Die drei ersten Kneipp für mich®-Erlebnisdörfer der Alpen

Rate this post

Scheffau in Tirol, Niederdorf in Südtirol sowie Bruck und Fusch im Salzburger Land sind die drei ersten Kneipp für mich®-Erlebnisdörfer der Alpen. Sebastian Kneipps Lehre stellt das natürliche Bedürfnis des Menschen nach Gesundheit, Wohlbefinden und innerer Ausgeglichenheit in den Mittelpunkt. Alle drei Kneipp für mich®-Erlebnisdörfer liegen in kraftvollen Naturlandschaften mit mächtigen Bergen, gesunder Luft, reinem Alpenquellwasser und vielen Energieplätzen.

Sie bieten ihren Gästen die Möglichkeit, Kneipps medizinisch anerkannte Ganzheitstherapie auch im Urlaub anzuwenden oder hier erstmals kennenzulernen. Kneipp-Anlagen mit Wassertret- und Tauchbecken, Gradieranlagen und Meditationswegen bilden die Grundlage dafür. Außerdem wurden von Kneipp®-Gesundheitstrainern professionell betreute Wochenprogramme auf die Beine gestellt. So schaffen die Kneipp für mich®-Erlebnisdörfer einen gesunden Ausgleich zum Alltag, der oft genug von Bewegungsmangel, Fehlernährung, Übergewicht und dadurch drohenden Zivilisationskrankheiten geprägt ist.

Mit Hilfe von Kneipp kann jeder Mensch eine neue Lebensqualität finden, die ihn stärkt, die Leistungsfähigkeit steigert und vor Krankheit schützt. Die Angebote in den Kneipp für mich®-Erlebnisdörfern setzen auf einen rundum harmonischen Urlaub im Einklang mit allen fünf Säulen von Kneipps Therapie: der gesundheitsfördernden Wirkung des Wassers, der Heilkraft ausgewählter Pflanzen, körperlicher Bewegung, einer ausgewogenen Ernährung und der inneren Balance von Körper, Geist und Seele. Neben dem umfassenden Kneipp-Angebot trägt in den Kneipp für mich®-Erlebnisdörfern Scheffau am Wilden Kaiser, Niederdorf im Hochpustertal sowie Bruck und Fusch an der Glocknerstraße auch die heimelige Dorfatmosphäre und die rundum gesunde Natur zum ganzheitlichen Wohlbefinden bei.

Das für jeden Gast zugängliche Kneipp-Angebote mit Wassertretanlagen, Barfusswegen und Meditationsplätzen sind in allen drei Kneipp für mich®-Erlebnisdörfern vorhanden. Sämtliche Anlagen und die Infrastruktur wurden vom Internationalen Kneipp-Institut in Bad Wörishofen geprüft und zertifiziert. In Wörishofen begründete Pfarrer Sebastian Kneipp vor rund 100 Jahren den heutigen Weltruf der naturheilkundlichen Lehre. In den drei Kneipp für mich®-Erlebnisdörfern sind Kneipp®-Gesundheitstrainer und -betreuer tätig, die an der Sebastian-Kneipp-Akademie ausgebildet wurden. Sie begleiten die Gäste durch ihr Urlaubs-Kneipp-Programm und bieten zusätzliche Kurse an. Mit ihren wertvollen Tipps und Anleitungen lässt sich das Kneippen auch zuhause aktiv betreiben und leben.

Selbst die Beherbergungsbetriebe in den drei Kneipp für mich®-Erlebnisdörfern sind zertifiziert. Sie schnüren für ihre gesundheitsbewussten Gäste spezielle Kneipp-Pakete. Zum gesunden Angebot kommt die herrliche Alpenlandschaft, die von Natur aus Kraft gibt und den Menschen durchatmen lässt. So können Gäste den Alltag genussvoll hinter sich lassen und sich einem bewussten Leben voll gesunder Harmonie öffnen. Das Angebot beruht auf den fünf Säulen der medizinisch anerkannten Ganzheitstherapie von Sebastian Kneipp, die alle Bereiche der körperlichen und seelischen Gesundheit umfasst. Die Wassertherapie regt den Kreislauf an und steigert die natürlichen Selbstheilungskräfte. Zu den mehr als 100 Kneippanwendungen, die zum Teil kalt oder warm und häufig im Wechsel praktiziert werden, zählen Güsse, Bäder, Waschungen, Wickel und Auflagen, Wassertreten, Taulaufen und Schneetreten.

Die Heilpflanzenkunde gehört zu den ältesten überlieferten Heilmethoden. Die Kneipp’sche Phytotherapie sieht die Behandlung mit Heilpflanzen in Form von Pflanzenextrakten in weitestgehend naturbelassener Form vor. Die Bewegungstherapie ist ein sanftes und umfassendes Ausdauer- und Koordinationstraining mit verschiedenen Bewegungsarten, die den gesamten Organismus in Schwung bringt. Die Ernährungslehre von Kneipp entspricht modernen Erkenntnissen: Keine strengen Diäten, sondern der bewusste Genuss von ausgewogenen, vitalstoffreichen sowie möglichst fettarmen und naturbelassenen Lebensmitteln steht im Mittelpunkt.

Die fünfte Säule ist die Ausgeglichenheit. Bei der Ordnungstherapie steht die innere Balance als oberstes Prinzip über den Elementen und vereint sie zu einem sinnvollen ganzheitlichen Konzept. Kneipps Lehre betrachtet den Menschen als Ganzes, was auch eine gesundheitsorientierte Lebensgestaltung und die psychische Verfassung mit einschließt. In der Kneipp-Therapie werden die fünf Naturheilverfahren deshalb immer auch gleichzeitig angewendet. Durch die Kombination kann die heilende Wirkung eines einzelnen Verfahrens mit weiteren sanft wirksamen Verfahren verstärkt werden. Kneipps Lehre, seine Lebensweise und Heilmethoden eignen sich zur Vorbeugung und steigern die Selbstheilungskräfte des Körpers bei Zivilisationskrankheiten. Damit ist die Lehre heute aktueller denn je.

Fotos Kneipp für mich®-Erlebnisdörfer

Gabriele Wilms
Über Gabriele Wilms 984 Artikel
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Tätigkeit des Reisejournalistin und Bloggerin. Ich betreue Toureal als verantwortliche Chefredakteurin. Gut ein Drittel des Jahres bin ich daher für unser Reisemagazin unterwegs in den schönsten Hotels Europas.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*