Abenteuer erleben – übernachten Sie im Ersten Baumhaushotel Deutschlands

0

Schlafen Sie in über 10m Höhe in den Wipfeln der Bäume im ersten Baumhaushotel Deutschlands, ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis. Sie fühlen sich in die Kindheit zurück versetzt, denn wer wollte nicht schon immer sein eigenes Baumhaus haben.

Baumhotel2

Unsere Redaktion war von der Touristischen Gebietsgemeinschaft (TGG) NEISSELAND e. V und dem Erbauer und Betreiber Herrn Jürgen Bergmann eingeladen, um dieses Abenteuer für Sie zu testen und life darüber zu berichten. Auf der Kulturinsel Einsiedel im Wald des Grüngeringelten Abenteuerfreizeitparks wurde im Juni 2005 das erste Deutsche BH-Hotel Deutschlands eröffnet und jetzt können Sie zwischen 8 Baumhäusern wählen, von urig, verträumt oder auch mystisch.

Die Kulturinsel, das „Turi Sede Land“ ist schon seit Urzeiten ein ganz ungewöhnlicher Ort – Waldgeister, Elfen und Trolle leben hier ganz einträchtig mit den Menschen zusammen und die Inselgeiser bezogen auch jedes Baumhaus machten es sehr gemütlich und gaben ihm seine eigene Geschichte So findet man in Fionas Luftschloss Blümchentapete sowie Wand- und Deckenmalereien. Judka hat Ihr Trollfamilienhaus mit Fellen und dicken Teppichen geschmückt und in Bodelmutzens Geisterschloss geht es mystisch zu. Erleben Sie abenteuerlicher Romantik mit geheimnisvollen Geräuschen in der Nacht gepaart. Die einzelnen Baumhäuser haben Namen nach ihren Vorbesitzern, den Inselgeistern und da hat jeder etwas anderes gesammelt und als Gast des Hauses sollten Sie dem Geist auch solch ein Geschenk mitbringen, um Ihn gutmütig zu stimmen.

In jedem Baumhaus finden sie eine Sitzecke, eine oder mehrere Schlafnischen und eine Minitoilette, diese ist wirklich mini, ein sehr kleiner Raum in den man grad rein passt, nach dem Toilettengang – Spülung wird ein Wasserhahn darüber geschwenkt zum Hände waschen. Die meisten haben auch noch einen Balkon. Die drei neuesten Baumhäuser besitzen außerdem Bad und Dusche und sind für je sechs Personen. Das Herz des Hotels ist die Feierplattform mit kreisförmig angeordneten, gemütlichen Sitzgelegenheiten. Den Mittelpunkt der Plattform bildet der überdimensionale Badebottich der von einem urigen Ofen beheizt wird. Von der Plattform aus führen die verschlungenen Wipfelstege zu den einzelnen Baumhäusern. Wenn in dem Bottich nicht gebadet wird ist er mit einer Holzplatte abgedeckt und dient als Stehtisch, an dem wir unsere Einweisung von einem Insulaner in das Baumhaus erhalten haben. Als sehr abenteuerliches Highlight kann man sich morgens in der Höhen-Schock-Dusche mit Freilufttrocknung wecken lassen, dies haben wir aber dann doch nicht ausprobiert, dafür war es im September einfach schon zu kalt, denn warmes Wasser konnten wir noch nicht überredet werden, in diese Höhen zu kommen. Dafür wird man mit einem einmaligen Blick über das Neissetal in den Sonnenaufgang hinein belohnt.

Wir benutzten dann doch lieber den umgebauten Bauwagen zum Duschen, dieser ist mit zwei getrennten rustikalen Duschen – ein Weinfass als Duschbecken – und WC ausgebaut. Wir bewohnten während unserem Besuch die „Baba – Doros Kräuterkate“. Baba-Doro, ist die Kräuterhexe von Turi Sede. Sie hat ihr Baumhaus schön grün und gemütlich eingerichtet und überall ist ihre Sammelleidenschaft zu sehen – Löffel in allen Variationen. Doch keine Angst, verhexen will sie nur die Bösen, also wir wurden nicht verhext.

Dieses Häuschen hat eine Sitzecke und zwei Schlafebenen, vom Bett aus genossen wir einen traumhaften Blick aus dem Fenster, eine Minitoilette von der aus man auf dem Balkon gelangt. Das Beste ist aber die Blümchen-Terrasse. Weitere Baumhäuser sind zum einen „Judkas Trollfamilienhaus“. Judka, Thor Alfson und Olve, die Trondheimer Trolle, sind von weit her nach Turi Sede gekommen. Sie lieben es groß, aber urig und es ist deshalb ein zweietagiges Wipfelhaus mit bestem Überblick.

„Bergamos Gäste-Nest“ und „Fionas Luftschloss“

„Bergamos Gäste-Nest“ des Inselkönig Bergamos ist wahrlich prunkvoll, denn für seine Gäste, gibts nur das Beste, mit seinen liebsten Fundstücken hat er sein Gästenest „vergoldet“. „Fionas Luftschloss“, Lichtelfen, wie Fiona sind Frohnaturen und lieben das Schöne, bei Dunkelheit fallen sie jedoch sofort in einen tiefen Schlaf. Daher ist ihr Luftschloss sehr hell und die Wandmalereien zaubern ein Lächeln auf jeden Schmollmund.

„Modelpfutzens Wipfelgipfel“ und „Thor Alfsons Astpalast“

„Modelpfutzens Wipfelgipfel“ des zweiten Waldgeistes Modelpfutz der ein richtiger Spring-ins-Feld ist. Sein Baumhaus ist natürlich dementsprechend stilecht eingerichtet. „Thor Alfsons Astpalast“, er war Hafenarbeiter-Obermeister und jetzt pflegt er sein exorbitantes Sammmelsurium von Kostbarkeiten der sieben Weltmeere. Sein Astpalast gibt dabei nur einen mirkometrisch rudimentären Einblick in diese faszinierende Sphäre. “Bodelmutzens Geisterhaus“, Bodelmutz, ist einer der Waldgeister, er ist nicht nur sehr schläfrig und gefräßig, sondern spielt dem einen oder anderen auch gerne mal einen Streich. Da ist es nicht verwunderlich, wenn es in seinem Baumhaus mystisch zugeht.

„Troll Olves Baumburg“

„Troll Olves Baumburg“ präsentiert das einmaligste und einzigartigste Hosentaschenmuseum des Universums. Sein anspruchsloses Gemüt hat an der Schwelle seiner Burg Halt gemacht. Das schmuckvoll ausgestattete Flintstone Ambiente umwirkt mit dem leichten Hauch einer skandinavischen Fischerhütte erwartet seine Gäste. Einige unserer Kollegen waren die Baumhäuser zu hoch und deshalb verbrachten Sie eine Abenteuernacht im „Waldsiedlum“, das sich unterhalb des Baumhaus-Hotels befindet Die orientalisch ausgestaltete Zwei- und Viermannalkoven bieten eine stimmungsvolle Übernachtungsmöglichkeit. Die Bettnischen sind mit Matratzen, Bettzeug & -wäsche und einem kleinen Tisch ausgestattet.

Der Grüngeringelten Abenteuerfreizeitpark auf der Kulturinsel Einsiedel ist eine ungewöhnliche Oase, auf der sich Kunst und Kultur abseits von Stadt und Dorf begegnen. Die große Spiellandschaft ist mit einem Piratenschiff, Zauberschloss, abenteuerlichen Brücken und Geheimgängen, Weidenlabyrinth und Mäander-Tal ausgestattet. Hier jeder schnell zum Hochseekapitän oder Höhlenforscher – egal, wie alt er ist. Und mit dem inselübergreifenden Großraumspiel auf den Spuren des legendären Einsiedler-Volkes wird er – oder sie – zum Schatzsucher. Das Galeriecafé und die Feuerschenke bieten manch unbekannte Köstlichkeit vom Feuer oder aus dem Backofen. Als Baumhausschläfer hatten wir eine Nachtaufgabe zu lösen, um am nächsten Tag ein ordentliches Frühstück zu bekommen. Dazu mussten wir 22:45 Uhr einen Briefumschlag öffnen und den Anweisungen darin folgen, um das Puzzle am Ende aufzulösen. Ein richtiges Abenteuer und wir haben es gemeinsam mit einen Vater und seinem Sohn geschafft und waren ganz stolz auf uns, es hat richtig Spaß gemacht. Und das Frühstücksbuffet im Galeriecafé war richtig gut.

Fotos Baumhaushotel und Gabriele Wilms

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar