Kundalini Yoga-Woche mit grüner Diät

0

Zum Energieschub im Winter vom 1. bis 8. Dezember 2013 heißt das Hotel Hochschober auf der seine Gäste zur Kundalini Yoga-Woche kombiniert mit einer grünen Diät willkommen. Das Hotel Hochschober auf der Winterlichen Turracher Höhe bietet den perfekten Rückzugsort für Yoga-Freunde.

Hotel Hochschober (6)

Unter Anleitung der erfahrenen Yoga-Experten Andrea Schipper und Andre Sat Ravi Singh aus Bayern begeben sich die Teilnehmer auf eine Reise zu sich selbst. Spezielle Haltungen aus dem Kundalini Yoga fördern die Reinigung der Organe und steigern die geistige und körperliche Energie. Täglich finden sich die Teilnehmer zu wahlweise bis zu drei Einheiten im Chinaturm mit seiner meditativen und ruhigen Atmosphäre ein. Das Programm ist für Einsteiger wie für Geübte geeignet. Eine leichte und gesunde Kost unterstützt die Entsäuerung. So ernähren sich die Yogis in dieser Woche ausschließlich nach den Prinzipien der grünen Diät. Drei Mahlzeiten täglich mit Zutaten, die von Natur aus eine grüne Farbe haben, stehen auf dem Menüplan. Für die schmackhafte Zubereitung sorgt das in veganer Ernährung geschulte Küchenteam des Hotels. Der Preis für das Arrangement über sieben Nächte beginnt bei 1.026 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive einer Vielzahl an Serviceleistungen sowie der Nutzung der Welt aus Wasser, Wärme und Wohlgefühl.

Hotel Hochschober (7)

Im Kundalini Yoga geht es vor allem um die Aktivierung und Stärkung der Energie. Spezielle Übungen sorgen für mehr Leistungskraft, tiefe Entspannung und eine verfeinerte Selbstwahrnehmung. Die Teilnehmer fühlen sich zudem jung, gestärkt und gereinigt. Zahlreiche Meditationseinheiten und intensive Atemübungen beeinflussen das Wohlbefinden positiv. Unterstützend bei der Reinigung und Entsäuerung des Körpers wirkt die grüne Diät mit ausschließlich frischen und gesunden grünen Lebensmitteln. Sie weisen einen besonders hohen Anteil an Chlorophyll auf, das die Zellteilung beschleunigt und das Immunsystem stärkt. So kommen grüne Salate, Gurken, Kräuter und grüne Hülsenfrüchte auf den Tisch. Grünes Gemüse wie Mangold, Brokkoli und Spinat werden gedünstet und mit Olivenöl gereicht. Bei der Nachspeise greifen die Teilnehmer zu grünem Obst wie Weintrauben, Äpfeln und Honigmelonen. Soja-Soße und gesalzener Sesam sorgen für einen würzigen Geschmack. Erlaubt sind Getränke wie Quellwasser aus dem hoteleigenen Brunnen, Kräutertees und Zitronenwasser. Andrea Schipper und Andre Sat Ravi Singh absolvierten ihre Kundalini Yoga-Ausbildungen in den USA. Sie leben zusammen am Tegernsee und geben Workshops im In- und Ausland. Gemeinsam gründeten sie das erste deutsche Online Yoga Magazin www.yogarelations.com.

Maßgebende Innovationen, gelebte Tradition und die natürliche Herzlichkeit der Gastgeberfamilie Leeb und Klein sowie der rund 100 Mitarbeiter zeichnen das Vier-Sterne-Superior-Hotel aus. Auf 1.763 Metern Seehöhe am Ufer des Turracher Sees in Kärnten gelegen, beherbergt es 110 Zimmer, ein Restaurant mit Küchenstammtisch, eine Bibliothek, einen Spielraum, ein Basislager für sportlich Aktive sowie eine eigene Kinder- und Jugendvilla auf zwei Etagen für die Kleinen unter den Großen. Ein orientalisches Hamam mit Waschungen aus 1001 Nacht, ein vierstöckiger authentischer Chinaturm und das einzigartige See-Bad ergänzen das Angebot. Direkt an der Bergstation der Panoramabahn betreibt das Hotel seit Dezember 2011 seine eigene Berghütte – die AlmZeitHütte auf 1.968 Metern. Unter dem Motto „HochschoberN“ versüßen über 100 Inklusivleistungen den Urlaub von früh bis spät. Seit Juni 2013 empfangen 33 neu gestaltete Zimmer im Stammhaus des Hotels die Hochschober-Gäste.

Fotos Hotel

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar