Trotz Randlage – Hamburg erkunden

0

Das Park Inn by Radisson in Hamburg Nord liegt etwas abseits vom Trubel der Innenstadt im Norden von Hamburg. Es ist aber der ideale Standort für Tagungen und zum Weiterflug von Hamburg, aber auch um die Innenstadt zu erkunden, denn das Hotel ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Lobbybereich

Das 4-Sterne-Haus ist 1982 als Novotel gebaut wurden und im Dezember 2007 von Park Inn übernommen und Grund saniert wurden. 2008 wurde es als Park Inn by Radisson eröffnet, 2012 wurden die Zimmer renoviert. Das Hotel ist fast durchgängig geöffnet, nur vom Sonntag vor Heiligabend bis zum 1. Werktag nach dem 1. Weihnachtsfeiertag ist es geschlossen.

Park Inn by Radisson Hamburg Nord

Das Hotel liegt idyllisch im Grünen, aber auch unweit der Autobahn und nur 10 Minuten vom Flughafen entfernt. Es ist super mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, zum Beispiel fährt man mit der U2 nach Niendorf Nord und von hier mit dem Bus 284 (der Ikea-Bus von 9.00 – 21.00 Uhr), dieser hält fast vor der Haustür. Zu anderen Zeiten muss man den M21 nehmen, der alle 10 Minuten fährt und die Haltestelle nur 5 Minuten vom Hotel entfernt ist. Die letzte Bahn fährt 00.05 Uhr vom Hauptbahnhof und dann noch ein Bus M21 bis zum Modezentrum. Später muss man sich für die 14 km von und zum Hauptbahnhof ein Taxi nehmen.

Das Park Inn hat eine hervorragende Küche, davon konnte ich mich bei einem Besuch überzeugen. Die Kürbiscremesuppe war mit Kernöl zu einem Kunstwerk verziert und hat fantastisch geschmeckt. Als Hauptgang hatte ich ¨Hamburger Pannfisch¨, drei Sorten Fischfilet auf knusprigen Bratkartoffeln und Dijon-Senfsause in einer rustikalen Pfanne serviert, einfach ein Genuss. Das nette und zuvorkommende Personal macht den Aufenthalt zum Besonderen, ich habe mich sehr wohl und aufgehoben gefühlt.

Das Restaurant ist in drei gemütliche Bereiche unterteilt, zum Beispiel für das a` la carte Restaurant ¨4Colors¨ und den Bereich für die Tagungsgäste und einen Bereich, den man für ca. 30 Personen zum Beispiel für Familienfeiern separat abteilen kann.

Morgens beginnt man den Tag perfekt mit einem Frühstück vom sehr guten und umfangreichen Buffet, das kaum Wünsche offen lässt. Leider fehlte mir die Zeit, um es ausgiebig zu genießen, da es 06.00 Uhr öffnete und ich schon 06.20 Uhr zum Bus aufbrechen musste.

Terrasse 2

Besonders schön und durch eine natürliche grüne Wand abgetrennt ist die Gartenterrasse für 80 Personen. Hier wird den ganzen Sommer abends Barbecue angeboten. Auf der großen Grillstation wird jeden Abend frisch gegrillt und damit auch Nicht-Hotelgäste angelockt. Das Hotel bietet einen kulinarischen Kalender mit monatlichen Highlights wie gerade jetzt im September ¨Kürbis, Steckrübe und Co.¨ oder ¨Traumpaar – Flammkuchen trifft Federweiser¨ und bis Oktober heißt es ¨O`zapft is! – es wird frisches bayrisches Festbier in der Bar gezapft. Im Oktober heißt es kulinarisch ¨Jetzt wird’s wild¨. Auf dem großen Bildschirm, im Sommer auf der Leinwand im Garten, wird über Sky jedes Spiel des HSV und Sant Pauli, sowie der Formel1 Grand Prix live übertragen. Das Grillen auf dem offenen Feuer lockt natürlich auch Spaziergänger an und nimmt die Scheu der Gäste, ein Hotelrestaurant zu besuchen. Wie sagt der Convention Sales Manager Herr Siemer schmunzelnd so schön ¨Totes Tier am offenen Feuer und Bier und der Mann ist glücklich¨.

Besonders gefragt ist das Hotel bei Tagungsgästen, dafür stehen 9 Konferenzräume mit Tageslicht und Vollausstattung mit moderner Konferenztechnik zur Verfügung. Bei fünf Räumen kann man die Wände komplett aufmachen und man erhält ein Saal mit einer Größe von 330 m², der auch zum Beispiel für Autopräsentationen genutzt wird, da man ebenerdig die Flügeltüren zum Parkplatz öffnen und somit ein Auto hineinfahren kann. Er ist auch für Hochzeiten geeignet, auf der Terrasse gab es sogar schon eine freie Trauung. Für alle Tagungsgäste gibt es nur eine große Kaffestation mit zwei großen Kaffeemaschinen, wobei der Kuchen und die Häppchen ständig frisch aufgelegt werden. Es wird mit den einzelnen Gruppen abgestimmt, damit nicht alle gleichzeitig Kaffeepause machen und es funktioniert hervorragend, sie haben nur sehr gute Erfahrung damit. Im gesamten Haus sind 512 kb WLAN kostenfrei verfügbar, wer größere Datenvolumen benötigt kann diese für 9,90 € zukaufen.

Das Hotel verfügt über 122 Zimmer, Einzelzimmer, die als Doppelzimmer genutzt werden können. Die Zimmer sind hell, freundlich und zweckmäßig eingerichtet. Das Park Inn setzt auf Funktionalität. Sie sind mit einem großen Flat-TV und einer Tassimo Kaffee- und Teemaschine, sowie einer Bügelstation und Steckdose im Safe ausgestattet. In den Betten schläft man hervorragend. Die Einzelzimmerpreise beginnen ab 79 € zuzüglich Frühstück, kostenfreie Parkplätze stehen allen Gästen zur Verfügung.

SAM_5115

Die 15 Familienzimmer sind mit drei Betten ausgestattet, es kann aber zum Beispiel ein Kinderbett zugestellt werden. Kinder bis 12 Jahre übernachten und essen frei im Hotel. Es verfügt über zwei behindertenfreundliche Zimmer.

Überraschung

Das Park Inn by Radisson bietet ein besonderes Packet ¨Park, sleep and fly¨ an, das heißt ankommen, kostenfrei auf einen der 160 Parkplätze des Hotels Auto abstellen, schlafen und am nächsten Tag in den Urlaub fliegen, das Auto bleibt stehen und nach dem Urlaub holt man es wieder ab oder schläft noch eine Nacht und fährt dann nach Hause. Ein Angebot wird sehr gern von dänischen Gästen genutzt wird.

Shop im Lobbybereich

Seit der WM 2012 besitzt das Hotel einen Kicker, der nicht nur bei Kindern, sondern auch bei den Tagungsgästen sehr beliebt ist. Als Alternative zur Minibar steht neben der Rezeption ein Kühlschrank mit Getränken und Snacks, der gern von spät ankommenden oder sehr zeitig abfahrenden Gästen genutzt werden. Es gibt Sandwiches, Salate und Jogurt. Im Schrank gibt es ein paar Souvenirs, Süßigkeiten und auch Kaffeepads, falls jemand etwas mehr Kaffee auf dem Zimmer trinken will.

Fazit: Ein gepflegtes Haus mit sehr netten Personal und ausgezeichneter Küche, was einen Hamburg-Besuch abrundet, der Standort ist ideal, zum Flughafen und Hamburg ohne Auto zu erkunden.

Fotos Gabriele Wilms

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar