Neues Freigepäck-Konzept bei der Vietnam Airlines

Ab dem 1. August führt Vietnam Airlines neue Regeln für Freigepäck auf ausgewählten Inlands- und Auslandsflügen ein. Dementsprechend wird die Freigepäckmenge nun durch die Anzahl der Gepäckstücke anstelle durch das Gesamtgewicht, mit dem ein Passagier reisen kann, bestimmt.

Für Fluggäste, die vor dem Inkrafttreten des neuen Konzepts ihre Tickets gekauft haben, gilt die jeweilige Freigepäck-Regelung, die auf dem Ticket angegeben ist.

Zusätzlicher Komfort auf Codeshareflügen

Das Stückkonzept wird vermehrt von internationalen Fluggesellschaften eingesetzt. Durch diese Änderung werden die Richtlinien von Vietnam Airlines mit denen der Skyteam Fluggesellschaften vereinheitlicht, was den Passagieren der Codeshareflüge mit Vietnam Airlines zusätzlichen Komfort bietet.

Freigepäckmenge variiert je nach Reiseziel

Mit der neuen Richtlinie können Business Class Passagiere auf Inlandsflügen innerhalb Vietnams und auf Flügen von Vietnam nach Südostasien ein Gepäckstück mit 32 kg aufgeben. Auf Flügen zwischen Vietnam und Nordostasien, Europa, Australien und den USA sind es zwei Gepäckstücke à 32 kg.

In der Economy Class ist auf Inlandsstrecken sowie auf Flugstrecken zwischen Vietnam und Südostasien, Nordostasien, Europa und Australien ein Gepäckstück mit 23 kg zugelassen. Auf den Flügen zwischen Vietnam, Japan und den USA kann pro Passagier jeweils zwei Gepäckstücke à 23 kg befördert werden.

Quelle und Fotos Vietnam Airlines

Booking.com
Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 1010 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*