit beschäftigt leckere Speisen zu kreieren. Nutzen Sie auch unser kostenloses Internetcafé. An der Vitaltheke im Saunaparadies erhalten Sie nicht nur gesunde und erfrischende Getränke nach dem Saunagang, sondern auch leckere Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch warten auf Sie.

Tauchen Sie ein in den Strom der Entspannung – dem Thermalbach, er entstand 2006 aus dem alten Gymnastikbecken, welches aufgeschnitten und der Bachlauf angefügt wurde, so das er mit seinen 105 m zum längsten Bachlauf in Europa wurden. In 3 min können Sie sich bei wohligen 33°C durch den Bachlauf treiben lassen, im Musikpavilion erleben Sie Musik unter Wasser, entspannen Sie auf den Sprudelliegen und lassen Sie sich durch die Nackenbrausen massieren. Leuchtdioden machen die Fahrt im Dunkeln so richtig romantisch. Am eindrucksvollsten erlebten wir den Thermenbach am 24.07.2010 zum Sommer-Mondscheinbaden. Dieses Badeerlebnis bis 24 Uhr findet einmal im Jahr statt, dabei können Sie die stimmungsvolle Atmosphäre in einem Lichtermeer, mit toller Musik und fruchtigen Cocktails geniessen. Lassen Sie sich beim nächsten Mondscheinbaden in den warmen Fluten der Rottal Terme verzaubern. Als Überraschung wurde an diesem Abend eine fantastische Feuershow mit Feuerspuckern, einer riesigen Fee und einem Feuerwerk geboten, was uns in Atem hielt und wir einfach verzaubert waren.

Fotos Rottal Terme und Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar