Wiederöffnung der Felbertauernstrasse

0

Pünktlich zur Hauptreisewelle und dem Ferienbeginn in Baden-Württemberg und Bayern ist die kürzeste Nord-Süd-Verbindung wieder frei befahrbar, am Samstag, 27. Juli 2013 um 6:00 Uhr wird die Felbertauernstraße in Österreich wieder geöffnet.

Felbertauernstrasse © Martin Lugger

Felbertauernstrasse © Martin Lugger

Die Passstraße Felbertauernstraße führt von Mittersill im Salzburger Land über den Alpenhauptkamm und ist die kürzeste Verbindung in den Süden, wie zum Beispiel nach Italien. Sie war am 14. Mai 2013 nach einem Felssturz nicht mehr passierbar und gesperrt Sie wird als preisgünstige Alternative zur Brenner- oder Tauernautobahn besonders gern von Urlaubern genutzt, die auf dem Weg in den Süden sind.

„Wir sind stolz, froh und erleichtert, dass wir die Felbertauernstraße rechtzeitig zur Hauptreisezeit wieder eröffnen können“, sagt Vorstandsdirektor Mag. Karl Poppeller. Sein Dank gilt allen Mitarbeitern, Firmen und Expertenteams, die zum Teil rund um die Uhr im Einsatz waren, um „das Unmögliche“ möglich zu machen.

In der Rekordzeit von nur 1 1/2 Monaten wurde eine neue Straße errichtet. Sie ist 1,5 Kilometer lang und macht einen Bogen um die Schildalmgalerie, die vom Felssturz zerstört wurde. Zunächst ist die Felbertauernstraße für alle Fahrzeuge bis 12 Meter Länge und 25 Tonnen Gewicht geöffnet. Ab Ende September können auch ganz große Reisebusse und echte Schwergewichte auf der eigentlichen Felbertauernstraße den kürzesten Weg in den Süden wieder nutzen.

Quelle: felbertauernstrasse.com

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar