Ab 1. Dezember wieder Vignettenkontrollen bis Kufstein-Süd

0

Nun ist es amtlich, der ADAC weist auf seiner Website darauf hin, dass ab dem 1. Dezember an wieder eine Vignette in die Windschutzscheibe kleben müssen, es kommt wieder zu Vignettenkontrollen auf der A 12 bei Kufstein-Süd.

Mustervignette, Foto ADACSchlechte Nachricht für Autofahrer – Winterurlauber, die über die Inntalautobahn A 12 zum Beispiel in die Skigebiete rund um Kitzbühel und St. Johann in Österreich fahren, müssen ab 1. Dezember der Vignettepflicht nachkommen. Die Ausnahmeregelung, wonach auf dem sechs Kilometer langen Autobahnabschnitt zwischen der deutsch-österreichischen Grenze und dem Anschluss Kufstein-Süd keine Vignetten-Kontrollen durchgeführt werden, endet am 30. November. Laut ADAC sollen die Kontrollen unmittelbar hinter der Grenze beginnen, so nimmt die österreichische Autobahngesellschaft ASFINAG auf dem sechs Kilometer langen Abschnitt zwischen der deutsch-österreichischen Staatsgrenze bei Kiefersfelden und der Anschlussstelle Kufstein-Süd die Vignettenkontrollen wieder auf.. Wer ohne gültiges „Pickerl“ erwischt wird, zahlt mindestens 120 Euro Strafe. Die letzte Vignetten-Verkaufsstelle vor der Grenze ist an der Raststätte Inntal. Außerdem können die Aufkleber über den Automobilclub bezogen werden.

Zwar sind seit 1997 alle Autobahnen in Österreich und damit auch die gesamte Inntalautobahn A 12 vignettenpflichtig, dank einer Ausnahmeregelung wurden Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen aber bislang auf der Strecke von der Grenze bei Kiefersfelden bis Kufstein-Süd nicht kontrolliert. Diese Ausnahmeregelung endet am 30. November.

Die Begründung der ASFINAG für die Wiedereinführung der Kontrollen

Mit der Verkehrsfreigabe des nun zweiröhrig ausgebauten Pfändertunnels am 4. Juli 2013 auf der Rheintalautobahn A 14 endet die Vorarlberger Sonderregelung „Korridorvignette“ ersatzlos, so dass wieder das gesamte hochrangige österreichische Straßennetz – wie im Bundesstraßen-Mautgesetz geregelt – einheitlich vignetten- und mautpflichtig ist. Weitere Ausnahmen sind nicht mehr vertretbar. Mit Ausgabe der neuen Vignette 2014 werden daher nun auch entsprechende Kontrollen ab dem Grenzübergang Kiefersfelden starten. Die Neuregelung ab Dezember steht ganz im Zeichen der Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer: An allen anderen Autobahnen wird die Einhaltung der Vignettenpflicht auch unmittelbar ab der Grenze kontrolliert (etwa Arnoldstein A 2, Nickelsdorf A 4, Suben A 8 oder Walserberg A 1) und deshalb wird es künftig auf der A 12 auch keine Ausnahme mehr geben. Selbstverständlich wird die ASFINAG die Verkehrsteilnehmer in den betroffenen Regionen – insbesondere auch im benachbarten Deutschland – rechtzeitig über die Maßnahme „Aufnahme der Vignettenkontrolle bei Kiefersfelden“ informieren.

Quelle: ADAC

Booking.com

Über den Autor

Gabriele Wilms

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlassen Sie einen Kommentar