Entschleunigen beim Klosterurlaub Gästehaus Kloster Arenberg

0

Entschleunigen – das ist ganz einfach der Begriff für zur Ruhe kommen, der Hektik des Alltags entgegen zu wirken, der Beschleunigung der Berufswelt nach Hast, Hektik, Effektivität – schneller, höher, weiter und mehr wird die Entschleunigung entgegengesetzt. Dabei geht es um eine angemessene Geschwindigkeit und Veränderungen in einem umfassenden Sinn im Umgang mit sich selbst, mit den Mitmenschen und mit der umgebenden Natur. Wo, wenn nicht ein Kloster ist der beste Ort um zur Ruhe zu kommen.

Kloster Arenberg

Und genau das ist das Konzept des Gästehauses Kloster Arenberg, welches in diesem Jahr 10-jähriges Jubiläum feiert. Den Arenberger Dominikanischen Schwestern und Mitarbeitern ist es Herzensangelegenheit jedem Gast herzlich zu begegnen und ihnen großes Wohlwollen entgegenbringen.
Im Leitbild steht geschrieben:
„Jeder Gast – gleich welchen Glaubens und welcher Lebenssituation – soll sich in seinem Suchen und Fragen ,in seinen Hoffnungen und Ängsten verstanden, angenommen und aufgenommen wissen.“

Das Kloster Arenberg ist der perfekte Ort um Leib und Seele in Einklang zu bringen. Ob Sie den Duft von Rosenöl bei der Massage, die Wärme des Kräuterstempels auf der Haut zu genießen. Sich vom Wasser des Schwimmbades tragen zu lassen, in der Sauna gesund schwitzen oder am Morgen beim Tautreten und anschließenden Walking den eigenen Herzschlag wahrnehmen. Beim Qi Gong den Leib in Harmonie erfahren und mit Leib und Seele meditieren. In diesen berührenden Augenblicken ist der Leib in der Seele zu Hause und die Seele ist im Leib daheim.

Die Unterkünfte im Gästehaus sind hell, zweckmäßig und einfach, ganz einem Kloster entsprechend eingerichtet, sie verfügen alles über Badezimmer mit Dusche und WC. Die Zimmer bieten einen TV- und Internetanschluss und auf Wunsch kann ein Fernseher bereit gestellt werden. Über einen Lautsprecher kann man bei Bedarf klösterlicher Musik aus einem Lautsprecher lauschen. Sie haben die Wahl zwischen Einzel-, Doppelzimmer und Appartement. Das Konzept spricht jung und alt, Männer und Frauen an und deshalb ist das angebotene Programm so vielseitig. Dabei wird großer Wert auf die Freiheit der Teilnahme jedes einzelnen Gastes gelegt, es sind nur Empfehlungen für die individuelle körperliche und seelische Erholung. Jeder Gast kann selbst entscheiden, ob er in Gesellschaft oder allein für sich zur Ruhe kommen möchte. Das beste Beispiel dafür erlebt man bei den Mahlzeiten. Es gibt einen Speiseraum, in dem gesprochen wird und einen stillen Speiseraum für diejenigen, die schweigen möchten. Jeder Gast kann dies von Mahlzeit zu Mahlzeit selbst entscheiden, wo er speisen möchte. Das Kloster Arenberg eröffnet Erfahrungen der Ruhe und Stille, des zweckfreien Daseins und der Einfachheit als Gegenpol zu der rastlosen und leistungsorientierten Zeit, so kann sich das Leben neu ordnen und vertiefen. Die Präsens der Schwestern und die Begegnung mit ihnen machen die klösterliche Atmosphäre des Gästehaues spürbar. Die Gäste können an den Gottesdiensten der Schwestern teilnehmen oder das Angebot „Lebenslänglich“ wahrnehmen, um so mehr über das Ordensleben zu erfahren. Im Klosterkeller können Sie den Tag gemütlich bei einem Glas Wein oder Bier ausklingen lassen.

Fotos Kloster Arenberg und Gabriele Wilms

[approved]Kloster Arenberg
Cherubine-Willimann-Weg 1
56077 Koblenz
Tel. 0261 – 64010
www.kloster-arenberg.de[/approved]
Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar